Von Wanzen und Spinnen

am
Balkonbewohner und Besucher

Die Spinnen leben sicherlich dauerhaft hier, die Wanzen zum Teil auch, manche kommen, um ihre Brut hier abzulegen und aufwachsen zu lassen.

Das folgende ist vermutlich die Schwarzweiße Bodenwanze. Sie lebt in der Regel in der Laubschicht, unter Rinden oder in lockerer feuchter Erde. Es ist nicht genau geklärt, wovon sie sich ernährt. Laut Wikipedia könnten es mitunter Pilzhyphen (Gewebezellen mancher Pilze, wenn ich das richtig verstehe) sein, die sie verzehren, evtl. auch Samen. Obwohl sie Weiden mag, finde ich sie bei mir im Topf des Schmetterlingsflieders, was aber zum Rest der Beschreibung paßt. Die Erde dort drin ist etwas modrig und wird derzeit von Rosenkäferlarven zu gutem Humus umgewandelt. Hoffe ich jedenfalls! Wenn ich dort hinfasse, um die Bodenfeuchte zu prüfen, huschen diese Tierchen dort herum. 

Schwarzweiße Bodenwanzen Scoloposthetus pictus. Schick, oder? Das „Design“ erinnert an Navahomuster finde ich.

Es gibt viele Wanzenarten, neben Bodenwanzen auch Blumenwanzen. Manche helfen uns, gefräßige Blattläuse zu entfernen, andere bedienen sich gerne selber am Pflanzensaft. Man muß schon sehr genau hinsehen, wer zu welcher Gruppe gehört, wie beim folgenden Beispiel.

Dann begegneten mir letzte Woche Nymphen (also die „Kinder“ bzw. Jungform bei den Insekten) einer Wanze, vermutlich der Grünen Stinkwanze oder einer ähnlichen Art. Die Nymphen sind wunderschön, nur leider saugen manche Arten den Pflanzensaft aus den Pflanzen. Deshalb mußten die meisten den Balkon verlassen ;-)

Klein und irgendwie knuffig: „Wanzenkinder“. Wäre doch mal ein prima Comic-Held :-)

Und dann entdeckte ich noch ihre Eier unter einem Ringelblumenblatt. Sogar die Eier sehen aus, wie vom Designer gefertigt! Wie können Safträuber so hübsch aussehen :-)

Dann habe ich noch DIE hier: seit letztem Sommer zerlegen sie mir meine Löwenmäuler. Sie mögen es offensichtlich trocken und warm, können fliegen, wahnsinnig schnell laufen und bei Gefahr lassen sie sich einfach von der Pflanze auf die Erde fallen, um hinterrücks wieder aufzutauchen. Nicht lustig! Sie haben mir schon etliche Pflanzen kaputt gemacht. Die Blätter werden hell und sind mit dunklen (Kot-?)Punkten übersät. Ich dachte schon an Thripse, sogenannte Fransenflügler, die auch gerne an Zimmerpflanzen gehen. Ich habe gerade noch mal recherchiert und vermute, daß es tatsächlich diese Thripse sind. Nachtigall, ick hör dir trapsen!

Kennt die jemand? Also nicht persönlich ;-)

Außerdem hier unterwegs und dieses Jahr sehr häufig anzutreffen, sind die Zebraspringspinnen Salticus scenicus.

Leider hielt sie kaum still. Fotoshootings sind ihre Sache nicht…

Eine kleinere Ausgabe – sie sind ohnehin nur um die 5 mm groß.

Noch eine andere Springspinnenart, die auf cool macht: Pellenes nigrociliatus

Es ist immer was los. Und wer lebt bei euch?

