Die Sprache des Waldes

Was geschrieben steht. Oft wenn ich im Wald oder auch sonst in der Natur unterwegs bin, sehe ich Dinge, die mich an Schrift oder Worte oder Zeichn erinnern. Manchmal mehr, manchmal weniger. Heute also Sprache in Zeichen wie in Bildern. Glaubt bloß nicht, daß das Käferlarven oder ähnliches waren. Das hat jemand geschrieben, eindeutig ;-)…

Mal wieder am Kanal im Herbst

Spaziergang mit frostigen Begleitern Vor zwei Wochen hatte es morgens schon mal leicht gefroren, obwohl es gar nicht angesagt war. Jedenfalls war ich überrascht, als ich rausging, gefrorene Blätter zu sehen. Es war einer der wenigen sonnigen Tage nach kalter Nacht und ich nutzte die Gelegenheit für eine kleine Runde mit der Kamera. An den…

Natur kreativ: Wieder einmal Rindenröllchen

Papier- und Schattenspiele Vielleicht erinnert sich manch einer von euch an meine Papier-Experimente vom Frühjahr. War es wirklich dieses Frühjahr? Wie die Zeit vergeht! Jedenfalls hatten mich damals diese neckischen „Rindenröllchen“, wie ich sie bei mir nenne, beschäftigt. Sie verzaubern mich jedes Mal wieder, wenn ich im Wald bin und beschäftigen tun sie mich auch…

Morgens zwischen 10 und 11

Morgensonne im Oktober Eigentlich ist das Wetter überwiegend grau zur Zeit, aber immer wenn ich hier etwas zeigen will, sind es sonnige Fotos. Kann ja auch nicht schaden ;-) Nachdem ich kürzlich sehr früh morgens unterwegs war, nahm ich mir vor, beim nächsten sonnigen Morgen ebenfalls früh zum Fotografieren loszuziehen. Natürlich hatte ich es nicht…

Kreative „Astscheiben“

Papier statt Holz Es ist schon eine Weile her, daß ich mich kreativ mit Objekten aus der Natur beschäftigt habe. Nach dem Mega-Flow im Frühjahr (wie sagt man das auf Deutsch? Nach der Riesen-Inspiration?) war lange Zeit Ebbe. Als ich kürzlich durch meine Papierstapel guckte, fiel mir ein ausgeschnittenes Stück Papier in die Hände. Ich…

Update zur „Naturverbesserung“

Pro und Contra in Sachen naturnahe Stadtgestaltung Einige von euch erinnern sich an die Aufregung Ende Februar, als ein Teil meiner geliebten kleinen Wildnis hinter dem Haus für eine Wegeverbindung zerstört wurde. Alte Schlehenbestände, die einen Rückzugsraum für viele Tiere und Vögel als auch Nahrungsquelle für Insekten waren, wurden abgeholzt. Des weiteren hat man 15…

Ahornfeder #1

Eine neue „Ahornfeder“ Hier ist die erste Ahornfeder , aus meiner neuen Reihe zu sehen. Another one of my new series: maple seed which I call maple-feather :-)

Natur kreativ: Rinde

den LInien folgen Heute geht es um Rinde, nein, es heißt ja Borke ;-) Das hier ist die Vorlage bzw. Ausgangssituation. Mich faszinieren die Rinden, also die Borken, der toten Äste, Zweige und Stämme, die ich vorwiegend im Wald finde. Wieder habe ich mich an einem Fotoausdruck eines meiner Bilder orientiert und als Vorlage genommen….

Was vom Unterholz noch da ist

Noch ein paar Gedanken Ihr könnt euch vorstellen, daß mich das Thema mit der Neugestaltung der kleinen Wildnis immer noch umtreibt. Erst war ich nur fassungslos und traurig, jetzt werde ich immer wütender. Heute habe ich mir die Situation noch mal genau angesehen. Ein paar Reste von Schlehen und „Unterholz“ sind noch da. Wenn man…

Nachtrag zur „Naturaufwertung“

Wieso, weshalb, warum! Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich einen der Verantwortlichen an der Strippe hatte. Ich hatte es noch über den BUND versucht, aber da wußte man von nichts, obwohl das von oben anders vermittelt wurde. Ich bin jetzt etwas schlauer. Der Teil, den ich für den wichtigsten und naturbelassensten gehalten habe, war…