Delta unguiculatum ist in Wirklichkeit die Orientalische Mörtelwespe!

am
Achtung, jetzt wirds schräg!!!

Letzten Sommer hatte ich dieses Erlebnis hier. Ein sehr großes, merkwürdig aussehendes Tier flog auf den Balkon und verschwand unter einem Weidenkorb, der auf einem Fensterbrett steht. Es war sehr schnell und ich konnte nur zwei rudimentäre Fotos schießen. Fragt mich nicht wieso, damals war ich der Meinung, daß es die Große Lehmwespe, Delta unguiculatum ist.

Jetzt sehe ich noch mal genauer hin, um festzustellen, daß die Farben nicht stimmen. Also suche ich weiter und lande bei etwas genauso schrägem wie ungewöhnlichen: der Orientalischen Mörtelwespe / Mauerwespe Sceliphron curvatum, die irgendwann aus Indien / Nepal hier eingeschleppt wurde. Man vermutet, mit einem versteckten Nest. Seit 1979 breitet sie sich von Österreich her aus. Sie ist zum Glück harmlos. Die erwachsenen Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar. Die Larven werden, Überraschung, diesmal mit Spinnen gefüttert, die, wie bei Grabwespen üblich, gelähmt aber nicht tot sind. Frischfutter. Sie zählt zu den Solitärwespen, bildet also keine Staaten.

Ihre Nestbauten, kleine Lehmtönnchen in der Größe von 2 bis 3 cm sind faszinierend! Weiter unten sieht man einen Größenvergleich mit einem alten Feuerzeug.

In diesem kleinen Spalt zwischen Bambusstab und Korb hat sie ihre Nester gebaut! Ich mußte ein Jahr warten, um nachzusehen. Als ich noch glaubte, daß es das Nest der Großen Lehmwespe sei, war ich besonders vorsichtig, weil ich las, daß viele dieser Nester aus Unkenntnis zerstört werden.

Heute dachte ich bei mir, wenn die bei dieser Hitze noch nicht geschlüpft sein sollten, dann weiß ich es auch nicht und habe mir ein Herz gefaßt und drunter geschaut. Gaaaanz vorsichtig. Ich frage mich, wie dieses Tier es hinbekommt, diese Tönnchen zu formen? So gekonnt. Eine richtige Töpferin :-) Spannend auch, wie sie manche der Tonnen richtig festgeklebt bzw. festgedrückt hat. Der Boden ist abgeflacht, bei manchen dazu noch halboffen, so daß man etwas hineinsehen kann. In der Lehmbehausung kann man die Reste der Puppenhülle erkennen. Sie sehen aus wie bei Faltern und haben auch deren Form. Alle 5 „Butzen“ waren leer. Schade, daß ich sie nicht hab schlüpfen sehen. Wo die wohl nächstes dieses Jahr bauen? Sie bauen übrigens gerne in Wohnungen, an Bücherregalen, Fensterrahmen oder Vorhängen.

Was es nicht alles gibt!!!

Weitere interessante Bilder gibt es bei Aktion Wespenschutz.

Auch toll ist dieser Bericht hier. Dort hat die Mörtelwespe ihre Nester an einem Keramiktopf gezimmert!

53 Kommentare Gib deinen ab

  1. hanneweb sagt:

    Ein sehr interessanter Beitrag und tolle Bilder! Danke fürs teilen und liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Hanne! Es war wieder mal ein absolut schräges Balkonerlebnis und spannend dazu! LG, Almuth

      Gefällt 2 Personen

  2. Blendend!
    Ja, so etwas muß einem zulaufen!

    Habe heute nach einem „Unding“ gesucht und fast nicht gefunden, Dabei hatte ich die Fotso am 17.07. geschossen. Bestimmen konnte ich es noch nicht….

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wie du siehst, dauert es manchmal etwas länger mit der Bestimmung ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Weiß manchmal garnicht, wo ich suchen soll

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Und manchmal findet man es ganz woanders, als wo man gesucht hat. Passiert mir öfter!

          Gefällt 1 Person

          1. ich google halt oft, mit verschiedenen Wortkombis.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ich suche öfter bei der Insektenbox, lande dann in anderen Kategorien, als ich zunächst vermutet hatte und finde die Tierchen dann ganz woanders. Immer wieder überraschend!

              Gefällt 1 Person

  3. Jane Lurie sagt:

    Interesting series of images. Nicely done.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you very much! There is always something to discover :-)

      Gefällt 1 Person

  4. Diese kleinen Gefäße sind total faszinierend. Wie die das machen? Ich habe dieses Jahr beim Saubermachen des Insektenhotels auch welche gefunden. Und diese interessant aussehende Wespe habe ich neulich auch erst wieder gesehen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist ja klasse! Bei dir waren ja sowieso so viele Lehmwespen und ähnliches am Insektenhotel. Vieles, was ich hier nicht habe. Wer weiß, was sich im neuen zu Hause zeigen wird :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Darauf bin ich schon total gespannt.

