Geschichten vom Baum: Kleine Frühlingsboten

Die „Blaue Phase“

Dadurch, daß mein Patenbaum an der Straße einen großen Teil des Tages im Schatten liegt, kommen viele Blumen etwas später als anderswo. Morgens und Abends wird die Fläche von der Sonne beschienen. Deshalb blühen seit etwa einer Woche die kleinen blauen Scilla bzw. Blausterne. Woanders sah ich sie schon früher und jetzt sind sie dort vielfach abgeblüht.

Die letzte Zeit gab es fast nur blaue Blüten. Blaustern Scilla, Schneeglanz Chionodoxa luciliae, Perl– bzw. Traubenhyazinthen Muscari und diese blauweißen Blümchen, von denen ich gerade nicht genau weiß, wie sie heißen. Können das Kegelblumen Puschkinia scilloides sein?

Schneeglanz

Letztes Jahr waren es sehr viele Blumen von jeder Art, dieses Jahr ist es etwas übersichtlicher. Aber überall sind blaue Tupfen, daß ist schön.

An der Schneeglanz Kegelblume dinierte sogar eine Honigbiene. Es ist doch immer schön, wenn die Blüten besucht werden.

Interessant ist auch die Entwicklung der Wildtulpen. Letztes Jahr haben wohl alle 10 gepflanzten Zwiebeln von den gelben Tulipa sylvestris gekeimt und geblüht, dieses Jahr sehe ich bislang nur 4 davon. Es kann sein, daß noch welche kommen, da guckt noch was aus der Erde, aber sicher bin ich mir nicht.

Die andere Sorte, ich glaube, es ist Tulipa saxatilis, die gelb und rosa gefärbt ist, blüht auch je nach Lust und Laune. Oft sind es nur ein oder zwei Blüten. Immerhin, zwei Knospen habe ich entdeckt :-)

Vielleicht liegt es auch am Standort. Die Ecke der Baumscheibe (Fläche unterm Baum) ist etwas abschüssig und liegt lange in der Sonne. Wärmer und trockener vielleicht? Naja, ich werde es beobachten. Die gelbe Tulipa sylvestris soll sich sehr gut vermehren. Ich hoffe, daß sie das auch in den kommenden Jahren tut.

Gelbe Wildtulpen April 2021

So ist wohl jedes Jahr anders. Immerhin, mein gesäter Wundklee Anthyllis vulneraria hat sich etabliert. Er fängt an auszutreiben und sieht gut aus. Auch der Hornklee Lotus corniculatus bildet schon Polster. Salbei und Ziest und auch ein ganzer Haufen Wiesenmargeriten sind am Start. Aber davon ein andermal mehr, wenn es sich lohnt, die grünen Büschel zu fotografieren.

Alle Kleearten sind für Insekten gute Nektarquellen, aber ich weise auch immer wieder drauf hin, daß sie sehr tief wurzeln und sich gut ausbreiten können (bis zu 2 m tief). Der Wundklee ist da vielleicht eine Ausnahme, aber Weiß- und Rotklee können schnell übergriffig werden ;-) Deshalb würde ich letztere vorzugsweise in Blumentöpfen ansiedeln, es sei denn, euer Rasen soll nur noch aus Klee bestehen ;-)

Beneath my godfather tree down in the street many small flowers are blooming, most of them blue. It is a real blue season right at the moment :-) Every year is different and as it seems this year there are a few flowers less than last season.

Interesting are the wild tulips. The yellow one is Tulipa sylvestris and it is said that she is spreading well. Last year there were about 10 plants, now I see 4. Maybe there will be a few more, there are some green leaves, but I am not sure. The other wild tulip I planted some years ago blooms in yellow and pink, but every year I see one or two of them, not more. But who knows, maybe they prefer a drier and sunnier place. I don’t know. I hope there will be more the next years. I love the yellow tulips :-)

I sowed some plants like different types of clover and they are doing well. All kinds of clover are good sources for nectar, but some species grow very deep (the roots can go down from 1 to 2 metres!) and they like to spread. So I wouldn’t recommend them for a garden. In a pot they are okay or if you don’t want to have a typical green lawn, it may be okay too ;-)

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. Da geht einem jedesmal das Herz auf. So viel lebendige Schönheit!

    Gefällt 3 Personen

  2. Ingwer sagt:

    Schön sind die Einblicke in die ersten Frühlingsfarben. Im Frühjahr wirken Blumen am besten finde ich, denn: – es gibt noch nicht viele davon, – und: man ist ausgehungert. Aber auch: – in den trostlosen grünen Wiesenflecken wirken einzelne Blüten besonders gut.
    Danke für die schönen Bilder!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      So ist es wohl. Jetzt genießt man noch jede einzelne Blüte. Danke dir 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. puzzleblume sagt:

    Ich mag dieses Blau so sehr! Aber es muss „in live“ auch sehr schön sein, die Baumscheibe mit den leuchtend-gelben Tulpen zu sehen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das Blau ist schön, so richtig pures Blau. Leider sind es bislang nur 4 gelbe Tulpen, aber ich freue mich trotzdem dran 🙂 Ich mag diese Form mit den spitzen Blütenblättern besonders gern.

      Gefällt 1 Person

      1. puzzleblume sagt:

        Die sehen nicht so steif aus, wild eben.

