Und wieder Eichhörnchen

Nicht eins, nicht zwei, sondern drei

Als ich die Wiese hinterm Haus überquerte, hörte ich schon das mir bekannte raspeln, was ertönt, wenn die Eichhörnchen eine Nuss knacken und futtern. Ich hielt also Ausschau, als ich meinen geliebten Trampelpfad hinunterschritt. Und tatsächlich, kurze Zeit später, konnte ich den ersten rotschwänzigen Puschel ausmachen.

Erst war es ein wildes hin und her und meistens bekam ich nur einen Fetzen des Eichhörnchens aufs Bild, aber irgendwann setzte es sich dann auf einen dicken Ast und as seine Walnuss (?). Ich kenne zwar zwei Walnussbäume in der Nähe, aber keinen direkt hier. Entweder weiß das Eichhörnchen mehr als ich oder es hat hier ein Versteck.

Nur eine kleine Eichhörnchen-Turnkunst-Übersicht und Highlights der unscharfen Eichhörnchenfotografie ;-)

Ich hatte auch einen kleinen Film von der Szene gemacht, aber leider ist das Ganze etwas wackelig geworden. Es war schattig und ich hatte zu sehr gezoomt, weil es ein Stück weit weg war. Daß begünstigt die Lichtsituation natürlich nicht. Mal sehen, ob ich es noch hochlade. Deshalb hier die teils etwas unscharfen Bilder, die ich nachbearbeiten mußte, damit man was erkennt.

Erst mal herzhaft zubeißen!

Stimmen in der Nähe. Droht Gefahr? Nein, also weiter.

Die Nuss wurde ständig in der Hand gedreht und immer wieder angebissen.

Dann passierte etwas lustiges. Die Nuss fiel aus der Hand und eine eifrige Suche begann.

Während ich mit diesem Eichhörnchen beschäftigt war, raschelte etwas links von mir und ein weiteres näherte sich. Das turnte allerdings so wild herum, daß ich es kaum zu sehen bekam. Als ich mich auf den Rückweg machte, huschte ein drittes Eichhörnchen über den altbekannten Schlehenast und in die Eiche und ab in die Wipfel. Mann, hier ist was los, dachte ich!

Als ich dann kurze Zeit später den Heimweg antrat, begegnete mir das letzte Eichhörnchen wieder. Jetzt lag es auf einem dicken Eichenast und döste. Ich sah, daß es noch ein junges Eichhörnchen war. Es war deutlich kleiner, als die anderen beiden. Wieder war es zu niedlich, wie hier gedöst wurde :-) Hach!

So sah ich das junge Eichhörnchen zunächst „abhängen“.

Dafür, daß ich zur Zeit nicht so viele Vögel vor die Linse bekomme, habe ich wenigstens Eichhörnchen-Glück :-)

Lately the squirrels are very active. I have been out and was walking over a meadow behind the house, when I already heard them working on their nuts. First I couldn’t see any, but a few moments later I noticed the first one. It was so active I hardly could take a picture. After a while it sat down and worked on a nut. Suddenly something funny happened: the nut fell down and the squirrel was busy getting it back. It made fantastic exercises ;-)

After that I noticed a second squirrel, but it was too fast. I took my usual path back home and there I met a third squirrel, but it vanished into a big oak. A few moments later on my way to the house I met the last animal again. It was a young one and it lay on a big branch of another oak tree. It looked a bit tired. I stood some metres away, but it stayed cool. Then it was listening to some voices nearby, it sniffed the moss and then it doze again. So cute :-)

42 Kommentare Gib deinen ab

  1. hanneweb sagt:

    So süß und ganz klasse mit der Kamera eingefangen!
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke dir. Sie sind so zum Dahinschmelzen :-)

      Gefällt 3 Personen

  2. Obwohl man sie ueberall und oft sehen kann, sind sie doch jedes Mal wieder ein Vergnuegen!
    Viele Gruesse
    Christa

