Spinne, giftgrün!

Aus dem Wald Vor etwa zwei Wochen im Wald sah ich diese krassgrüne Spinne. Sie sah wirklich Tuschkastengrün aus, unglaublich! Nach meinen Recherchen müßte es die Grüne oder Grünbraune Krabbenspinne Diaea dorsata sein. Wie man sieht, paßt die Bezeichnung „Krabbe“ hier sehr gut. Die Beine stehen seitlich ab. Krabbenspinnen machen kein Netz, sondern fangen ihre…

Vom Wald im April

Die Jahreszeiten Hand in Hand Ich habe das Gefühl, dieses Jahr blühen sie besonders üppig und lange, die Buschwindröschen. Besonders schön ist die Mischung aus Buschwindröschen, Lerchensporn und Scharbockskraut. Altes geht… verwandelt sich und bildet den Boden für neues Wachstum. Während das Totholz zu neuem Humus wird, freut sich das Moos auf neue Nahrung. Dabei…

Noch mal ein paar Pilze

Uriges aus dem trockenen Wald Auch wenn wir letzte Woche ein paar ordentliche Schauer hatten, der Waldboden hat zwar noch Feuchtigkeit, aber die Laubschicht ist trocken, ebenso wie etliches Totholz. Pilze sind eigentlich schon länger keine mehr zu sehen. Nur Rindenpilze und wie ich sie nenne, Baumpilze, die gibt es noch. Kürzlich sah ich riesige…

Ein interessanter Fund

Wasserquellen im Wald Kürzlich lief ich durch den Wald. Ich nahm ein paar andere Pfade als üblich. Da war es noch März und ziemlich trocken. Gerade fragte ich mich, wo und wie die Tiere im Wald Wasser finden. Ich dachte an Tau, der sich auf Blättern sammelt oder an Pflanzensäfte. Totholz speichert Wasser, aber sicher…

Frühlingsboten aus dem Wald

von PIlzen, Blumen und Insekten Letztes Jahr fand ich im Wald zwischen den Teppichen von Buschwindröschen Anemone nemorosa und Lerchensporn die hübschen Anemonenbecherlinge Dumontinia tuberosa. Als ich wieder an der Stelle war, habe ich geguckt und wurde sogleich fündig. Dort, wo die Erde etwas offener und nicht so bewachsen war, fand ich sie. Ich finde…

Schichtweise

Blatt auf Blatt, Zahn um Zahn…. In Layers Zwei Blätter umarmen einen toten Ast. Vielleicht schützen sie sich auch gegenseitig vor den Wiedrigkeiten der Welt. 2 leaves embrace a dead branch or maybe they protect each other from the harshness of the world. Auch hier haben sich zwei Blätter zusammengetan. Spitzenarbeit oder Zähne zeigen? Wenn…

Update aus dem Wald

Erste Blumen, Sturmschäden Die Tage war ich im Stadtwald, in der Eilenriede. Die drei Stürme haben doch einiges umgerissen. Laut Lokalnachrichten sogar eine 500 Jahre alte Esche, die mir nicht bekannt ist, jedenfalls nicht bewußt. Ein Riesenbaum, der so vieles überstanden hat. Schade. Aber auch etliche andere Bäume oder Baumkronen sind den starken Windböen zum…

Pilze und was man aus Myzel machen kann

ALTE BEKANNTE IN NEUEM LICHT An diesem Tag fand ich haufenweise Drüslinge Exidia. Ich weiß leider nicht, ob es Knorpelige Drüslinge, Kerndrüslinge, Kristallzitterlinge oder Warzige Drüslinge sind ;-) Auf jeden Fall tendieren sie zu Glibber! Ihr erinnert euch bestimmt an die schönen Gemeinen Spaltblättlinge Schizophyllum commune, die ich vor einiger Zeit hier zeigte. Sie sind immer noch schön. Auch bei Frost…

Rundum die Rinde

Ein kleiner Ausflug mit Birke und Co Der begonnene Krieg in der Ukraine, trägt nicht gerade dazu bei, mich auf einen Beitrag aus dem Wald zu konzentrieren, aber man braucht etwas Schönes, etwas Tröstliches, trotz allem. Die Bilder sind von Anfang Februar. Dieser schöne Birkenstamm zog meine Blicke auf sich. Die Rinde, jaja Borke, fasziniert…

„Naturkunststücke“

Neues altbekanntes aus dem Wald Eigentlich war ich schon oft im Wald, vieles „kennt“ man. Zum Glück ist die Natur nicht geizig, und so läßt sich immer wieder etwas finden, was man so noch nicht gesehen hat. Zum Beispiel auch diese kleinen feinen Efeuwurzeln. Reste haften immer noch am Totholz, an dem die Pflanze ursprünglich…