Saatenreigen

Aus Feld und Flur Das die Wildblumen sich bei der anhaltenden Trockenheit tapfer schlagen, wissen wir inzwischen. Viele von ihnen haben schon ihre Saat ausgebildet, die oft nicht weniger zauberhaft ist (und ich habe immer noch keine Saat vom Natternkopf, verflixt!). Was das hier ist, weiß ich gar nicht. Die Pflanze stand weiter weg und…

Blumige Erlebnisse

Am Wegesrand Es gibt immer mal naturbelassene Ecken in der Stadt, wo die Natur machen darf, was sie will. Trotz Trockenheit blühen gerade die Wildblumen hartnäckig und spenden den Insekten Nektar. Überhaupt gibt es an vielen Stellen in der Stadt größere wie kleinere Stellen, wo „Unkräuter“ sich ihren Weg bahnen, weil keine Pestizide oder stringente…

Insekten lieben sie!

Rainfarn und Wilde Möhre Rainfarn ist ein Korbblütler, die Wilde Möhre ein Doldenblütler und beide Arten werden gerne von Insekten aufgesucht. Ich glaube, es könnte die Gemeine Seidenbiene Colletes daviesanus sein (ohne Gewähr ;-) Wilde Möhre, hier ohne Insekten, ist eine wichtige Nektarpflanze. Gerade Doldenblütler fehlen in vielen Gärten. Wenn ihr was Gutes tun wollt,…

Kanal mit Gelb

Fast alles Was blüht ist gelb Überwiegend jedenfalls: Ob Königskerze Verbascum… …oder Goldrute Solidago in Kombination mit Wilder Möhre Daucus carota subsp. carota …oder Nachtkerze Oenothera…. Natürlich darf der robuste insektenfreundliche Rainfarn Tanacetum vulgare nicht fehlen Samenstand der Wilden Möhre vor Goldrute Auch Wasserdost Eupatorium ist zu finden, wenn auch nicht in gelb sondern blassrosa: Fast…

Am Kanal: Insektenleben und Wildblumen I

Zitronenfalter und Wilde Nelke Weiter gehts mit ein paar „insektischen“ Blütenbesuchern am Mittellandkanal. Man beachte auf folgendem Foto die kleine Fliege rechts auf der Blüte, die gleich noch eine Hauptrolle spielen wird ;-) Hier ein Zitronenfalter Gonepteryx rhamni (toller Name, klingt nach Dinosaurier finde ich!) auf einer Karthäuser Nelke Dianthus carthusianorum. Zitronenfalter nah: Und hier…

Reguliertes und unreguliertes

Wilde Blumen entlang des Kanals Der Mittellandkanal ist eine künstlich angelegte Wasserstraße. Die Uferzonen hat man zur Expo 2000 in Hannover neu gestaltet. Viel wildes ist damals wohl verschwunden, dafür hat man neues geschaffen. Gemäht werden nur die Randstreifen entlang der Wege. Daneben darf alles an Un- und Wildkräutern blühen und wachsen. Was für eine…

Ein bißchen Glück gehabt

Auf einer Radtour durch die Leineauen zwischen Sarstedt und Hannover Freundlicherweise hat sie still gehalten. Als ich mit der Kamera näher kam, kippten ihre Augen, schließlich neigte sie den Kopf. Vermutlich hat sie mich genau inspiziert :-)