Der Balkon im Hochsommer

Der Zenit ist überschritten

Der Blutweiderich Lythrum salicaria verblüht so langsam und damit ist die schönste Zeit auf dem Balkon fast vorbei. Der eine Strauch ist so gut wie fertig, der andere zeigt noch ein paar blühende Spitzen. Wenn die beiden großen pinkfarbenen Blütenwunder ausgeblüht haben, sieht der Balkon nur noch halb so schön aus. Außerdem ist der Blutweiderich ein großer Insektenmagnet.

Etwas grell das Licht, aber daß ist eine der letzten Gesamtaufnahmen des Balkons. Nicht wundern, der rechte Blutweiderich steht in einer Waschschüssel. Bei den warmen Temperaturen wird viel getrunken :-)

Eigentlich ist es positiv, daß wir nicht solche Hitzetage haben, wie die letzten drei Jahre. Die Pflanzen blühen länger, was mich sehr freut, allerdings ist dieses Jahr vieles kleiner oder schwächer ausgeprägt. Entweder mögen manche Pflanzen die Hitze mehr oder sie müssen nach den drei herausfordernden Jahren mal pausieren.

Neu aufgeblüht sind die Skabiosen-Flockenblumen Centaurea scabiosa. Ursprünglich hatte ich zwei, dann habe ich mir letztes Jahr noch zwei Pflanzen vom Gartenzaun dazugeholt. Sie versäen sich prächtig und inzwischen habe ich 7 und die nächsten stehen in den Startlöchern :-) Leider blüht jede Blüte nur ein oder zwei Tage, dafür sind sie unter den Insekten heiß begehrt.

Die Hummeln naschen an den Blüten ebenso wie die kleinen Furchenbienen Lasioglossum. Hier ist es eine Drohne einer Ackerhummel Bombus pascuorum. Die auf dem linken Bild sieht ein bißchen beschwippst aus ;-)

Sie wachsen zwar gut dieses Jahr, aber die Blütenfülle ist nicht so groß, wie sonst. Egal, ich liebe die Trichterwinde Ipomea. Dieses Blau! Sie blühen immer nur bis zum Mittag. Wenn es heiß ist, verblühen sie noch früher. Am Abend vorher kann man immer schon die Knospen sehen, die sich am kommenden Tag öffnen werden.

Nektar und Pollen bekommt also nur die frühe Hummel :-) Wobei, das stimmt nicht so ganz. Selbst wenn die Blüten schon zusammenklappen, versuchen die Hummeln noch hineinzukommen. Das sieht lustig aus. Eine hatte neulich Mühe aus diesem Ganzkörperkondom wieder rauszukommen.

Hach, diese Farben!

Morgens sind die Blüten zudem noch schön blau, wenn sie verblühen werden sie immer violetter. Es sind jedenfalls beliebte Hummelblüten!

Ich habe verschiedene Lavendelsorten Lavandula, aber fragt mich bitte nicht, welche. Das hier ist die dritte Pflanze, die blüht und sie wird regelmäßig von den Hummeln mitgenommen. Lavendel ist eigentlich ein „must-have“ unter den Insektenpflanzen.

Dies und das….Kohl-Gänsedisel Sonchus oleraceus (vermutlich), Hartriegelbeeren Cornus, Zauberglöckchen Calibrachoa. Die Gänsedisteln wachsen in jedem zweiten Topf (ich rupfe aber ein paar raus) und sind bei Insekten durchaus beliebt, wenn auch nicht unbedingt erste Wahl hier oben. Die Zauberglöckchen sind im Frühjahr und Herbst besonders beliebt, wenn das Blütenangebot sonst übersichtlich ist. Ich sehe Hummeln und Schwebfliegen in den Blüten.

Zwischenzeitlich ist die Schnirkelschnecke Helicidae wieder aufgetaucht. In einem Wasserglas, in das ich einen Ableger gestellt hatte, sah ich sie plötzlich wieder. Es ist ja so trocken draußen, da fand sie einen „Schluck Algen“ zur Abwechslung wohl ganz schmackhaft. Ich wollte später noch mal nach ihr sehen, aber sie war schon wieder weg. Wohin auch immer! Ich habe ja erst kürzlich gelernt, daß diese Schneckenart pflanzliche Abfallstoffe, Detritus, futtert. Dann noch viel Spaß hier!

Der Wasserdost Eupatorium ist auch nicht megaüppig dieses Jahr, aber er ist gut gewachsen und wird die Tage anfangen zu blühen. Die Ackerhummeln haben heute schon mal Maß genommen.

