Noch was vom Frühling

Besser spät als nie Im Frühling ist immer so viel los, da sind mir ein paar Bilder durchgerutscht. Jetzt noch ein kleiner Nachschlag. Die Blumen sind hier bereits verblüht. Buschwindröschen sind vorbei und der Wunderlauch zieht sich schon wieder ein. Vergessene Fotos Teil 1 ;-)

Zeichen vom Frühling

genießen, so lange er währt Schnell schreitet er voran, der Frühling. Gestern wehte eine Windböe einen riesigen Schwall von hunderten von Kirschblütenblättern aus dem Baum. Also genießt die schönen Momente, so lange sie da sind. Glitzern zwischen den Zweigen; Sonnenschein am Morgen. Frühlingsblätterdschungel Frisches Brombeerblattgrün Oft habe ich schon versucht, die weißen Blüten des Seltsamen…

Auf den Spuren des Waldes I

Die ersten Frühlingsboten sind schon da! Allererste Buschwindröschen Anemone nemorosa waren an geschützten Stellen zu sehen! Sogar der Hohle Lerchensporn Corydalis cavahat schon Blütenstände. Es blühen bereits einige Zierpflaumen und andere Sträucher und Bäume. Ich muß gestehen, ich bin eine Art Weiße-Blüten-Legastheniker. Ich kann die alle kaum auseinanderhalten. Erst Recht ohne Blätter. Also: Keine Ahnung…

Erstes zartes Frühlingsgrün!

Im Wald da blüht es schon Heute habe ich eine kurze Runde durch die Eilenriede gedreht, den Stadtwald von Hannover. Im Frühjahr blühen dort immer ganze Felder von Buschwindröschen, Schabockskraut und Lerchensporn. Soweit, wie die Natur dieses Jahr noch zurück ist, hatte ich eigentlich „gar nichts“ erwartet. Aber, oh Wunder, an einer Stelle waren schon…

Frühlingserwachen im Wald !

Und noch ein bißchen mehr… Das gleichmäßige Grün im Vordergrund, was so grasartig daherkommt, ist Allium Paradoxum, „Wundersamer Lauch“, „Seltsamer Lauch“, auch „Berliner Lauch“ genannt. Es ist ein Neophyt, also ein Neubürger hier im Land, und breitet sich massenhaft aus. Ursprünlich stammt die Pflanze aus dem Kaukasus und Zentralasien. Das Gewächs riecht stark nach Zwiebeln….