Erste Frühlingszeichen im Wald

am
Erste neue Blätter

An manchen Stellen im Wald sieht man die ersten Frühlingszeichen ganz deutlich. An anderen scheint sich noch gar nichts zu regen! Vor allen Dingen die Buchen haben schon das eine oder andere Blatt geöfnet!

Ganz langsam wird es täglich mehr.

Blickt man in eine andere Richtung, sieht es eher nach Winterwald aus.

Hier und da ein Keimling, ein neues Blatt, daß mit seinem zarten Grün in der Sonne leuchtet.

 

41 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Schön, wie das frische Grün sprießt. Nicht mehr lange und es sieht es wie ein übersichtlicher Urwald aus :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Und das geht immer so schnell! Dabei freue ich mich jedes Mal über diese zarten Anfänge. Ich möchte Frühling in Zeitlupe. Gaaanz langsam :-)

      Gefällt 3 Personen

      1. einfachtilda sagt:

        Das geht wahrlich immer viel zu schnell, denn ich mag auch diese Zartheit des Frühlings. 🌿🌿☘🍀

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Da müssen wir wohl jede Minute! noch mehr genießen :-)

          Gefällt 2 Personen

          1. einfachtilda sagt:

            Im Wald war ich noch nicht. Komme ich auch nicht so schnell hin…😊😊 erfreue ich mich am blühenden Kirschbaum 🍒🍒

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Oh, blühende Kirschbäume sind mindestens genauso schön :-) Bei mir blüht er jetzt auch. Wunderschön ♥

              Gefällt 1 Person

            2. einfachtilda sagt:

              Ich warte auf die Kirschen :-D *lach* es dauert noch.

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Auch das geht viel schneller, als man denkt ;-) Naja, ein bißchen noch. Vorfreude ist die schönste Freude :-)

              Gefällt 1 Person

      2. schmidchen sagt:

        Genau so geht es mir auch.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Willkommen im Club :-)

          Gefällt mir

  2. Ule Rolff sagt:

    Dein Wald ist echt von der schnellen Sorte.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ist es bei euch noch nicht so weit? Ich dachte, alles in Richtung Westen wäre ein Hauch wärmer. Aber das ist regional wohl wirklich sehr unterschiedlich. Dann kommts noch auf den Boden an…

      Gefällt mir

      1. Ule Rolff sagt:

        Also, Buchengrün habe ich hier in diesem Jahr noch nicht gesehen. Es war und ist schon relativ warm hier, aber anscheinend ist es bei euch einen Tick wachstumsfreundlicher.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Vielleicht war es hier feuchter? Es spielt ja einiges mit rein. Und die Eilenriede liegt in der Stadt. Das mag seine Auswirkungen haben!

          Gefällt mir

          1. Ule Rolff sagt:

            O ja, Stadtumgebung heizt ordentlich auf, 2° können da schon dazukommen.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Der Wald ist zwar kühler und nicht überall von Häusern eingegrenzt, aber insgesamt wirken die Areale vermutlich gegenseitig aufeinander ein. Wenn man an warmen Sommerabenden an den Seitenstraßen, die zum Wald führen, vorbeikommt, schlägt einem kühle Luft entgegen :-)

              Gefällt 1 Person

  3. puzzleblume sagt:

    Das hellgrüne Plissee der Buchenblättchen mag ich besonders gern.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, daran muß ich auch immer denken. Ich glaube, wir hatten es schon mal davon, vom Buchenplissee :-)

      Gefällt 1 Person

      1. puzzleblume sagt:

        Das kann gut sein, Wir haben ja inzwischen schon oft miteinander gefrühlingt. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ja, in der Tat :-) Ich frage mich ab und an, welche Szenerien ich zum xten Mal fotografiere, weil ich sie jedes Jahr wieder so schön finde.

          Gefällt 1 Person

          1. puzzleblume sagt:

            Das Schöne ist, dass es uns Spass machen kann und die meisten Besucher schon längst das letzte Mal vergessen haben.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Vielleicht ist es so – oder sie sind zu höflich, es anzumerken ;-) Von vielen Dingen kann man nicht genug bekommen und wen es nicht interessiert, guckt sowieso woanders. – Ich glaube, ich habe „meine“ Blattwespe gefunden. Wenn!! es die ist (bin mir noch nicht ganz sicher), ist es wieder mal eine zugereiste, die auf Ulmen steht. Frage mich allerdings, ob da Ulmen wachsen…naja, mal weitergraben ;-)

              Gefällt 1 Person

            2. puzzleblume sagt:

              Bei uns in der Feldmark stehen Ulmen herum, die sind eigentlich recht verbreitet. Warum nicht?