Die Waldrebe oder Clematis der Sorte Multi blue hat ihre zweite (ungefüllte) Blüte. Ein paar Ringelblumen Calendula sind gekommen, nachdem der Hauptteil im Winter erfroren ist. Rechts eine Totenkopfschwebfliege Myathropa florea „auf RuprechtskrautGeranium robertianum.

Schöne Morgenaussichten: Balkonbirke und die bei Insekten beliebte Fetthenne Sedum, die auch bald blüht.

Was die Insektenbesuche dieses Jahr angeht, bin ich etwas zwiegespalten. Dank des kalten Winters und späten Frühlingsstarts sind manche Tierchen ausgeblieben oder spärlich zu sehen gewesen. Schwebfliegen waren einige da, auch jetzt mal wieder, darunter ein paar seltene oder neue Gäste. Hummeln waren fast alle üblichen Verdächtigen hier, aber vorwiegend Drohnen! Am häufigsten sind wie jedes Jahr die Ackerhummeln, aber auch Steinhummeln waren mehr als sonst hier.

Ein paar Schmetterlinge, hauptsächlich Weißlinge, einmal ein Pfauenauge. Furchenbienen ein paar, aber wenige Wildbienen an sich. Auch weniger Grabwespen, dafür andere als sonst, ebenso wie die neue Goldwespe in blau. Es waren auch weniger Trauerschweber und Schmalbauchwespen hier. Tja, alles ein bißchen anders verteilt als sonst. Ein Rosenkäfer hat sich übrigens vor einigen Wochen in einem meiner Balkonkästen versenkt. Er kam angeflogen und verschwand fast augenblicklich im Fetthennenkasten. Es kann sein, daß er ein Blattschneiderbienennest vom Vorjahr genutzt hat.

Was ich dieses Jahr noch überhaupt nicht sah, sind Florfliegen, keine einzige! Wie sieht das bei euch aus?

The nicest time of the year is over. My favourite flowers Lythrum salicaria have almost faded. I have two big plants and for weeks I enjoy pink flowers! I just love them, but when they have withered the balcony looks so bare without them.

Luckily there are other plants like Centaurea and Lavandula, Eupatorium and Sedum, that alread bloom or soon will start to bloom. Another favourite plant is Ipomoea, with the blue funnel / tubes! I love the colour and the bumblebees love the flowers too :-)

The slug Helicidae was here again. I found it a few weeks ago. Luckily it feeds on waste from plants. I found it in a glass of water I put an offshoot in. The weather is dry, maybe it was looking for some Algae :-)

This year the plants did grow, but not as much or big like in the past three years, that were so hot. Maybe they needed a pause. Because of the very cold winter and the late spring the number of insects was smaller than before. But I had some new guests and many bumblebees were here. Every year is different. The only insects I didn’t see at all were lacewings. Not a single one! Well, the year isn’t over yet.

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ule Rolff sagt:

    Bestandsaufnahme zum Saisonwechsel? Stimmt schon, das beste ist vorbei für dieses Jahr, aber es kommt noch allerhand Schönes, Almuth! Auf die Herbstfarben und die späte Herbstsonne freue ich mich zum Beispiel.
    Florfliegen habe ich seit drei, vier Jahren schon vermisst. Nicht mal ein Hausgast, der den Winter drinnen verbringen will, hat sich blicken lassen; davon gab es früher in jedem Winter zwei oder drei.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Auf den Herbst freue ich mich immer, aber auf dem Balkon ist die Hauptblütezeit vorbei. Es blüht zwar noch so manches, aber es wird immer übersichtlicher. Mehr geht hier einfach nicht. – Echt, so lange hast du keine Florfliegen mehr gesehen? Das ist ja extrem. Die letzten Jahre waren sie immer da. Ich kenne sie auch als Drinnengäste, die gerne im Sommer an der Wohnzimmerdecke hängen :-)

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist ja wieder eine reiche Bilderernte!!! Die blaue Trichterwinde finde ich besonders schön.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Gisela, die ist wirklich toll!

      Gefällt mir

  3. Nati sagt:

    Hallo Almuth.
    Ich denke es wird nur bei den Topfpflanzen kleiner ausfallen. Im Garten ist es dieses Jahr reichlich und übervoll am Blühen. Als hätten die Pflanzen auf solch einen veregneten Sommer nur gewartet.
    LG, Nati

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Es ist unterschiedlich. Ein paar Pflanzen sind auch besser gekommen, als letztes Jahr, aber einige auch nicht. Du hast schon Recht, Garten ist anders im Vergleich zum (überdachten) Balkon. Manche Stauden werden im Topf mit der Zeit nicht mehr besser, auch nicht nach dem xten Umtopfen.

