Balkonerlebnisse im Februar

Mauerbiene, Hornveilchen, Käferlarve? Von der ersten Gehörnten Mauerbiene Osmia cornuta habe ich berichtet. Das Männchen fliegt immer wieder die Traubenhyazinthen Muscari an und trinkt eifrig Nektar. Hinter dem Haus blüht die Kornelkirsche Cornus mas, sonst sieht es ja noch recht mau aus. Vorhin ließ sie sich kurz auf meiner warmen Hand nieder. Bei dem kalten…

Insektenleben: Zwischen Hecke und Wiese V

Die Wiese und ihr Umfeld Mein Wiesenbegleitprojekt nimmt irgendwie kein Ende. Ich habe noch so viel Material, aber bis zum Ende des Jahres möchte ich eigentlich durch sein. Dann geht es ja schon wieder von vorne los ;-) Schon letztes Jahr habe ich über das Wiesenumfeld geschrieben. Oft betrachten wir einen Lebensraum nur für sich….

Insektenleben: Von der Wiese im August II

Diesmal Mitte bis Ende August Ich hoffe, ich komme langsam nicht durcheinander mit den Wiesenbildern. Einiges ähnelt sich und ich habe manchmal Schwierigkeiten, sie zuzuordnen. Naja, Wiederholung festigt ja das Wissen ;-) Der Wiesenrand bei Morgensonne. Inzwischen sind Melde und Beifuß und das Kanadische Berufkraut ganz schön dominant geworden. Im letzten Beitrag habe ich gezeigt,…

Der Balkon Mitte Mai

Es blüht übersichtlich Das kalte Jahr macht sich bemerkbar. Alles grünt und wächst, aber es blüht bislang nur spärlich. Kaum ein Rundumangebot für Insekten. Obwohl die Pflanze jedes Jahr etwas übersichtlicher wird, hat meine Knäuel-Glockenblume Campanula glomerata ihre erste Blüte aufgemacht. Glockenblumen sind immer eine richtige Wahl in Bezug auf Wildbienen. Besonders die Glockenblumen-Scherenbiene ist…

Pflanzen für Insekten, die ich immer wieder nehmen würde II

Es geht weiter mit leuchtendem Gelb und lautem Gebrumm Königskerzen Verbascum für Insekten – hm, vielleicht doch mehr für mich? Ich liebe es, wenn die Hummeln dort mit Vibration den Pollen einsammeln :-). Sie sind zweijährig, blühen erst im zweiten Jahr, aber wenn, dann sind sie gute Nektarquellen und Pollenspender. Ob Schwebfliegen, Hummeln, Wildbienen oder…

Insektenleben: Zwischendurch die Sumpfschwebfliege

Sie leuchtet so schön! Helophilus trivittatus wie die Große Sumpfschwebfliege auch heißt, ist auf Wiesen zu finden, wo es nektarreiche Blumen gibt. Für ihre Larven braucht sie, ähnlich wie die Mistbiene, schlammige Pfützen oder stehende Gewässer. Man spricht auch von Rattenschwanzlarven, weil sie mit einem langen Atemrohr über der Wasseroberfläche Sauerstoff aufnehmen können. Sie gehört…

Insektenleben: Schwebfliegen

Und andere Hautflügler Mein Gott, diese Bilder dürften noch vom Frühjahr 2019 stammen. April oder Mai etwa. Lange wollte ich sie zeigen und doch habe ich es immer wieder vergessen. Vielleicht ein Weibchen der Gemeinen Schattenschwebfliege Baccha elongata Eine der bekannteren Schwebfliegen? Ich weiß trotzdem nicht, welche das ist, aber ich fand „ihren Schirm“ so…

Späte Insekten im Oktober

Momentaufnahmen vom Balkon Nach unendlich viel Regen letzter Woche, haben wir seit Montag sonnige und milde Tage, die auch die späten Insekten wieder hervorlocken. Ein paar Schwebfliegen tummelten sich heute hier, dazu eine Erdhummeldrohne und eine Igelfliege. Diese Erdhummel Bombus terrestris flog etwas schwankend. Ich nehme an, daß ihre Zeit zu Ende geht. Vielleicht war…

Und die üblichen Verdächtigen sind….

Fliegen aller Art Die Goldfliege Lucilia sericata aus der Familie der Schmeißfliegen. Auf der Ringelblume leuchtet diese grünlich metallisch schimmernde Fliege besonders toll. Leider wollte sie sich nicht so recht von vorne fotografieren lassen, verschämtes kleines Ding! Nicht nur das Grün knallt, die roten Augen dazu und sie leuchtet mit der Ringelblume um die Wette…

Elegante Flieger

Ein paar habe ich noch! Nicht, daß ihr denkt, daß das schon alles war. Ein paar hübsche Schweber und Summser habe ich noch :-) Oben fliegt die Ackerhummel, unten in der Mitte, eine Schwebfliege. Aber weil die Ackerhummel so schön ist, noch mal im Detail darunter. Sie ist gerade „auf dem Sprung“ :-) In letzter…