Dann war da noch die Lehmwespe

Aber welche?

Sie war nur ein oder zwei mal kurz zu sehen, diese Faltenwespe Lehmwespe . Vermutlich eine Pillen- oder Töpferwespe. Sie flog zum Wasserdost und zur Fetthenne und untersuchte den Schmetterlingsflieder. Leider ließ sie sich nirgends richtig lange nieder. So konnte ich auch zur späteren Bestimmung nur Schnappschüsse machen.

Eine markante Zeichnung!

Starker Körperbau: sozusagen eine „Wespentaille“ ;-)

Noch mal großflächig am Schmetterlingsflieder.

Es könnte Eumenes pedunculatus (ohne deutschen Namen) sein. Viele Lehmwespen tragen Raupen in die Nester ihrer Larven ein. Das würde zum Untersuchungsverhalten dieses Exemplars passen. Am Schmetterlingsflieder war ein eingerolltes Blatt, so wie manche Raupen eins formen, wenn sie sich verpuppen wollen. Diese Lehmwespe interessierte sich dafür und klopfte auch mit ihren Fühlern oder dem Kopf, so genau weiß ich das nicht mehr, an dem Blatt herum!

Apropos Raupen. Kürzlich war noch diese hier an meinen Königskerzen zugange. Meist finde ich ja die Raupen der Achateule, die in vielfältigen Variationen von grün bis braun auftreten können, gerne auch mit einem Mittelstreifen. Bei der hier bin ich mir aber nicht 100%ig sicher, wundern würde es mich jedoch nicht!

 

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. discovering sagt:

    Toll, was du so alles auf deinem Balkon beobachtest!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Deshalb komme ich dort nie zur Ruhe ;-)

      Gefällt 2 Personen

  2. Ein wunderbares Tier!

    Ich sehe, Du produzierst nachwievor fleissig gute Beiträge.

    In den letzten Tagen hatte ich viel in Haus und Hof zu tun. Und dann las ich auch viel.
    Sommerzeit :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Einmal hat eine hier eine einzige! Niströhre verschlossen. Ich hatte auch einen Beitrag drüber damals mit kurzem, halbscharfem Video, haha.
      https://naturaufdembalkon.wordpress.com/2018/07/06/die-tut-nix/
      Ich hoffte, sie würde sich hier noch mal niederlassen, aber bislang konnte ich nichts ausmachen. – Ja, bei der Wärme gibt es auch viel anderes schönes, was man machen kann. Nicht die beste Zeit, um vor dem Computer zu sitzen. Das kann man später im Jahr immer noch genug machen :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. Das hat sich so ergeben. Ich BIN schon ein Computermensch, aber wenn FRAU Wünsche an Haus und Hof hat, da sollte man mitwirken und sich nicht verschliessen. :-)

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Haha. schön gesagt! Ist ja auch nicht schlecht, wenn Frau einen wieder in die Realität zurückholt oder :-)

          Gefällt 2 Personen

          1. Beides darf sein und ist gut :-)

            Gefällt 2 Personen

            1. pflanzwas sagt:

              :-) So ist es. So, bin dann mal weg ;-)

              Gefällt 2 Personen

  3. Die Wespentaille ist mir auch sofort aufgefallen!
    Da könnte man neidig werden!
    Viele Grüsse und einen schönen Sonntag,
    Christa

    Gefällt mir

  4. puzzleblume sagt:

    Die grünen Raupen hatte ich früher so oft im Garten, dieses Jahr sah ich keine einzige. Jetzt wenigstens bei dir.

    Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    möge es ein guter Start in den Monat September für uns sein, Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. Wilder Meter sagt:

    Toll! So eine verrückt geformte Wespe hatte ich noch nie!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Eher selten, aber eine pro Sommer sichte ich hier. Ich freue mich dann immer.

      Gefällt mir

  7. www.kunstlyrikhermann.wordpress.com sagt:

    Unlängst hab ich diese Wespe auch bei mir gesichtet und vor ein paar Wochen Fotos auf meinen Blog gesetzt. Ich konnte sie eine ganze Weile beobachten, wie sie auf einer Distel von Blüte zu Blüte flog. Aber ich hatte den Eindruck, sie sei eher an den Pollen interessiert.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Sie war auch an den Blüten zu Gange, aber ich sah auch, wie sie an den Blättern und Stengeln auf „Suche“ war. Und eben auch besagtes „klopfen“ am eingerollten Blatt. Aber ich hab keine Ahnung, was die da wirklich machte! Und weißt du, was für eine Lehmwespe es ist? Hast du einen Link zu deinen Blogfotos?

      Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das könnte die Große Lehmwespe sein, Delta unguiculatum. Von der dachte ich nämlich, daß ich sie letzten Sommer hier gehabt hätte. Es war bei mir dann die Orientalische Mörtelwespe – auch schräg. Sind beide sehr groß, aber harmlos! Meine jetzt gezeigte ist eher klein!

          https://www.aktion-wespenschutz.de/Bildergalerie/Steckbriefe/Grosse%20Lehmwespe/Grosse%20Lehmwespe.htm

          Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s