Vergessenes aus dem Wald 1

Noch mehr Schräges! In den letzten Wochen fanden sich noch mehr skurrile Funde im Wald. Bei manchen rätsel ich immer noch, was es sein könnte. Fangen wir hiermit an. Ist das nur ein Stück „Dreck“ auf einem Blatt? Oder ist es ein Echter Sackträger Psychidae – jaja, so heißt das wirklich, aus der Familie der…

Vergessenes aus dem Wald

Obskures, komisches, erstaunliches Es passiert ja immer wieder, daß man in der Flut seiner Bilder etwas übersieht oder vergißt. Ab und an plöppte eine Erinnerung bei mir auf, aber genauso schnell verschwand sie wieder. Hier kommt eine kleine Serie vergessener Fotos, allerdings nur aus dem Wald. Die anderen Vergessenen kommen dann im Herbst ;-) Das…

Mit dem Rotkehlchen im Zwiegespräch

Mit den Vögeln zwitschern Diese Woche war ich im Wald und hatte eine, nein, zwei schöne Begegnungen mit einem Rotkehlchen Erithacus rubecula. Ich zeigte es hier kürzlich schon. Es hält sich gerne zwischen den Ästen und Zweigen einer herabgestürzten Kiefernkrone auf. Auch andere Vögel sind hier gern. Wahrscheinlich kann man dort in Ruhe nach Fressbarem…

Endlich wieder Pilze!

Kleine Sommerfunde Ich muß ja gestehen, wenn es im Wald keine Pilze gibt, fehlt mir was! Diese kleinen Gestalten bereichern doch die Waldlandschaft wie kleine Kobolde oder was man sich sonst so vorstellen will. Nun war / ist es ja eigentlich zu trocken für viele Pilze, aber der Regen vom vorletzten Wochenende als auch die…

Im Augenblick

Momente aus dem Wald Manchmal ist man nervös und unruhig. Mit so einem Gefühl ging ich in den Wald. Mir hilft es dann, mich ganz auf den Moment einzulassen, mich auf meine Umgebung zu fokussieren. Hin und wieder dauert es eine kleine Weile, dann geht es wieder ganz schnell. Je nachdem, was meine Aufmerksamkeit auf…

Spinne, giftgrün!

Aus dem Wald Vor etwa zwei Wochen im Wald sah ich diese krassgrüne Spinne. Sie sah wirklich Tuschkastengrün aus, unglaublich! Nach meinen Recherchen müßte es die Grüne oder Grünbraune Krabbenspinne Diaea dorsata sein. Wie man sieht, paßt die Bezeichnung „Krabbe“ hier sehr gut. Die Beine stehen seitlich ab. Krabbenspinnen machen kein Netz, sondern fangen ihre…

Vom Wald im April

Die Jahreszeiten Hand in Hand Ich habe das Gefühl, dieses Jahr blühen sie besonders üppig und lange, die Buschwindröschen. Besonders schön ist die Mischung aus Buschwindröschen, Lerchensporn und Scharbockskraut. Altes geht… verwandelt sich und bildet den Boden für neues Wachstum. Während das Totholz zu neuem Humus wird, freut sich das Moos auf neue Nahrung. Dabei…

Noch mal ein paar Pilze

Uriges aus dem trockenen Wald Auch wenn wir letzte Woche ein paar ordentliche Schauer hatten, der Waldboden hat zwar noch Feuchtigkeit, aber die Laubschicht ist trocken, ebenso wie etliches Totholz. Pilze sind eigentlich schon länger keine mehr zu sehen. Nur Rindenpilze und wie ich sie nenne, Baumpilze, die gibt es noch. Kürzlich sah ich riesige…

Ein interessanter Fund

Wasserquellen im Wald Kürzlich lief ich durch den Wald. Ich nahm ein paar andere Pfade als üblich. Da war es noch März und ziemlich trocken. Gerade fragte ich mich, wo und wie die Tiere im Wald Wasser finden. Ich dachte an Tau, der sich auf Blättern sammelt oder an Pflanzensäfte. Totholz speichert Wasser, aber sicher…

Frühlingsboten aus dem Wald

von PIlzen, Blumen und Insekten Letztes Jahr fand ich im Wald zwischen den Teppichen von Buschwindröschen Anemone nemorosa und Lerchensporn die hübschen Anemonenbecherlinge Dumontinia tuberosa. Als ich wieder an der Stelle war, habe ich geguckt und wurde sogleich fündig. Dort, wo die Erde etwas offener und nicht so bewachsen war, fand ich sie. Ich finde…