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Die sind doch ziemlich verschwunden durch diesen Pilz. Ich hab jedenfalls noch nicht viele gesehen bislang, mag aber auch an der Gegend liegen…

              Gefällt 1 Person

            4. puzzleblume sagt:

              Das kann gut sei. Es gibt ja auch verschiedene Arten. Die bei uns sind Feldulmen (Ulmus minor) und sie werden eigentlich kaum beachtet, so dass sie es nirgendwo zu einem stattlichen Baum bringen konnten, sondern meist von den irren Baum-Schneidern mit ihren Aktionen abgesäbelt werden. Sie begleiten die nur unscheinbar im Strauch- und Heckenbereich. Demnächst werden sie wieder für kurze Zeit auffallen, wenn sie ihre grünen Blüten-„Rüschen“ tragen, an denen man sie besonders gut erkennt. Wenn du dann deinen foto-Ort nochmal besuchst, fällt es dir mit Sicherheit auf, ob es dort Ulmen gibt.

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Ach ja, ich glaube die Feldulmen sind am wenigsten von diesem Pilz betroffen. Ich hab mir Bilder angesehen und diese Blüten kenne ich wirklich nicht. Die Blätter ähneln ja Buchen. Vielleicht! hab ich mal eine gesehen. – Und die werden bei euch abgemäht? Wer ist denn da für Naturschutz zuständig??? Ich bin immer wieder fassungslos, was im Wendland so geht, was hier in der Stadt gar nicht geht (okay, dafür gibts anderes verrücktes!)

              Gefällt 1 Person

            6. puzzleblume sagt:

              Das ist ja hierherum leider kein Naturschutzgebiet, das grüne Band ist erst 5 km weiter, also bremst die vermutlich niemand.

              Gefällt 1 Person

            7. pflanzwas sagt:

              Ich verstehe es nicht, aber gut. Man kriegt ja nicht viel über seine Ortsgrenzen hinaus mit und dann wundert man sich umso mehr.

              Gefällt 1 Person

            8. puzzleblume sagt:

              Im nicht als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Agrarland gibt es keinen Baum- und Heckenschutz, höchstens guten Willen.
              Oder sagt dir das „Grüne Band“ nichts?

              Gefällt 1 Person

            9. pflanzwas sagt:

              Natürlich sagt mir das was, aber in meinem Kopf gibt es so ein Wendland-Antiatomkraft-bestimmtauchfürmehrnatur-Klischee, daß anscheinend einfach nicht zutrift. Zum anderen stelle ich immer wieder fest, daß die Stadt vieles ganz anders handhabt (ist ja auch kein Naturschutzgebiet), wobei Hannover auch wiederum anders ticken mag, als andere Städte. Das im Wendland ist wie bei Firmen, die umweltverträglich aber nicht sozialverträglich produzieren und umgekehrt. Nein, eine Stadt ist einfach ein anderes Gebilde. Das kann man wohl nicht vergleichen und ich bin immer ganz irritiert, wenn mein Klischee zerstört wird ;-)

              Gefällt 1 Person

            10. puzzleblume sagt:

              Hähä, das hast du schön gesagt.Umgekehrt ist es ja auch gewöhnungsbedürftig, dass neuerdings in Städten oft mehr Blüten- und Pflanzenvielfalt inklusive dazugehöriger Tierwelt zu finden ist.

              Gefällt 1 Person

            11. pflanzwas sagt:

              Allerdings. Verkehrte Welt!

              Gefällt 1 Person

  4. Ewald Sindt sagt:

    Die Natur kommt mit Macht… 😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Das Land des Glaubens mußt du suchen,
    da blüht ein ewig heitres Tal,
    da fällt durch Dunkel heil’ger Buchen
    so warm und mild der Sonnenstrahl.

    Georg Philipp Schmidt von Lübeck
    (1766 – 1849), genannt Schmidt von Lübeck, deutscher Lyriker, Arzt und Bankleiter

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Herzlichen Dank für die schönen Worte! Heilige Buchen, ja, so könnte man sagen :-)

      Gefällt 1 Person

  5. Ich liebe das Frühlingsgrün! Bei uns gibt sich der Wald auch noch winterlich, aber am Waldboden bzw. Wegrand regen sich schon Pestwurz und Huflattich.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh Huflattich, wie schön!! Den sehe ich hier selten. In der Nähe einer Mergelgrube, wo genug Kalk ist :-)

      Gefällt 1 Person

  6. Das erste Gruen ist immer was ganz besonderes!!!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das liebe ich ganz besonders, diese zarten Töne. Sie sind es auch, die mir im Sommer fehlen.

      Gefällt mir

  7. Anhora sagt:

    Deine Bilder sind (wieder einmal) fantastisch! Ganz große Klasse. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das freut mich :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s