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Sowas ging mir eben durch den Kopf :-) Stundenlang könnte man ihnen zusehen, so wie manchem Vogel oder Bär :-) Man vergißt alles um sich rum und ist ganz im Hier und Jetzt. Tiere sind herrlich entspannend. lG Almuth

      Gefällt 5 Personen

  3. einfachtilda sagt:

    Zu nieeeeeeeedlich :-)

    Gefällt 2 Personen

  4. Herzerwärmend. Ich hatte heute morgen wieder eins im Schlafzimmer, zum Glück finden sie immer problemlos alleine wieder raus.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich mußte an dich denken. Also wirklich, Eichhörnchen sogar im Schlafzimmer! Das ist nicht zu toppen :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Wahrscheinlich wohnen wir auf der richtigen Wipfelhöhe, wenn ich das Küchenfenster nachts aufstehen ließe, könnten sie direkt reinspazieren. Aber ich weiß gar nicht, ob ich ein unbeaufsichtigtes Eichhörnchen in der Küche unbedingt möchte.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          *kicher* Nee, daß würde ich bei aller Niedlichkeit auch nicht wollen. Wer weiß, ob dann noch was vom Müsli übrig wäre ;-)

          Like

  5. finbarsgift sagt:

    Einfach immer wieder süß!
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Finde ich auch :-) Danke dir!

      Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Die kann man ja kaum erkennen. Sind das Minihörnchen?

          Gefällt 1 Person

          1. finbarsgift sagt:

            Nein, croissants *haha*

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              *lach* Paßt! Ich nenne sie häufig Hörnchen und die Übersetzungsprogramme machen dann Croissants drauß :-)

              Gefällt 1 Person

            2. finbarsgift sagt:

              Hahahaha 🤣

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Frag mich nicht ;-) Vielleicht essen die Eichhörnchen?

              Gefällt 1 Person

            4. pflanzwas sagt:

              Okay, vielleicht Schokohörnchen? Also an meinem Bildschirm sieht es aus wie ne Fliege ;-)

              Gefällt 1 Person

            5. finbarsgift sagt:

              Oooooch … 😥

              Gefällt 1 Person

            6. pflanzwas sagt:

              Ich freu mich doch über jedes Insekt (naja, fast) :-)

              Gefällt 1 Person

            7. finbarsgift sagt:

              🌸💮🏵💮🌸🌹🐿🐝🦋🐝🐿

              Gefällt 1 Person

            8. pflanzwas sagt:

              Ooooh, sogar mit Blööömchen :-) Mange tak!

              Gefällt 1 Person

  6. Nati sagt:

    Richtig schön sie zu beobachten.

    Gefällt 2 Personen

  7. Centi sagt:

    Also das Kleine hast du doch echt gestochen scharf abgelichtet! Und bei den anderen Bildern finde ich, dass für besonders hektische und niedliche Tiere immer eine größere Unschärfetoleranz gilt! :D

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke. Ja, so kann man es auch sehen :-)

      Like

  8. Ach wie bezaubernd schön und so toll abgelichtet…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich freue mich auch jedes Mal :-)

      Gefällt 1 Person

  9. naturfund.de sagt:

    Was für ein Glück du hast. Man kann ja zum Glück nie genug bekommen von diesen possierlichen Tierchen. So sehe ich sie zumindest ab und an bei dir, denn hier machen sie sich in diesem Jahr sehr rar. Sie sind eindeutig da, aber immer gerade außerhalb richtiger Sichtweite.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dafür hast du schicke Käfer und Wanzen und andere Obskuritäten :-)

      Gefällt 1 Person

  10. Was für eine Begegnung und sicher sehr rasant… Von den putzigen Gesellen kann ich nie genug bekommen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Sie könnten süchtig machen :-)

      Gefällt 1 Person

  11. Ule Rolff sagt:

    Süüüüüüüüß!

    Gefällt 1 Person

  12. bluebrightly sagt:

    I love seeing all the antics but the resting squirrel is SO, SO cute!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s