        Gefällt 1 Person

  5. Nati sagt:

    Jetzt wühlt jeder zwischen seinen Büchern um auch solche Nester zu finden. 😉
    Wirklich immer wieder interessant was die Natur so her gibt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Hahahaaa. Schöne Vorstellung! Wann hab ich das letzte Mal das Bücherregal abgestaubt?
      Panik ;-)

      Gefällt 1 Person

  6. Ule Rolff sagt:

    Hochinteressant! Nie gesehen, diese Wespen oder ihre Töpferarbeit, ich werde ab nun drauf achten. Die Gehäuse sind wirklich kunstvoll und fallen sicher auf, wenn man ihnen begegnet.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, wer weiß. Sie mögen es warm und da es immer wärmer wird :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        O bitte: ich hoffe, es wird zwischendurch erst noch mal bisschen kühler!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich auch. Und ein paar Tropfen von oben wären schön. Auch ein paar ganz gewöhnliche Regentage wären toll :-)

          Gefällt 1 Person

          1. Ule Rolff sagt:

            Mein letzter Regentanz war leider nicht erfolgreich.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Dann mal ran an die Wolken. Ich warte ;-)

              Gefällt 1 Person

            2. Ule Rolff sagt:

              Wünsch dir das nicht: beim letzten Mal sind sie erschrocken abgezogen.

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Hm, stimmt was mit dem Spruch nicht ;-)

              Gefällt 1 Person

            4. Ule Rolff sagt:

              Hab nicht gesprochen, nur getanzt …

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Falscher Schritt.

              Gefällt 1 Person

  7. puzzleblume sagt:

    Diese Töpfchen finde ich hier nie, direkt schade.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Hatte ich bislang doch auch nicht. Sie mögen es sicherlich warm. Die Chancen stehen gut, daß sie in Zukunft bei dir vorbeischauen :-) Ich weiß nicht, wie es um ihre Ausbreitung steht.

      Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 sagt:

    was hast du denn da gesammelt, mache es gut, passe auf dich auf, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gute Frage, Klaus! Immer wieder was Neues :-) Es wird nie langweilig hier.

      Gefällt mir

      1. kowkla123 sagt:

        so ist es , weiter so

        Gefällt 1 Person

  9. Fjonka sagt:

    Ui!!!!
    :-)
    vielleicht kannst Du die Töpfchen ja nutzen, als Saatbehälter (die unten heilen) oder so!?

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Schöne Idee! Ich hätte nur Sorge, daß sie mir zerbrechen, die kleinen zarten Dinger. Vielleicht sind sie stabiler, als sie aussehen.

      Gefällt mir

  10. Pete Hillman sagt:

    Wow! fantastic find and photos!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you Pete! It really was exciting to look what happened there a year before. And then these wonderful vessels! They look a bit like antique amphoras. So well made!

      Gefällt 1 Person

  11. Ewald Sindt sagt:

    Liebe Almuth,
    wenn ich sage „Bloggen bildet“, dann meine ich vorwiegend deine Beiträge.
    In diesem Sinne freue ich mich auf weitere interessante Beiträge mit schönen Bildern… 😎
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank für diesen schmeichelhaften Kommentar Ewald :-) Es freut mich, wenn es dir gefällt. lG, Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. Ewald Sindt sagt:

        Liebend gerne liebe Almuth… 😘
        Lieben Gruß, Ewald

        Gefällt 1 Person

  12. discovering sagt:

    Ich merke diese Jahr erst, wie interessant Wespen sind (zum allergrößten Teil durch deine Beiträge :-) )
    Ich bin zwar gerade etwas schlecht auf Wespen zu sprechen, da ich von einer gestochen wurde ;-) Aber zum einen war das eine andere Art und zum anderen hätte ich sie fast aus Versehen erdrückt…… :-/

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das Entdecken hört nicht auf! Es gibt wirklich viele tolle Wespenarten. Ebenso diese winzigen Wildbienen. Oje, du Arme! Hast du gleich Zwiebel drauf gemacht? Tja, wenn uns jemand fast erdrückt, keilen wir aus ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. discovering sagt:

        Zitronensaft, da ich keinen Essig hatte….habe mir eingebildet, dass es half :-)
        Und tatsächlich: es gibt ständig Neues!!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ach, das kannte ich noch nicht! Hauptsache es hat geholfen :-)

          Gefällt 1 Person

  13. Fotohabitate sagt:

    Abgefahren!! Eine winzig kleine Töpfern! Toll!!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Aber wirklich :-) Ob man bei ihr in die Töpferschule gehen kann?

      Gefällt 1 Person

      1. Fotohabitate sagt:

        Dann bin ich dabei! :-)

        Gefällt 1 Person

  14. bluebrightly sagt:

    A very cool discovery….the little nests are like little vases – Greek amphora. It looks like they were made the same way paper wasps make their nests: by excreting or spitting up strips of paper, in this case mud, and forming into a spiral. Wouldn’t you love to see that happening? Your photos are very good, they show the little nests so clearly.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I would have loved to watch it! When the wasp made it, it made funny sounds. Something vibrating. I still ask myself for which action she needed it: maybe forming the little vases or cooling them? And I had to wait for a year to look. Exciting :-) I really love these forms. Like from a tiny artistic potter :-) Unbelievable how they form it!

      Gefällt mir

  15. mmandarin sagt:

    Wie wunderbar. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ein bares Wunder. Warum ist mir dein Blog abhanden gekommen. Ich versuche es erneut mit dem abonnieren. Jedenfalls bin ich wiedermal begeistert, mit welcher Ausdauer du die Prozesse verfolgst. Marie

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das scheint öfter vorzukommen. Ich weiß nicht, warum, höre es aber auch von anderen Leuten. LG Almuth

      Gefällt mir

  16. What a stunning find! Truly amazing, thanks for sharing :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      It was amazing! When they build their nests they make funny sounds. A had to wait a year before I dared to look and I was reallly stunned :-) Nature has always something interesting to offer.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s