Ein letztes von der Morgenstunde

Lichtinseln Vor 3 oder 4 Wochen hatte ich hier Bilder von einer Wiese zu früher Morgenstunde gezeigt. Auf dem weiteren Weg nach Hause habe ich noch ein paar Fotos gemacht, die ich hier auch noch zeigen will. Ich bin oft so verzaubert vom Morgen- wie vom Abendlicht. Hier waren es nur „Lichtinseln“ am Wegesrand, aber…

Gräser im Blick

Un-genau hingesehen Die blühenden Gräser zu fotografieren ist manchmal verdammt schwer. Ein bißchen Wind, schon kann man es vergessen. Auf der anderen Seite hat die Unschärfe auch ihre Reize… Gräser sprechen mich immer sehr an. Ich mag diese zarten Formen und die erstaunlichen Blüten. Früher habe ich mir die nie genau angesehen. Dies sind Gräserblütenbilder…

Schönheit im kleinsten Detail I

Die schöne Ipomoa Eigentlich heißt sie ja Trichterwinde, aber ich finde ihren lateinischen Namen viel schöner und wohlklingender: Ipomoea. Sie gehört zur Familie der Windengewächse, der auch die Süßkartoffel angehört. Das wußte ich noch nicht. Immer wieder seltsam diese Verwandschaften. Wenn die schöne Ipomoea verblüht ist, lasse ich die Ranken und Samenhülsen immer bis zum…

Zimmerreise II im Januar – „A“ wie Ausstellung

Eine kleine Reise durch die Welt der Kunst Die Zimmerreisen sind ein Blogprojekt von Heide „Puzzle“ und mir. Bei einer Zimmerreise soll die bekannte Umgebung neu entdeckt werden. Der Radius kann sich auf ein Zimmer, die Wohnung, den Balkon oder den Garten beziehen oder auch sonst ein alltäglicher Rundgang sein. Wichtig ist, daß der Startpunkt…

Anders gesehen

Die Welt im Abendlicht Eigentlich habe ich immer noch ein Fotoprojekt im Kopf, wo ich in der Dämmerung nach Regen fotografieren möchte, aber irgendwie paßt es nie. Aber auch die Abend- bzw. Nachtbeleuchtung der Stadt gibt einiges interessantes her. Seien es die reduzierten Farben, die wir jetzt noch wahrnehmen können oder die von den Laternen…

Kunst durch Regen oder Regenkunst?

Verwirrbilder Gestern Nacht schüttete es ganz plötzlich aus allen Eimern. Ich hörte ein nicht ganz fernes Trommeln und daß, obwohl ich nicht unterm Dach wohne. Am Küchenfenster lief das Wasser hinunter. Die Sicht war sehr beschränkt. Ich holte meine Kamera und raus kam das hier: Ich kann mir gut vorstellen, mit den Bildern noch weitere…

Und das sind die anderen Fotos ;-)

Aus dem Archiv… Manchmal werde ich gefragt, wie ich es schaffe, die Insekten so gut zu fotografieren. Es ist sicherlich klar, daß es nicht immer klappt. Hier kommen mal die anderen Bilder, die nicht so gelungenen, die aus der Restekiste :-) Ich habe zu Weihnachten ein Buch geschenkt bekommen, wo es darum geht, die Unperfektheit…

Süntelbuche mit Variationen

Ein fantastischer Baum Es muß ja mal was anderes als Insekten geben. Nicht daß die mir ausgehen würden! Trotzdem zwischendurch ein paar Baumbilder und Bildexperimente. Wer meinem Blog schon länger folgt, wird der Süntelbuche Fagus sylvatica var. Suentelensis hier schon hin und wieder begegnet sein. Im Botanischen Garten von Hannover, im Berggarten, ist ein Exemplar…

Weidenröschenfest

Es herbstelt! Die kleinen Weidenröschen Epilobium parviflorum im Schnittlauchkasten bekommen tatsächlich schon erste Herbstfärbung. Die „Kringelornamentik“ gefällt mir immer besonders gut.

Abendgold auf dem Balkon

Aus der Serie: immer wieder gern genommen Diese Anblicke gehören zu den Dingen, die mir nie langweilig werden. Jeden Abend, jeden Morgen, könnte ich wieder jedes hübsche Blümchen, jedes schöne Blatt, das so angeleuchtet wird, erneut fotografieren. Wie ich hier schon in einem Kommentar schrieb: die Trichterwinde produziert Herzen am laufenden Band – Fließbandherzen :-)…