      Gefällt 1 Person

  4. Die Trichterwinde ist wirklich bildschön. Meine war letztes Jahr ja nicht so schön blau. Ich bin auch froh, dass es dieses Jahr nicht ganz so heiß war, Sonne hatten wir ja trotzdem genug, so dass die Blätter schon anfangen zu bröseln.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, warm war es immer und oft sonnig. Mein Blutweiderich geht auch schon in die Herbstfärbung über.

      Gefällt 1 Person

      1. Oh ja, die Blätter der Nachtkerze werden auch schon rot.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Immer dieser Herbst Anfang August ;-)

          Gefällt mir

  5. Viel! Viel.
    Ich kann nur einiges rausgreifen:
    Den wasserdost suche ich wie imletzten jahr vornehmlich im Wald auf. Er istvein faltermagnet.
    Die totenkopfschwebfliege heute trotz miesem Wetter im Garten fotografiert.
    Das blau der trichterwinde ist phänomenal.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Gerhard. So viel ist es gar nicht mehr, aber es gibt noch ein paar Highlights :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Kann ich mir nicht vorstellen, so dicht gepackt sind deine Posts. Immerhin weisst Du gehörig was zu erzählen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Vieles ist tatsächlich schon verblüht. Einiges wird noch blühen, aber nicht mehr so großartig. Das sind dann mit der Zeit immer mehr Einzelblüten…

          Gefällt 1 Person

          1. Bei mir im Heimartdorf aller „Echter Dost“ kaputt, hier blüht er noch (im Schatten) und lockt zaglreiche Insekten an.
            Heute war ich am Rand einer Wiese, da hätte ich 1001 Insekten nahe sein können…tat ich aber nicht :-) Mag keine Zecken.
            Aber ein fulminanter Betrieb dort.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Hört sich toll an. Ja, ich meide die Wiese auch gerade nach meinem letzten Zeckenbiss. Ich warte, bis die sich legt!

              Gefällt 1 Person

  6. Ulrike Sokul sagt:

    Was für eine bewundernswert üppige Pflanzenfülle Du auf Deinem Balkon hegst!
    Zu Deiner Schwebfliegenfrage: Ich habe auf meinem Balkon langgestielte Florfliegeneier auf der Rückseite eines Tricherwindenblattes gefunden, aber es tut sich seit Wochen nichts hinsichtliches eines Schlupfs. Wahrscheinlich ist es einfach zu kalt. Und auf einem Stück Todholz ruht ebenfalls seit Wochen ein kleines ordentlich aufgereihtes Eierpäckchen (12 Stück) von braunmetallischer Färbung. Ich vermute, es ist ein Gelege von irgendeiner Wanzenart.
    Nachtaktive Grüße von mir zu Dir

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh wie schön, Florfliegeneier sah ich noch nie. Vielleicht kommt da noch was? Das mit den Wanzen könnte vermutlich hinkommen, denn die scheinen dieses Jahr besonders üppig zu sein. Ein paar Wanzenteenager mußten den Balkon ja schon verlassen ;-) Jedenfalls ist bei dir viel los, wenn du auf deinem Balkon eine so vielfältige Kinderstube hast :-) LG von Balkon zu Balkon
      Almuth

      Gefällt 1 Person

  7. Fotohabitate sagt:

    Wunderschöne Pflanzensammlung! Ein echtes Eldorado für 6-Beiner.
    Mit den Insekten ist es merkwürdig. Die üblichen Verdächtigen wie Schwebfliege sind auch bei mir weniger zu sehen. Dafür aber jede Menge Neuer, die ich noch nie zuvor bemerkt habe. Extrem sind dieses Jahr die Wanzen. Massen!!
    Eine einzige Florfliege habe ich schon gesichtet. Vielleicht kommt da noch mehr.
    Traurig sieht es mit den Schmetterlingen aus. Fast ausschließlich Kohlweißling…

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Also ich hatte schon einige Schwebfliegen hier oben, nur eben auch ein paar neue. Stimmt, Wanzen sieht man auch viele. Mit der Florfliege machst du mir Hoffnung :-)
      Ich sah dieses Jahr draußen mehr Pfauenaugen als sonst, auch ein paar andere Arten, aber stimmt schon, die Weißlinge gewinnen immer. Der Winter dürfte auch seinen Tribut gefordert haben.

