Ein paar Notizen: Vogelzählung und Balkon

Altes und Neues Irgendwie habe ich das mit der Vogelzählung dieses Mal nicht so richtig hinbekommen. Es ging mir nicht besonders gut, das Wetter war grau und nass und draußen ließen sich nicht viele Vögel blicken. Eine knappe halbe Stunde habe ich durchgehalten, dann war für mich Schluß. Ein Foto von 2017: Blaumeise auf dem…

Insektenleben: Von der Wiese im August I

Blühendes und verblühtes Mitte / Ende August gesellte sich zu den vielen blühenden Blumen immer mehr verblühtes. Irgendwann waren die Acker-Kratzdisteln Cirsium arvense durch. Ihre vielen wolligen Samenstände sahen putzig aus. Bei Nässe ähnelten sie abstrakten Skulpturen. Weich und warm fühlten sie sich an. Am liebsten möchte man sie verspinnen :-) Feine Federn und „Hasentiere“…

Der Natur zuleibe gerückt

Ganz nah dran Ich habe mit meiner neuen Kamera experimentiert, die ich noch nicht so häufig benutze. Die hat einen sogenannten Mikroskopmodus, mit dem man sich bis auf einen Zentimeter dem Objekt nähern kann und der gleichzeitig eine digitale Vergrößerung bietet. Er hat seine Grenzen – oder ich habs noch nicht gelernt damit umzugehen –…

Die Kleinsten lieben ihn: Rainfarn

Jede Blüte ein gelber Planet Nachdem ich mir letztes Jahr Schafgarben auf den Balkon geholt hatte, die dieses Jahr alle nicht blühen wollen, habe ich mir im Frühjahr einen Trieb vom Rainfarn Tanacetum vulgare auf den Balkon geholt. Viele der vermeintlichen „Unkräuter“ werden gut von Insekten besucht, also warum nicht mal die anpflanzen, statt irgendwelcher…

Geschichten vom Baum: Nicht lustig…

Bevor es blühen konnte Schon letzte Woche hatte ich mich gewundert, daß ich einen Kopf vom Kugellauch Allium sphaerocephalon auf der Baumscheibe fand. Da es windig gewesen war, hatte ich noch gedacht, daß der Stengel vielleicht abgebrochen war. Gestern abend habe ich einen meterhohen Stengel Rainfarn kurz vorm Blühen an einem der Stöcke festgebunden, weil…

Noch ein paar eisige Schätze

Glitzer war gestern …heute regnet es, aber draußen liegt immer noch Schnee. Morgen schmilzt bestimmt der Rest auch noch weg. Hier noch ein paar Eisglitzerbilder vom Sonntag. Hier und da noch etwas Glitzer, weißer Schnee und Farbe. Und noch ein paar eisige Momente. Today it got warmer and it was raining. The snow is melting….

Wildblumen: Auf der Suche nach Insekten

Wiesenblumen am Wegesrand Erfreulicherweise sichtet man hie und da Wildblumen, mal am Wegesrand, am Waldrand oder auf bzw. an einer Wiese. Oft habe ich das Gefühl, wenn ich mit dem Fahrrad vorbeifahre, daß ich gar keine Insekten entdecken kann. Das kann natürlich am Vorbeifahren liegen. Man nimmt nicht so viel wahr, wenn man fährt, als…

Noch mal von der Wiese

Sommerliche Vielfalt Wenn die Sonne scheint, gehe ich zu gerne auf die Wiese. Das Zirpen der Grillen ist die Musik des Sommers! Dazu dieser schöne Duft nach Gräsern, die von der Sonne aufgewärmt werden. Herrlich! Und es gibt viel zu entdecken. Ich schrieb ja schon, daß es eigentlich eine Gräserwiese ist. Nur hie und da…

Geschichten vom Baum: Schön ist anders

Der zweite Dürresommer Das Jahr fing gut an und bis Ende Mai, Anfang Juni regnete es nicht irre viel, aber immerhin kam alle 3 bis 4 Tage etwas Regen vom Himmel. Ich glaube nach Pfingsten fing es an, daß der Regen wieder zum seltenen Ereignis wurde. Dann kam im Juni (?) die erste Hitzewelle, im…

Geschichten vom Baum: weitere Gedanken zur Bepflanzung

Zwischendurch mal zurück zum Patenbaum Heute habe ich ein paar neue Fotos gemacht. Nach einigen warmen Tagen hatten wir erfreulicherweise etwas Regen. Immer wenn es geregnet hat, macht die Natur wieder einen Quantensprung. Plötzlich sind wieder mehr Blätter draußen, wieder mehr Bäume und Sträucher grün. Jedesmal nach dem Regen wird die Vegetation dichter. Heute morgen…