 

 

42 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ooooh Gott, das ist nichts für mich. :-( Sie haben alle ihre Berechtigung und ich respektiere sie, aber nicht auf der Hand, oder um mich herum fliegen. Da werde ich panisch. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Äh, bei den Wanzen oder den Spinnen? Die Spinnen betrachte ich in der Regel lieber aus der Distanz, aber die kleinen Springspinnen hüpfen hier meist auf der Wand entlang und die finde ich noch ganz possierlich. Ein paar Mal hatten sie sich jetzt nach drinnen verlaufen. Bei mir hat es etwas nachgelassen. Ich mag es nur nicht, wenn solche Tiere plötzlich neben mir auftauchen. Ohrenkneifer haben auch manchmal so ein Talent ;-)

      Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 sagt:

    hast du ja lange begleitet, wünsche dir ein schönes Wochenende mit vielen schönen Momenten, Klaus von der Müritz

    Gefällt 1 Person

  3. einfachtilda sagt:

    Da ist viel los bei dir. Kenne ich alle nicht und was sonst so los ist, kann ich nicht immer entdecken. Mein Wildblumenbeet habe ich noch nicht durchforstet. Wanzen an sich mag ich aber.
    Sollte dir übrigens Bescheid geben, wegen neuem Beitrag. Ist online.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh schön! Komme schon :-)

      Gefällt 1 Person

  4. puzzleblume sagt:

    Als Comic-Held könnte diese Wanzenlarve wirklich gut herhalten. Seit dem Mini-Wicht Plankton bei Spongebob ist alles denkbar.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Mit Spongebob kenne ich mich nicht aus, aber Plankton klingt gut :-)

      Gefällt 2 Personen

  5. Fjonka sagt:

    Lustig!
    Bei mir „wohnt heute“ der Dickwanst, der dunkle, aber das hast Du ja sicher schon gesehen – „Schillerwanze“ triffts zwar besser, aber ich finde „dunkler Dickwanst“ den lustigeren Namen!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Der ist wirklich klasse :-) DD :-)

      Gefällt mir

  6. Flowermaid sagt:

    … und die wanzen sich alle vōllig natūrlich an… Happy Vogelfutter 🤩

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Kicher, so kann mans auch ausdrücken :-)

      Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      PS: fressen die wirklich Wanzen?

      Gefällt 2 Personen

      1. Flowermaid sagt:

        … sind doch Insekten… also warum nicht… aber für Igel müssten die doch eine Delikatesse sein… PS: habe gerade drei in meinem Garten fröhlich grunzend unterhalb der Vogelstation angetroffen… eine Putzkolonne der Schrubberart *g*

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          *ggg* Prust! Putzkolonne, Schrubberart! Vielleicht kannst du sie noch zur Entspannung nutzen, als Massagebälle :-) Wie nüddelich! Igel fehlt mir hier noch, samt Eichhörnchen.

          Gefällt 2 Personen

          1. Flowermaid sagt:

            … also unter die Fakire wollte ich nicht gehen… obwohl ich schon ab und zu auf *glühenden Kohlen sitze*… *denk*

            Gefällt 2 Personen

            1. pflanzwas sagt:

              Ach, so n bißchen rumkugeln ;-) Lenkt gleichzeitig von den Kohlen ab *g*

              Gefällt 2 Personen

            2. Flowermaid sagt:

              🤪… he gerade Igelfutter angereicht und die grunzen sich gerade weg… 🤩

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              ^^ Los, aufnehmen! Du findest bestimmt ein passendes Motto dazu :-) Hab ich ewig nicht mehr gehört, kicher.

              Gefällt 1 Person

            4. Flowermaid sagt:

              … versuche es morgen… ☺️

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Unbedingt :-) Gut Grunz :-)

              Gefällt 2 Personen

  7. Wenn ich die Bilder anschaue, dann fängt das Jucken an…🙁😉

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Echt? Sind doch keine Mücken ;-)

      Gefällt 1 Person

  8. Ich würde das eine auch für Thripse halten. Knurr, die Biester ruinieren mir seit Jahren Thymian und Rosmarin.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Mitgrummel. Das ist ja doof. Angeblich können Blautafeln helfen oder regelmäßig Spüli oder Schmierseifenbäder. Wer hat dazu schon Lust? Aber so langsam gehen mir die ganzen schönen Löwenmäuler flöten, jaul! Ich muß mal gucken, ob da noch was geht..