      Gefällt 1 Person

  8. bluebrightly sagt:

    Like you said, each year is different and you celebrate them all with such close attention. I’m sorry your Lythrum is gone – the balcony does look less colorful without them and I can see how cheerful they were. It’s hard for me to smile about them, after all the damage those plants have done to native fields in this country. It was a big problem in the east. Last week I saw the first ones I can remember seeing on the island, near water, and they were looking very pretty, I have to admit. Near Seattle, they are considered bad weeds, and people are asked to destroy them. Maybe up here they haven’t been as successful. Maybe they can coexist with the native plants – I hope so.
    Your Morning glories (Ipomoea) are so joyous – what a pleasure to see them! The bees exploring them look like they’re disappearing into the light, like some science fiction movie. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I understand your mixed feelings about the Lythrum. Of course when it is invasive and displacing native plants I wouldn’t want the plants either. Here they are common but don’t spread too much and I just love their colors and their „popularity“ among the insects!
      We have „our“ invasive plants that may look nice, but are damaging the environment. Impatiens glandulifera is an invader here. On the other side this plant offers nectar for the hungry bumblebees. So it is sometimes 50:50. The question is, can we stop them?
      Haha, yes, the bumblebees probably found a wormhole to another galaxy ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        That’s a good point about some invasive species providing good food for insects…and very funny about the wormhole to another galaxy! ;-)

        Gefällt 1 Person

  9. Frau Momo sagt:

    Ich habe dieses Jahr noch keine einzige Wespe gesehen. Letztes Jahr kamen sie in Scharen und ich habe ihnen immer was hingestellt. Bei mir sind auch nur Hummeln und Schwebfliegen zu sehen. Ab und zu ein Marienkäfer und ganz selten ein Schmetterling. Neulich habe ich hier an die 6 Raupen gezählt, aber ich sehe sie nicht mehr.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ein, zwei Wespen sind hier oben aufgetaucht, aber mehr auch nicht. Die heißen trockenen Sommer waren mehr ihr Ding. Bei euch in Hamburg ist es noch mal nasser denke ich, hier ist es trockener. Aber all die Faktoren mit langem Winter und mehr Nässe haben einiges verschoben. Vermutlich sind auch einige Insekten verfroren, aber ich nehme an, es tauchen kommendes Jahr neue auf, wenn der Winter nicht noch mal so kalt wird. Danke für deine Infos! LG Almuth

      Gefällt mir

  10. Dieses Jahr sind hier Blumen sehr unterschiedlich gekommen, die sehr kühlen und langendauernden Nächte, fehlende Sonne und Regen im Frühjahr…sehr viel besser wurde es auch im Sommer nicht und wenn dann Mal die Wärme kam, kamen damit auch Pilz an den Blättern. Insgesamt blühten die Blumen der „gemäßigten Bohnen“, wie der Dost viel stärker und diesen das Angebot für Insekten nochmal rum. Da waren sie plötzlich, all die verschiedenen Insekten. Ich könnte zwar kaum noch durch, aber zugunsten diesem Gesumme und Gebrumme gern
    Eine Florfliege habe ich glaube auch noch nicht gesehen
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das klingt ähnlich. Draußen ist ja alles „explodiert“, aber auf meinem Balkon war einiges anders. Oh ja, Pilze, Mehltau, und Spinnmilben explodieren hier gerade. Die fressen ganz schön was weg. Ich weiß nicht, in welcher Gegend du wohnst. Hier gibts meist zu wenig Regen. Jedenfalls war es vom Pflanzenwachstum her wirklich etwas ungewöhnlich. Liebe Grüße
      Almuth

      Gefällt mir

      1. Normal ist das Rheinland im Sommer mit Sonne verwöhnt. Dieses Jahr ist es zwischendrin kühl und regnerisch. Aber so hat der Regen zumindest die Wasserspeicher wieder aufgefüllt und so hat alles sein Gutes.
        Liebe Grüße zurück
        Nina

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Hier dürfte der Regen noch einiges auffüllen, aber es ist halt ungleich verteilt. Ich freue mich über jeden Schauer, aber viele Menschen finden Dauersonne immer noch besser. Tote Bäume haben wir hier schon genug, auch die Birken verabschieden sich vielfach. Auf Extreme möchte ich aber gerne verzichten, aber wer nicht. LG

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s