Ein bißchen „um zu“ 12

Wiesen und Weiden Damit es hier nicht zu Insektenlastig wird, auch mal was anderes. Im Frühjahr habe ich wieder so manche Runde gedreht, raus aus der Stadt. Zu der Zeit blühte der Raps noch. Ein paar Eindrücke aus der norddeutschen Tiefebene ;-) Irgendwo ragt immer ein Baum in die Landschaft. Eichen oder Weiden waren es…

Was kommt da aus dem Blatt?

Wasser oder Nektar? Ich hoffe, ich erkläre es halbwegs richtig: ich glaube, daß hier auf den folgenden Bildern könnten Guttationstropfen sein. Wenn die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist, die Erde nass und dabei wärmer als die Luft, kann kein Wasser mehr verdunsten. Da bei Pflanzen (und Pilzen) über die Flüssigkeit Nährstoffe von den Wurzeln in die Blätter transportiert…

Die Wildbienensaison 2022 ist in vollem Gange

Langsam aber stetig wird es mehr Ich berichtete ja schon vom Balkon, daß es jetzt auch langsam bei den Rostroten Mauerbienen losgeht. Der Kälteeinbruch verzögert das zwar wieder ein bißchen, aber der Anfang ist gemacht. Hier habe ich noch zwei Bilder von den Gehörnten Mauerbienen gefunden. Ich dachte, die wären nichts geworden, weil sie in…

Noch mal von der Weide

Von Weidengallen und anderen Begegnungen Vor ein paar Tagen hatte ich ja von den Plüschmors, also den Hummeln, auf einer Streuobstwiese berichtet. An dem Tag war es zu stürmisch und so sah ich die Hummeln eher am Boden, als auf den Blüten. Dort tummelten sich ein paar kleine Fliegen. Die können wohl auch bei Wind…

Ein bißchen „um zu“ 7

Die letzte Etappe durch die Leinemasch Nun folgt der dritte und letzte Teil meines Fahrradausfluges in die Leinemasch, die sich südlich von Hannover bis fast nach Hildesheim erstreckt. Aber so weit war ich nicht unterwegs :-) Nachdem ich keine brütenden Vögel mehr sichten konnte, machte ich mich auf den Rückweg. Um diesen Teich standen viele…

Ein bißchen „um zu“ 6

Leinemasch Teil 2 Hier kommt die versprochene Fortsetzung des Ausfluges in die Leinemasch. Je weiter ich die Stadt hinter mir ließ, umso verwunschenere Ecken gab es zu sehen. Was an dem Totholz im Wasser so hell leuchtet, waren die Pilze hier. Irgendwie fand ich es seltsam, Pilze so fast im Wasser zu sehen. Rote Taubnesseln…

Ein bißchen „um zu“ 5

Ausflug in die Leinemasch Ich hatte hier vor einiger Zeit mal angefangen über Ausflüge mit dem Fahrrad in die nähere Umgebung zu berichten. Inzwischen gab es so viel an Schleimpilzen und Insekten und Blumen, daß die Ausflüge etwas untergegangen sind. Ich war seitdem auch nicht mehr so viel unterwegs. Lange Zeit war das Wetter wechselhaft,…

„Weiden“ x 2

Ein Homonym Ein Homonym (griechisch für gleichnamig) ist ein Wort, daß mehrere Bedeutungen haben kann, wie in diesem Fall die „Weiden“. Einmal ist der Baum gemeint, hier die Kopfweide, und zum anderen die Weiden, auf denen die Pferde grasen. Hier noch ein paar Schnappschüsse von letzter Woche, als es sonnig und noch nicht so warm…

1 x Grün, 1 x Blau

Gräser im frühling Mmmm, lecker Grünes. Es sieht so schön saftig aus, das frühe Gras! Jetzt blüht schon viel (tut mir leid, ihr Heuschnupfengeplagten!) und es sieht so schön aus. Ich mag besonders das Licht, daß sich in den Halmen verfängt, schöne Schatten- und Lichtspiele. Vogelmiere Stellaria media, sehr unauffällig, bei näherer Betrachtung ganz hübsch….

Noch ein paar vergessene Frühlingsbilder

Schnappschüsse von unterwegs Ich hab hier immer noch ein paar Fotos liegen, die ich vor 2 oder 3 Wochen zeigen wollte. Bevor ich sie im Sommer zeige…. Holz mit Charakter Entlang des Wegs. Altes geht, neues kommt.