Die Sprache des Waldes

am
Was geschrieben steht.

Oft wenn ich im Wald oder auch sonst in der Natur unterwegs bin, sehe ich Dinge, die mich an Schrift oder Worte oder Zeichn erinnern. Manchmal mehr, manchmal weniger. Heute also Sprache in Zeichen wie in Bildern.

Glaubt bloß nicht, daß das Käferlarven oder ähnliches waren. Das hat jemand geschrieben, eindeutig ;-)

Ganz klar, ein geheimer Code :-)

Wer weiß, was dieser Stamm zu erzählen hätte, wieviele Vögel und Insekten und andere Tiere sich an ihm gütlich getan haben.

Rindenkrakelee, vielleicht, vielleicht auch nicht. Vielleicht sind es auch ganze Romane.

Die Pilzhyphen finde ich immer schön, aber neulich, bei Frost, gefielen sie mir besonders gut.

Eindeutig Zeichen. Man muß sie nur lesen können. Ich glaube, daß habe ich schon mal irgendwo geschrieben. Naja, die Empfindung ist gleich geblieben.

ABC oder was?

Birken tendieren zur Bildsprache. Sagt jetzt nicht, daß ihr ein Gesicht seht.

Die Birkenrinden bildet ganze Gebirge aus. Erstaunlich, was dort alles zu finden ist.

Schrift seitenweise. Die Blätter rollen sich schon.

Textassoziationen hin oder her. Ich glaube, Muster, Wiederholungen, grafische Elemente in der Natur sprechen uns enorm an. Vermutlich, weil wir diese Formen aus unserer alltäglichen Umgebung her kennen und uns freuen, wenn wir sie in der organischen Welt da draußen wiedererkennen, besonders unser Gehirn freut sich, weil es diese Dinge schneller zuordnen kann. Warum sonst geraten wir so oft aus dem Häuschen, wenn wir gradliniges oder geometrisches in der Natur finden? Sechseckige Basaltsäulen beispielsweise oder regelmäßig gewobene Spinnennetze. Wir fragen uns dann immer, wie ist das möglich? Warum sollte es nicht möglich sein, wir sind es nur nicht gewohnt.

Sometimes when I am walking in a forest or somewhere else in nature I see things that remind me of signs or language or text. I think patterns, repetitions, graphic elements are very interesting for us, because we know these forms from our daily life. We are glad to recognize familiar shapes outside in organic nature, especially oure brain is happy, because these shapes makes it much easier to put things into order. Why else do we react so strong when we see geometric forms in nature? Hexagonal basaltic columns for example or regular spiderwebs. We ask ourselves how is this possible? But why not? We are just not used to it!

33 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wilder Meter sagt:

    Das ist eine tolle Serie! Danke dafür.

    Gefällt 2 Personen

  2. bohlmeise sagt:

    Eindeutig – der Wald spricht dir zu! :-)

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Syntaxia :-) Zu dir bestimmt auch! LG

      Gefällt mir

  3. Warum sollte es nicht möglich sein?“

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich schrieb ja, daß es möglich ist, aber wir erwarten es oft nicht. So mein Eindruck.

      Gefällt mir

      1. Ja, es ist einfach überraschend jedesmal.

        Gefällt 1 Person

  4. Faszinierend in den Zeichen und Bildern der Natur, aber erst durch die begleitenden Worte so voller Ahnung.
    Was webt und wirkt denn da noch alles mit? Lebendige, uns unsichtbare Wesen etwa?

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Wer weiß? Die hatten sich vielleicht gerade versteckt, als ich die Bilder machte 🙂

      Gefällt mir

      1. Könnte durchaus sein.😊

        Gefällt 1 Person

  5. Erlesen, Almuth, erlesen!

    Das „Rindenkrakelee“ hat m:e. am ehesten Anklang an einen Schrift.

    „Birken tendieren zur Bildsprache. Sagt jetzt nicht, daß ihr ein Gesicht seht.“
    Hättest Du das ohne Gesichtsassoziation beschrieben, hätte es vielleicht so mancher nicht gesehen.
    Ich sah heute einen reinen Musterhaufen in einem Buch zum menschlichen Sehen an , ohne mir einen Reim auf die Grafik machen zu können. Der Witz ist, daß, wenn jemand eine Idee äussert und wenn es auch eine falsche ist, geht das Schloss auf und man sieht dann etwas..

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Stimmt, das passiert des öfteren. Manche Menschen sind allerdings auch besonders phantasievoll, die sehen dann noch mehr, als ich es wahrnehmen würde :-) Und, has du das Bild noch entschlüsseln können?

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke dir. Manches sieht einfach zu sehr nach Geschriebenem aus :-)

      Gefällt mir

  6. Ule Rolff sagt:

    Du hast es wahr gemacht und Naturschriften gepostet! Wunderschön! Jetzt bloß noch der Leselehrgang dazu 🥴

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, ich dachte, den könntest du liefern ;-) Eigentlich gäbe es da ja noch mehr und manches vielleicht auch treffender. Die Angebote gehen da zum Glück nie aus (zu meiner Freude).

      Gefällt 1 Person

  7. bluebrightly sagt:

    Wonderful writing in the woods! Your thoughts about order in nature are interesting. I think our brains are constructed to find patterns everywhere. It makes sense that the ones we see in nature are reassuring. The third image looked just like sheet music (musical notation) at first, then it looked more like Islamic writing. That one is a beauty! I can tell by the leaves in that picture that it’s a very small pattern. your eyes are so good. :-)
    Of course, I love the leaf that was caught in #6. The frost outlined everything very nicely, didn’t it? Did it know you were coming? ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I think we talked about it before and I always wonder why this kind of patterns attract me so much. Yes, a sheet of notes, that fits. I don’t have sharp eyes, I am just searching very low near the ground, my nose close to the earth ;-) Actually I like to squat and look at the (smallest) things around me :-) Thank you Lynn.

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Your nose close to the earth – I like that. And now I remember you squatting to look at the flowers at the Berggarten, right? :-) But I still think you have sharp eyes. ;-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Okay, if you say so ;-)

          Gefällt 1 Person

  8. Von Birken fühle ich mich immer beobachtet!
    VG und einen schönen Sonntag!
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Hihi, so kann man es auch sehen :-) LG

      Gefällt 1 Person

  9. Na, es gibt ja sogar einen Borkenkäfer, der deswegen Buchdrucker heißt (Was Du sicher schon wusstest).
    Wunderschön auch Deine Eis Fotos, all diese schönen Strukturen.
    Ich finde es immer wieder schön, dass Du so einen Blick für „das Kleine“ hast.
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Stimmt, aber ich kam nicht drauf. Buchdrucker, genau :-) Ja, ich liebe die kleinen Dinge :-) Danke dir! LG

      Gefällt 1 Person

  10. Excellent post! The calligraphy of nature.. Nice way of looking at the world.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you 👍

      Gefällt mir

  11. gkazakou sagt:

    das Schöne ist, dass diese Schrift allgemein verständlich ist. Kein Turmbau zu Babylon hat Verwirrung gestiftet.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Man muß sie nur lesen können :-)

      Gefällt 1 Person

      1. gkazakou sagt:

        Klar. Das gilt für alle Schriften.

        Gefällt 1 Person

  12. Fairy Queen sagt:

    I love wood and your pictures are wonderful 😍😍😍😍😍

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you very much. I love it too and can’t resist taking pictures again and again :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s