        Gefällt 1 Person

  4. Nati sagt:

    Da tut sich was, an deiner Baumscheibe. 🙂
    Schön mal wieder dort draufblicken zu können Almuth.
    Jedes Jahr ist wirklich anders, mal sieht man dieses Jahr vermehrt, mal jenes und anderes macht Pause und man fürchtet schon es wäre eingegangen.
    Weiterhin schöne Oster Feiertage für dich. 🌷🌱🌷

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, und dann wird man Jahre später mit etwas überrascht, mit dem man schon gar nicht mehr gerechnet hatte ;-) Eigentlich blöd, immer zu vergleichen, aber ich kann nicht anders 😂

      Gefällt 1 Person

      1. Nati sagt:

        Mir fällt es auch immer auf.
        So ist es halt wenn man gärtnert oder sich für die Natur interessiert.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Irgendwie ja und nein. Jedes Jahr ist einfach anders, trotzdem kann man es nicht lassen, lach.

          Gefällt 1 Person

  5. picpholio sagt:

    Wunderschön diese Frühlingsblüten

    Gefällt 1 Person

  6. Ule Rolff sagt:

    Deine fraglichen weißen Frühblüher mit zartblauem Streifen sind Puschkinien, das habe ich kürzlich nachgeschlagen, als solche überraschend im Garten auftauchten. Unerklärlich, wie sie dahin gekommen sind.
    Die gelben Wildtulpen sind echte Schönheiten! Toll, dass sowas unter deinem Baum wächst. Ob sich an den fehlenden Zwiebeln die Mäuse durch den Winter geknabbert haben?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Keine Ahnung Ule, ob da wer geknabbert hat. Sehen konnte ich nichts. Vielleicht sind es wetterbedingte Umstände.
      Puschkinien, okay. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die mal gepflanzt habe. Vielleicht haben Ameisen nachgeholfen?

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        Fleißig sollen die ja sein …

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Mit Sicherheit :-) Ich weiß nur nicht, ob sie in Puschkinien machen ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. Ule Rolff sagt:

            Lach! Weiß ich leider auch nicht.

            Gefällt 1 Person

  7. gkazakou sagt:

    eine Wunder-Kleinwelt! Ich versuche herauszufinden, ob die vorherrschenden Farben der wilden Blumen jahreszeitlich konzentriert sind? Mir kommt es so vor, als ob es gelbe Phasen (Klee, Narzissen, Ginster etc) und weiße Phasen (zusammen mit der Obstbaumblüte besonders intensiv) gäbe, auch schon hellfarbige (rosa,hellviolett) wobei das kräftige Blau, Rot und Tiefviolett zunächst nur als Einsprengsel, dann aber auch in großen Flächen hinzukommen (Mohnfelder, Kornblumen, Vergissmeinnicht, etc pp) Hast du dazu vielleicht Beobachtungen gemacht? Es würde mich interessieren.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      So etwas ähnliches habe ich mich mich kürzlich auch gefragt. Es fängt mit so viel Weiß und Gelb an, jedenfalls hier bei uns.
      Was die blauen Blumen angehen, habe ich noch mal nachgeguckt: der Blaustern wie auch der Schneeglanz und die Perlhyazinthen stammen aus verschiedenen Regionen, u.a. Türkei, Vorderasien, Kaukasus, Iran, Armenien. Vielleicht ist der Frühling dort Blau :-) ? Was dominiert denn bei euch? Die Tage hörte ich, daß z.B. Hummeln gelb als blau wahrnehmen. Alles sehr irritierend. Es wäre wirklich interessant, mehr darüber zu erfahren.

      Gefällt 1 Person

  8. Deine Baumscheibe ist ein Hingucker!
    VG
    Christa

    Gefällt 1 Person

  9. bluebrightly sagt:

    It’s good to see your joyful photographs again, Almuth. The Bluebells, Grape hyacinth and Chionodoxa (do I remember right?) are beautiful sights. And how could one not love a wild tulip? I’m glad they’re spreading, at least the yellow ones – I’m sure they are spreading joy to the people who pass by every day. Clover – yes, it would be nice if more people replaced lawns of grass with lawns or fields of clover. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I am a bit more awake now and able to answer your comments ;-)
      This year there were less yellow tulips. I hope that some more will come. They are too beautiful in my opinion. They should spread well, but I believe tulips have their own special rhythm. Maybe you remember the yellow tulips from the Berggarten 3 years ago :-) The gardener told us that his boss wants to get rid of them, because they spread too much. I wouldn’t mind and like you said, other people either ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        I didn’t remember that specific conversation but I know gardeners in botanic gardens have a whole different set of likes and dislikes. Yellow is so cheerful. We need it in the spring.

        Gefällt 1 Person

  10. Fjonka sagt:

    Mensch, wie schön und vielfältig so eine kleine Fläche sein kann – wenn man dann die ganzen trostlosen Hundeklobaumscheiben damit vergleicht…. toll, daß Du dem etwas entgegensetzst!
    Ich musste über den Klee-Hinweis grinsen, Du hast ja so recht damit! Selbst Naturgartenpapst Reinhardt Witt empfiehlt, Rot- und Weißklee gleich als Winzlinge auszugraben überall da, wo man noch Anderes haben möchte…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wie so ein „Rasen“ wohl aussäe. Interessieren würde mich das schon mal, aber ausprobieren sollte man es wohl nicht ;-)
      Inzwischen gibt es hier in der Stadt immer mehr bunte Baumscheiben. In manchen Stadtteilen findet man ganze Straßenzüge, wo die Flächen bepflanzt sind. Es tut sich was :-)

      Gefällt mir

      1. Fjonka sagt:

        Toll. Besser irgendwie bepflanzt als verdichteter Hundekloboden…

        Gefällt 1 Person

  11. Manche Arten sind wirklich invasiv.

    Auf blau als häufige Farbe bin ich auch aufmerksam geworden. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wobei von den Frühblühern viele aus Vorderasien stammen, auch interessant oder?

      Gefällt 1 Person

      1. Wusste ich nicht !

        Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s