Früh aufgewacht II

Beglückende Graukresse Lange Zeit konnte ich mir den Namen dieser Pflanze einfach nicht merken. Erst wußte ich ihn gar nicht, dann habe ich ihn immer sofort wieder vergessen, aber ich glaube, jetzt habe ich es. „Bei Gott, sie hat es“, um mit den Worten von Professor Higgins aus My Fair Lady zu sprechen ;-) Ach…

Insektenleben: Zwischen Hecke und Wiese I

Der Bienenwolf Hinter dem Haus gibt es eine Wiese, die die letzten Jahre im Sommer nicht gemäht wurde. Es ist keine Blumenwiese, sondern sie besteht fast ausschließlich aus Gräsern. Ein Wiesenausschnitt vom Sommer 2018 Ich habe schon mehrfach darüber berichtet. Daran angrenzend befindet sich eine kleine „Heckenlandschaft“, wenn man das überhaupt so nennen kann und…

Fast vergessen: Das Topfprojekt

Zwischenstand von Anfang Juni Gerade passiert soviel anderes, daß ich das Topfprojekt etwas aus den Augen verloren habe. Zumal ich weiß, was sich bei mir ausgesät hat: 3 Gänsedisteln, Acker-Gänsedisteln oder ähnliches. Da es viele verschiedene Arten gibt und ich nicht so die Botanikerin bin, bleibt es etwas wirr. Sie wachsen seit Jahren auf meinem…

Geschichten vom Baum: Viele bunte Blumen

Ende Mai Ich glaube, so oft habe ich selten von der Baumscheibe berichtet, aber dieses Frühjahr sieht alles so besonders üppig und schön aus, da muß ich noch was zeigen. Wer weiß, wie der Sommer wird. Immerhin stelle ich fest, daß öfter Ackerhummeln hier unterwegs sind. Zur Zeit stehen sie am meisten auf Klee. Nachdem…

Neues vom Topfprojekt

Es keimt! Bereits anfang der Woche zeigten sich in meinem Topf die ersten kleinen Blättchen. Ich hatte es geahnt und bin mir ziemlich sicher, daß es die Gänsekohldistel ist, die bei mir ihr Unwesen treibt und sich in letzter Zeit bestens versamt hat. Dank der günstigen Bedingungen hier oben hat es ca. 35 Tage gedauert,…

Das Topfprojekt: Vom Topf nichts Neues!

So schnell gehts nicht Susanne vom Treibsandblog und ich haben kürzlich unser Topfprojekt gestartet. Wir haben einen Topf mit Erde gefüllt, auf unsere Balkone gestellt und wollen beobachten, was sich dort von selbst entwickelt bzw. aussät. Gekaufte Blumenerden sind in der Regel sterilisiert, also muß hier etwas von außen kommen. Ich sah schon einen Fallschirm…

Der Garten nach dem Kettensägenmassaker

Erst gucken, dann aufregen Vor einigen Wochen hatte man hier auf dem Gartengrundstück viele Sträucher auf den Stock gesetzt, d.h. ratzekahl abgesägt, damit sie neu austreiben. Im Prinzip kann das für einen Busch / Baum hilfreich sein, damit er neu und besser austreibt. Mich hat an der Aktion geärgert, daß es zeitgleich auf dem gesamten…

Das Topfprojekt

Wir lassen die Natur machen Letztes Jahr haben Susanne vom Treibsandblog und ich darüber philosophiert, was sich wohl in einem Topf voll Erde auf dem Balkon von selbst ansiedeln würde. Wir haben uns daraufhin vorgenommen, in diesem Jahr einen Topf mit Erde aufzustellen, regelmäßig zu gießen, und der Dinge zu harren, die da kommen werden….

Geschichten vom Baum: Frühjahrsstart 2020

Ein neues Patenbaumjahr hat begonnen Lange habe ich nichts von meinem Patenbaum und der darunter befindlichen „Baumscheibe“, also die Fläche, auf der der Baum steht, berichtet. Hier war wieder 2 Monate Baustelle. Ein neuer Fußweg, neue Parkplätze, die Straße teilweise neu gemacht…..Kollateralschäden: insgesamt etwa 4 oder 5 mal sind sie mit Baggern oder Baufahrzeugen über…

Geschichten vom Baum: Schön ist anders

Der zweite Dürresommer Das Jahr fing gut an und bis Ende Mai, Anfang Juni regnete es nicht irre viel, aber immerhin kam alle 3 bis 4 Tage etwas Regen vom Himmel. Ich glaube nach Pfingsten fing es an, daß der Regen wieder zum seltenen Ereignis wurde. Dann kam im Juni (?) die erste Hitzewelle, im…