Fuchsschwanz – der mit dem Wind weht

Gräser Während die einen leidgeprüft sind, dürfen sich die anderen an den blühenden Gräsern erfreuen. Dies müßte ein Fuchsschwanz sein. Welcher der vielen Arten kann ich leider nicht sagen. Man muß ja auch nicht alles wissen, obwohl es mal wieder zeigt, daß man vielfach nicht mal weiß, was vor der eigenen Haustür wächst ;-) Zusammen…

Doppelt gesehen/Double vision

Ein gemeinsamer Tag – Zwei Ansichten Erst sind wir uns nur „gefolgt“. Nach einigen Kommentaren haben wir irgendwann angefangen, uns per mail über Pflanzen, Vögel, Sprache, Kunst und den Blog auszutauschen. Immer mehr Fragen kamen auf über die Unterschiede und Ähnlichkeiten unserer physischen wie nichtphysichen Umwelt, als wir uns über eine Distanz von 4900 Meilen…

„Weiden“ x 2

Ein Homonym Ein Homonym (griechisch für gleichnamig) ist ein Wort, daß mehrere Bedeutungen haben kann, wie in diesem Fall die „Weiden“. Einmal ist der Baum gemeint, hier die Kopfweide, und zum anderen die Weiden, auf denen die Pferde grasen. Hier noch ein paar Schnappschüsse von letzter Woche, als es sonnig und noch nicht so warm…

1 x Grün, 1 x Blau

Gräser im frühling Mmmm, lecker Grünes. Es sieht so schön saftig aus, das frühe Gras! Jetzt blüht schon viel (tut mir leid, ihr Heuschnupfengeplagten!) und es sieht so schön aus. Ich mag besonders das Licht, daß sich in den Halmen verfängt, schöne Schatten- und Lichtspiele. Vogelmiere Stellaria media, sehr unauffällig, bei näherer Betrachtung ganz hübsch….

Gans vielseitig!

Oder auch „Gans total“! „Gans dekorativ“ Gans zieht Kreise: Nicht nur die Gänse sind hübsch, sondern auch die Muster, die sie im Wasser erzeugen. ich war ganz fasziniert von den verschiedenen Linien, die um sie herum entstanden! Hier auch noch mal: Gans verträumt :-) Gans aufmerksam! Gans davonschwimmend… Ich hoffe, es war nicht „gans langweilig“….

…und Frühlingsblumen im Wald

Buschwindröschen und Hohler Lerchensporn Wieder ziehen sich lange Reihen und große Flecken von Buschwindröschen Anemone nemorosa und Hohlem Lerchensporn Corydalis cava durch die Eilenriede. Endlich wieder in voller Blütenpracht! Buschwindröschen pur Mit kleinen Rapsglanzkäfern… Den Hohlen Lerchensporn gibt es auch in weiß. Leider kann man hier nicht erkennen, wo die Hummeln schon wieder die Blüten…

Auf den Spuren des Waldes I

Die ersten Frühlingsboten sind schon da! Allererste Buschwindröschen Anemone nemorosa waren an geschützten Stellen zu sehen! Sogar der Hohle Lerchensporn Corydalis cavahat schon Blütenstände. Es blühen bereits einige Zierpflaumen und andere Sträucher und Bäume. Ich muß gestehen, ich bin eine Art Weiße-Blüten-Legastheniker. Ich kann die alle kaum auseinanderhalten. Erst Recht ohne Blätter. Also: Keine Ahnung…

Restschnee

SchneeMomente aus dem Wald Letzte Woche hatten wir ein paar Mal einen Hauch von Schnee. Keine nennenswerte Menge, eher ein leicht flächendeckendes, weißes Etwas. Wegweisend? Wohl eher Schneeweisend. Wer hat hier Striche durch den Schnee gemacht? Die kalten Nachtfröste froren das bißchen Schnee über – nehme ich an – denn dieses krümelige Ergebnis kann ich…

Wasserexperimente

In Bewegung Kürzlich hatte ich hier schon mal mit Bildern am Wasser experimentiert. Das bewegte Element bietet so viele verschiedene Ansichten. Diesmal habe ich wieder ein paar in Schwarzweiß geschossen. Das erste Bild hier ist mein Lieblingsfoto aus der Reihe. Die „aufstrebenden“ Gräser und Pflanzen und die Wasserkringel im Hintergrund. Irgendwie gefällt es mir :-)…