Blattliebhabereien

Noch ein bißchen schmückendes Beiwerk Ich weiß, alle wollen Frühling, aber ich habe noch ein paar frostige Blattschönheiten. Da es Ende der Woche wieder frostig wird, ist daß jetzt vielleicht die beste Gelegenheit für diese Schönheiten. In alle Richtungen… „Ahorn-Blatt-Wickel“ Der Schnee hebt seinen Vorhang… Eisig schöne Details… Kann Laub rosten? Wo man hinsieht, findet…

Verstecktes und aufgedecktes

Über mir, unter mir, neben mir – gildet doch ;-) asdf „Spitze“ liegt wieder im Trend. Da guckt aber jemand! Gefesselt oder entfesselt frage ich mich… Auch „Spitzendeckchen“ sind gern gesehen. Gib mir Licht, sagte das Ahornblatt, als es die Bühne betrat. Some findings from the wood. Funny, where everything finds a place :-)

Pilze, die aus einem Baum wachsen I

Baumpilze Pilze am Stamm kennen wir, Pilze auf Totholz, auf umgekippten oder gefällten Baumstämmen auch. Seitlinge, die aus einem Baumstamm herauswachsen, kenne ich inzwischen auch schon, aber bei den folgenden Exemplaren war ich doch ein bißchen erstaunt, was für große Pilzarten einfach so ;-) aus einem dicken Baumstamm herauswachsen. Irgendwie ist der Anblick für mich…

Die Birke und Transformation

Vom Leben zum Tod zum Leben zum…. Ich bin fast zu spät dran, um an Jürgens Themenwoche zur Transformation teilzunehmen. Gerade ist so viel zu tun. Mir ging einiges zu dem Thema durch den Kopf, aber es blieb nicht genug Zeit, etwas richtig auszuarbeiten. Nichts desto Trotz ist es ein faszinierendes Thema, was sicher viele…

Unschätzbar

Geschenktes Glück Ahornblätter, wie ziseliert. Herbstglück. Ein Potpourri an Schätzen. Zerfallende Schönheiten. Reste einer schützenden Hülle legen den Blick auf den Körper frei. (Zum Vergrößern bitte anklicken). Ein leuchtendes Happy End :-) There is not much to say about these findings. Invaluable and a gift.

Totholzwelten II

Bäume in Zersetzung Eine Bilderserie, quasi Schritt für Schritt, der verschiedenen Borkenstadien eines Baumes, der abstirbt. Was für tolle Muster und Strukturen. Außerdem findet man an solchen Exemplaren oft Spechthöhlen oder andere Löcher größerer Waldbewohner, die im morschen Stamm eine Behausung gefunden haben. Auf manchen Bildern sieht man schwärzliche „Motive“ oder „Zeichen“, die wie ein…

Das Leben kehrt zurück

Wachstum in der Zersetzung Trotz meines Blognamens, Naturaufdembalkon, bin ich zur Zeit lieber im Wald unterwegs. Auf dem Balkon treiben die Pflanzen ganz ordentlich, die Mauerbienen sind fleißig und die Tage sind auch die ersten Männchen der Rostroten Mauerbiene geschlüpft, aber alles geht dort seinen gewohnten Gang. Das Damoklesschwert dieser C-Krise schafft immer wieder Unruhe…

Es lebe das Tote!

Wer zersetzt hier alles? Totholz und seine Nutznießer Inzwischen hat es sich herumgesprochen, daß Totholz wichtig ist, da viele Insektenarten, aber auch andere Tiere und Pflanzen davon leben. Selbst der Wald profitiert davon. Das Thema rund um das Totholz ist extrem vielfältig. Ich habe hier ein paar Bereiche angeschnitten. Man könnte eine Diplomarbeit drüber schreiben…

„Rohmaterial“

Spuren im Holz, Vom Leben gezeichnet ..ob vom Menschen, von Tieren oder von den Spuren des Alters, die Linien im Totholz lesen sich wie geheimnisvolle Schriftzeichen. Bei dem ersten Bild denke ich die ganze Zeit an Bootsplanken oder an Einbäume. Weitere Zeichen der Vergänglichkeit. Ich bin nicht sicher, ob daß hier durch Feuer entstanden ist….

Wo das Holz „Locken“ hat

Schöne Wellenmuster Was mir vorher noch nie so richtig auffiel im Wald, sind diese hübschen Verwirbelungen am Totholz. Später fand ich noch mehr davon. Da denkt man, man sieht genau hin und doch entgeht einem vieles. Es wird wirklich nie langweilig. Immer kann man „neu“ sehen. Dank an Puzzle! Es handelt sich hier um Maserknollenholz,…