Das Leben kehrt zurück

Wachstum in der Zersetzung Trotz meines Blognamens, Naturaufdembalkon, bin ich zur Zeit lieber im Wald unterwegs. Auf dem Balkon treiben die Pflanzen ganz ordentlich, die Mauerbienen sind fleißig und die Tage sind auch die ersten Männchen der Rostroten Mauerbiene geschlüpft, aber alles geht dort seinen gewohnten Gang. Das Damoklesschwert dieser C-Krise schafft immer wieder Unruhe…

Ist das Bruch?

Oder kann das weg? Schön und zum Wegwerfen zu schade, würde ich sagen.

Was ist das?

„Pflanzen-Leder-Schnüre“ Die sind es definitiv nicht, aber ich weiß wirklich nicht, womit ich es hier zu tun habe! Sind das die Transportwege für die Flüssigkeit, mit der die Bäume Wasser aufnehmen? Diese schwarzen „Schnüre“ sehen so aus, als wären es Wurzeln, aber ich kann mir nicht vorstellen, was unter Borke und Rinde wurzeln sollte? Oder…

Das Blütenmeer aus dem Wald

Buschwindröschen und Lerchensporn im Frühlingswald Manchmal überlege ich, ob ich was zu Corona schreiben soll, aber ich glaube, das Thema ist gerade omnipräsent. Es gibt Tage, da bin ich recht gelassen, dann streßt es mich wieder total. Ich bin so froh, daß ich noch in den nahegelegenen Stadtwald kann. Dort finde ich Ruhe und Entspannung….

Ein kurzer Gruß aus dem Wald

Unaufhaltsam, der Frühling Während bei uns Coronabedingt das Leben so ziemlich stillsteht, geht es in der Natur mit dem Frühling unaufhaltsam weiter, als wäre nie was gewesen. Altes geht, neues kommt… Für heute bin ich zu müde. Ich mache mich jetzt gleich auf den Weg ins Bett. Habt ein schönes Wochenende, soweit möglich!

Die Vielfalt unserer Pilze IV

Totholz sei dank Es ist schon wieder ein paar Wochen her. Es war schönes Wetter und die Kriese war noch fern. Bei der Fahrt durch den Wald stieß ich auf diesen Baumstamm, auf dessen Baumscheibe sich reges Pilzleben tummelte. Spannend, was hier alles dicht an dicht nebeneinander wächst, besonders die verschiedenen Strukturen. Diese kleinen schwarzen…

Zu unseren Füßen und in der Luft

Im Wald da tobt das wilde leben auf Schritt und tritt Für mich sind das hier Naturstillleben. Ein Blick auf den Boden und das Bild ist fertig. Dem hier ist nichts hinzuzufügen oder sehe nur ich das so? Eigentlich ist es ja die Borke (ich werde mich nie daran gewöhnen!), aber bei mir nenne ich…

Die Vielfalt unserer Pilze III

Die Vielfalt nimmt kein Ende Und dabei ist es immer noch nur ein Ausschnitt. Es war ein üppiger Pilzherbst und dies sind noch Fotos vom November. Ich habe mich im Recherchieren versucht und erstaunlicherweise bin ich bei ein paar der Pilze schnell fündig geworden. Neudeutsch(?): ich hatte einen guten Lauf :-) Der dann wieder abebbte….

Von Schwämmen, Trameten und Schichtpilzen

Alles das Gleiche oder doch nicht? Früher hielt ich diese Dinger hier alle für Schwämme. Es gibt ja durchaus Baumschwämme. Seitdem ich etwas genauer hinsehe, bei den Pilzen, stelle ich fest, daß einige meiner bisherigen „Schwämme“ sogenannte Trameten sind. Eine Erklärung gibt es bei Wikipedia. Ich tue mich damit schwer. Ein gutes Beispielbild wäre hilfreich….

Die Vielfalt unserer Pilze II

Pilze, Pilze, Pilze… Es gibt noch welche. Im Herbst habe ich so viele Bilder gemacht. Allein die Pilzhüte, ihre Oberflächen, die Lamellen. Hatte ich doch schon mal oder? Ich finde sie alle ganz reizend :-) Hier muß ich an Judasohren denken, aber die sehen so glatt aus. Doch was anderes? Keine Ahnung, aber hübsch :-)…