Von der Wiese im Herbst II

Ein letztes Mal ? in diesem Jahr Wieseneinblicke vom Oktober und November. Ein letztes Mal? Vermutlich. Dieses Jahr habe ich die sich selbst überlassene Wiese hinter dem Haus häufiger und aufmerksamer besucht, als sonst. Mich hat interessiert, was dort kreucht und fleucht und ich konnte spannende und erstaunliche Entdeckungen machen. Neben der großen und bunten…

Von der Wiese im Herbst

Zeit, sich zu verabschieden Die Gräserwiese hinter dem Haus scheint mich nicht loszulassen dieses Jahr. Immer noch einmal muß ich gucken gehen, was sich dort noch tut – oder auch eben nicht. So langsam sind die Gräser nicht nur verblüht, sondern sie haben ihre Saat bereits abgeworfen oder sind dabei. Der Herbst ist nah, die…

Andeutungen

Zwischen den Halmen sehen „Heimliches“ erahnen… Demnächst mehr in diesem „Kino“…. To be continued in this „cinema“…    

Wilde Möhre, eine kleine Schönheit!

Wildblumenpoesie Eine so schöne Wildblume. Hübsch in jedem Stadium und dazu noch völlig anspruchslos. Wochenlang kann sie ohne Regen auskommen. Der Englische Name Queen Anne’s Lace deutet daraufhin, wie edel sie ist :-) Grasart vor Wilder Möhre und Wilde Möhre vor Gräsern. Eine schöne Kombination. Zwei, die zusammen gehören: Streifenwanzenkomposition :-) Oder stars and stripes?…

Insektenleben: Von der Sommerwiese

„Wiesnleben“ Noch ein paar Tierchen. In der Bestimmung von Heuschrecken bin ich nicht sonderlich gut. Deshalb heute nur Bilder. Schöne Musterungen sind das, wenn man genauer hinsieht. In den Wiesen zirpt es ganz schön zur Zeit. Hüpfen tut es auf Schritt und Tritt! Ackerfuchsschwanz? Überbelichtet, aber es gibt den Charakter der Wiese wieder. Schenkelkäfer auf…

Weichkäfer-Balett

Rhagonycha fulva – Der rote Weichkäfer Diese Art ist wirklich häufig. Bestimmt habt ihr sie unterwegs schon gesehen, auf Doldenblütlern oder Kratzdisteln oder wie ich hier, an Gräsern und Halmen. Sie ernähren sich von kleinen Insekten und Pollen und ihre Larven sollen neben anderen Insekten auch Schnecken fressen. Hm, ich vermute sehr kleine Schnecken. Dieser…

Insektenleben: Zwischen Hecke und Wiese II

Weiter gehts! Seit die Wiese nicht mehr gemäht wird, zirpt es dort viel mehr als früher. Jede Menge Grashüpfer und Heuschrecken sind hier unterwegs. Wenn man sich bei Sonnenschein durch die sich wiegenden und biegenden Halme bewegt, duftet es ganz wunderbar nach Heu. Hockt man sich nah an die Grasbüschel, kann man die Wärme spüren,…

Insektenleben: Zwischen Hecke und Wiese I

Der Bienenwolf Hinter dem Haus gibt es eine Wiese, die die letzten Jahre im Sommer nicht gemäht wurde. Es ist keine Blumenwiese, sondern sie besteht fast ausschließlich aus Gräsern. Ein Wiesenausschnitt vom Sommer 2018 Ich habe schon mehrfach darüber berichtet. Daran angrenzend befindet sich eine kleine „Heckenlandschaft“, wenn man das überhaupt so nennen kann und…

Filigrane Gräser

Zarte Schönheiten Eigentlich wollte ich heute von etwas anderem berichten, aber manchmal verzettelt man sich. Ich kriege die geplanten Beiträge einfach nicht fertig. Dafür kommt der hier, den ich schon vor 8 Tagen bringen wollte. Auch gut. Wenn man nicht gerade allergisch auf die schönen Gräser reagiert, kann man sie draußen zur Zeit gut bewundern….

Von schönen Dingen an dunklen Tagen

Hochnebelwelten Erstmalig wurde die Wiese hinter dem Haus dieses Jahr nicht gemäht. Sind das schon Auswirkungen von „mehr Wildnis wagen“, ein Projekt der Stadt Hannover, mehr Raum für die Natur, für Pflanzen und Tiere zu schaffen? Oder hat jemand anders hier ein bißchen Wildnis gewagt? Das hier ist keine Wildblumenwiese und wird auch keine. Hier…