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das ist echt doof. Bei mir sind die auch Jahr für Jahr wiedergekommen. Ich habe nach und nach auf Pflanzen umgestellt, die sie nicht so mögen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Schade. Auf meine Löwenmäuler möchte ich ungern verzichten. Ich glaube, ich habe mal welche mit ner Katzenminze eingeschleppt und da hieß es, die würde so gut wie gar nicht von Schädlingen befallen, haha. Spricht immerhin für die Gärtnerei ;-)

          Gefällt 1 Person

  9. Fotohabitate sagt:

    Zecken in allen Stadien 😁
    Ne, die mögen die heiße Sonne nicht und sind gerade friedlich.
    Bei Gefahr herunterfallende Insekten kenne ich gut von den roten Lilienhähnchen.
    Meine Kirschernte fällt übrigens aus. Fruchtmonillia durch die kalte Periode während der Blüte :-(

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ach ja, an die Lilienhähnchen erinnere ich mich von früher. – Oje, das ist ja doof mit den Kirschen. So sahen sie gut aus. Das feuchtwarme Wetter erfreut hier gerade den Mehltau…

      Gefällt 1 Person

      1. Fotohabitate sagt:

        Ja, Pilzeldorado, auch bei mir 😏 Muss gleich los in die Hitze, gruselig

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Sozusagen :-) Dann bewahr mal einen kühlen Kopf. Heute gehts gerade noch, aber die nächsten zwei Tage….schnell das Eis auffüllen ;-)

          Gefällt mir

  10. bluebrightly sagt:

    Such creatures! I agree about the eggs, that was a great discovery, and they’re beautiful. But that bug makes me nervous, it looks too much like the ticks we have that transmit disease. Not exactly, but close enough so that I don’t like looking at it. :-) Ticks used to get on me often when I lived on the east coast, and once I got a disease from them that made my summer very hard. :-(
    Do I have your permission to dislike some of the insects you show?? ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh, I didn’t know they are called ticks in English! Relax, I don’t like them either!!! I try to be fair, but I fear them and I don’t like them. Let alone getting rid of one if you got one! Huaaaa!! I had some in my life, but not many, I try to be careful, when I go to meadows etc. Or I wear clothes and socks. Lately I read about a big tick from tropical countries which was detected here. It is about nearly an inch of size. Eeeck! So you have my permission to dislike it, or one or many. But as I said, I try to be fair. But in this case it is hard work for me. very hard ;-) Do you had an encephaltis? Here they bring transfer that or a bacterial infection (Borreliose) which may even be worse. But lets change the subject! I hope you recovered well then!

      Gefällt mir

      1. bluebrightly sagt:

        I don’t think it’s a tick, it just reminded me of them. Ticks are the tiny ones that get on dogs, other animals and people and suck blood, sometimes transferring disease. They’re becoming a bigger problem with global warming, at least here in the US. It wasn’t encephalitis, I think you could call it the Borreliose. There were fevers every afternoon for many weeks, general weakness and tiredness, etc. It’s caused by a bacteria. I was still able to work, but I was always tired for a month or two. Eventually it was resolved, with antibiotics, but some people are not so lucky, if they don’t catch it early. The huge one from the tropics sounds scary.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I didn’t mean that the bug is a tick (that sounds crazy ;-). I was talking about the same ticks like you. That sounds too bad with your infection. I had some friends in the south that got Borreliose too. One had to take antibiotics for 6 months. Really a bad thing. I am glad you got rid of it! It sounds almost like Malaria. – Yes the warmth has an supporting effect. I am still guessing what these little creatures are good for ;-)

          Gefällt mir

          1. bluebrightly sagt:

            That’s a good question! :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              I read it recently but forgot about it. Couldn’t have been that important ;-)

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.