Im Trüben fischen

Hinter dem Vorhang des Nebels Derzeit gibt es bei mir nicht viel Neues. Zum Fotografieren ist das Wetter oft zu dunkel oder es regnet oder schneit mal, so wie gestern. Hier habe ich noch ein paar Nebel-Frost-Bilder vom Dezember. Die Tage sind fast austauschbar, denn alle zwei Wochen sieht es ähnlich aus. An diesem Tag…

Von schönen Herbsttagen

Bäume, Blätter, Licht Die Fotos sind schon was älter, ich glaube November. Es hingen noch ein paar mehr Blätter an den Bäumen und es gab blauen Himmel, wow. Auch wenn im Winter alle Blätter von den Bäumen runter sind, sind die Baumkronen ein schöner Hingucker. Seit ich weiß, wie ein Eichhörnchenkobel aussehen kann, entdecke ich…

Pilze, die aus einem Baum wachsen I

Baumpilze Pilze am Stamm kennen wir, Pilze auf Totholz, auf umgekippten oder gefällten Baumstämmen auch. Seitlinge, die aus einem Baumstamm herauswachsen, kenne ich inzwischen auch schon, aber bei den folgenden Exemplaren war ich doch ein bißchen erstaunt, was für große Pilzarten einfach so ;-) aus einem dicken Baumstamm herauswachsen. Irgendwie ist der Anblick für mich…

Die Sonne war mir hold :-)

Morgenstund hat Sonne im Mund Obwohl es nicht mehr ganz so früh war, war mir die Sonne am Montag morgen noch hold. Auch das Weinlaub warf das Licht in warmen Strahlen zurück. Man meint, man könnte sich dran wärmen. Schön, dieses diesige Licht, wenn nächtliche Feuchtigkeit auf die morgendlich wärmende Sonne trifft. Die Sonne schien…

Und wieder Eichhörnchen

Nicht eins, nicht zwei, sondern drei Als ich die Wiese hinterm Haus überquerte, hörte ich schon das mir bekannte raspeln, was ertönt, wenn die Eichhörnchen eine Nuss knacken und futtern. Ich hielt also Ausschau, als ich meinen geliebten Trampelpfad hinunterschritt. Und tatsächlich, kurze Zeit später, konnte ich den ersten rotschwänzigen Puschel ausmachen. Erst war es…

Die Eichhörnchen-Welt auf den Kopf gestellt

Neues von den Puschelohren Oder „kreuz und quer“. Ich glaube, ich weiß jetzt, wo das / die Eichhörnchen wohnen. Ich habe eine Eiche gefunden, wo ich es kürzlich schon fotografiert hatte und dort sah ich es die Tage wieder. Vielleicht ist der Baum gerade nur so beliebt, weil er so lecker schmeckt :-) Und dieses…

Frostige Begrüßung

Noch mehr vom Raureifintermezzo Hier noch ein paar weitere kaltweiße Eindrücke vom Raureifmorgen. Knospende Zweige vom Kirschbaum, leicht gezuckert :-) Verzögerte Auslösung ;-) Durchs Fenster fotografiert „Birkenspitze“ „Birkisch weiß“ Frost mit Vogel oder Vogel mit Frost? Ein weißkaltes Potpourri zum Schluß… „Kuscheln“ gegen die Kälte? Krähenpaare bleiben ein Leben lang zusammen. Oft sieht man sie…

Zitterpappel, Hasel und Co.

Goldener gehts nimmer! Hinterm Haus steht eine bzw. eine Gruppe von Zitterpappeln bzw. Espen Populus tremula. Sie sind besonders schön, denn ihre Blättern zittern mehr im Wind, als daß sie wehen. Anfang der Woche waren sie noch voll und goldgelb. Was ich nicht wußte, sie gehören zu den Weidengewächsen. Fotos sind von Mitte November. Zitterpappel…

Herbstliche Schlehenträume

Prunus spinosa An den Schlehen Prunus spinosa gefallen mir nicht nur die herbstlich gelbroten Blattfarben, sondern auch die knorrig-dornigen Zweige. Am folgenden Tag war der Himmel nicht mehr ganz so blau, sondern mit fluffigen weißen Wolken durchmischt. Aber hier noch mal mit „reinblauem“ Hintergrund: Noch mehr Herbstblätterfeuerwerk…Ahorn, Holunder, Waldrebe, Eiche, keine Ahnung ;-) Manche Hasel…

Mehr herbstliches

Trüb, trüb, trüb Ja, heute morgen traf mich noch ein Sonnenstrahl, jetzt ist wieder das grautrübe Einerlei eingekehrt. Pffft. Also noch mehr aufmunternde Farbbilder… Es sind die Farben, die mich an diesen grauen Tagen aufmuntern und wenn man genau hinsieht, gibt es eine ganze Menge davon. Zum Glück !!