Späte Insekten im Oktober

am
Momentaufnahmen vom Balkon

Nach unendlich viel Regen letzter Woche, haben wir seit Montag sonnige und milde Tage, die auch die späten Insekten wieder hervorlocken. Ein paar Schwebfliegen tummelten sich heute hier, dazu eine Erdhummeldrohne und eine Igelfliege.

Diese Erdhummel Bombus terrestris flog etwas schwankend. Ich nehme an, daß ihre Zeit zu Ende geht. Vielleicht war sie auch so schwach. Jedenfalls klemmte sie sich zwischen diese beiden Topfkanten und wärmte sich einen Moment auf. Dann wurde schnell am Löwenmaul getankt und sie flog davon.

Auch diese Hainschwebfliege (?) sonnte sich einen Augenblick:

Hier habe ich sie irgendwie „verdoppelt“ ;-)

Hier versuchte sie sich am Löwenmaul Antirrhinum. Die Blüten müssen verführerisch duften, denn nur Hummeln können diese Blüten aufdrücken und besuchen. Die Schwebfliege nippte vielleicht an den Resten, den die Hummeln hinterlassen hatten?

Achtung, Anflug!

Nippen kann man ja mal…

Diese Mondfleck-Feldschwebfliege umgarnte eine Blüte der Mauretanischen Malven Malva sylvestris ssp. mauritiana. Es sind nicht mehr viele Blüten, aber ein paar machen immer noch tapfer „auf“.

Ist die Blüte nicht hübsch? Diese feinen „Pinsel“….

Eine hübsche Schwebfliegen-Blütenbegegnung habe ich noch, aber die bekommt einen eigenen Beitrag :-)

 

29 Kommentare Gib deinen ab

  1. Atemlose Staunen! Nicht immer nur eilen, öfter verweilen, die Bluden zu Füßen
    Staunend begrüßen, mit den Bäumen im Garten still erwarten das Rauschen des Windes mit dem Herzen des Kindes, so schreite ich weiter, still und doch heiter, dem Leben auf’S Neue geöffnet in Treue.
    Ich hab’s noch „by heard“ ♡♡♡♡♡♧♧♧♧☆☆⊙⊙ geschrieben ( mit dem Herzen,
    Also :auswendig). So schrieb ich es einmal auf (1979/198o)…., in einem Wundergarten, mit Tochter und Hund). Wortloses,Staunen, daß wollte ich damit sagen! Wer so etwas sieht, ins Bild bringt und so wunderbare Worte dazu findet,
    liebt die Wesen der Natur, und sie lieben ihn (sie). Welch eine Augenweide und
    Herzensfreude!!!

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich finde es immer erstaunlich, wie schnell sich Insekten nach Wetterextremen wieder sehen lassen. Selbst wenn es schneit und kalt ist, kommen sie bei warmem Sonnenschein oft wieder raus.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Sind halt richtig kleine Sonnenanbeter. Bei denen ist überall wo die Sonne scheint die „Cote d’Azur“ ;-) Sie müssen ja auch auftanken und wenn das Wetter schlecht war, müssen sie sich ranhalten, wieder an ausreichend Energie zu kommen. Aber du hast Recht, ihr Erscheinen bei den verschiedenen Wetterlagen ist bemerkenswert. Ich staune über Hummeln und Schmetterlinge, die bei Regen fliegen. Wie machen die das???

      Gefällt 2 Personen

      1. Gute Frage, auf die ich auch keine Antwort kenne. Ist aber ok, muß ich auch nicht unbedingt wissen. 🐝 🦋

        Gefällt 1 Person

  3. Verblüffend, dass die immer noch unterwegs sind. Mein Löwenmaul hat auch gerade jemand zum Fressen gern, wortwörtlich. Ich habe die Raupe nur noch nicht gefunden.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ An meiner Königskerze sind auch wieder große Löcher, so, wie jedes Jahr. Und mein Schnittlauch ist nach Blattlausbefall nicht mehr existent. Nicht, daß es viel war, aber gestern stand ich da und dachte, wo ist der Schnittlauch hin???

      Gefällt 2 Personen

      1. Oje, bei mir haben sich Marienkäfer um die Läuse in der Skabiose gekümmert. Das freut mich total, weil es mir im Herbst schon öfter passiert ist, dass die eine ganze Pflanze ruiniert haben.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das ist doch super! Hier sehe ich gerade kaum Marienkäfer und auf dem Balkon gar nicht. Dabei haben die hier oft überwintert.

          Gefällt mir

  4. mmandarin sagt:

    Fein, mit welcher Innigkeit du diesen Mikrokosmos beschreibst. Wie genau du hingeschaut hast.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Ich freue mich immer so, wenn hier noch etwas herumfliegt und die letzten Blüten besucht :-)

      Gefällt 2 Personen

  5. Ule Rolff sagt:

    Es blüht doch immer noch einiges, das wieder zur Geltung kommt, wenn die Sonne scheint. Meine Fuchsiensträucher haben noch eine komplette sommerliche Blütentracht angesetzt, die jetzt wohl bis zum ersten Frost durchhalten werden.
    Deine Bilder leuchten förmlich vor lauter Herbstsonne

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das klingt toll! Was für welche hast du, die bekannten roten oder andere? Ich war mal bass erstaunt, als ich welche in Irland wild wachsen sah. Man weiß doch oft nicht, woher die Pflanzen eigentlich stammen.

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        ich hab genau solche irisch-strauchigen, mit kleinen roten Blüten. Ich geh mal eben ein Foto machen und verlinke es.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Oja, danke :-)

          Gefällt mir

        1. pflanzwas sagt:

          Sehr schön!!! Ich komme gleich noch mal wieder :-)

          Gefällt 1 Person

  6. finbarsgift sagt:

    Verblüffend, was du wieder alles digital eingefangen hast!
    Herzlich, Lu

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke lieber Lu, das freut mich!

      Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff sagt:

    Hab mal eben per Smartphone einen schnellen Beitrag draus gemacht
    https://ulerolff.net/2019/10/24/so-zwischendurch/

    Gefällt 1 Person

  8. Ich wüsste zu gern, wo sie im Regen immer alle sind.
    Gut die Bienen und Hummeln in ihren Nestern.
    Aber die Schwebfliegen, die Schmetterlinge?
    Man müsste sie doch mal sehen …
    Ich hatte heute sogar eine Libelle, die war aber so schnell,dass sie sich einer Bestimmung entzog.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Manchmal sieht man sie ja sogar noch fliegen. Ich staune dann auch immer, daß sie nicht von den dicken Tropfen zu Boden gerissen werden. Manche werden sich unter die Blätter verziehen und dort den Regen abhängen ;-) – Die entziehen sich oft, finde ich!

      Gefällt 1 Person

  9. bluebrightly sagt:

    I like reading about the bumble bee that looked so tired but was able to get going again after warming up (wedged in – I like it) and having some nectar. Hmmm, I think I can relate to that! ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, thank you Lynn :-)

      Gefällt 1 Person

  10. Die Mondfleck-Feldschwebfliege ist natürlich der Star!
    Hatte ich unlängst auch auf dem Efeu.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, ein paar Schwebfliegen sind immer noch zu sehen gewesen bei Sonne.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s