Entlang des Weges 7

Etwas blüht noch Ende Juli warfen die ersten Bäume aufgrund von Trockenheit ihre grünen Blätter ab. Das passiert zum Selbstschutz. So wird weitere Verdunstung reduziert. Trotzdem schockierend. Andere Bäume kriegen braune Blätter und vertrocknen. Da ist die Strategie mit den grünen Blättern vermutlich die Bessere. Hier war es eine Zitterpappel, anderswo fand ich die Blätter…

Entlang des Weges 1

Flora und Fauna vom Wegesrand Wenigstens einmal die Woche gehe ich einen bestimmten Weg. Früher war es ein lauschiger Trampelpfad, der von Schlehenästen überwuchert wurde. Manche von euch erinnern sich an das Drama, als der Pfad und die Wildnis weichen mußten, für eine stadtgerechte Wegeverbindung. Ich bin gerade ganz schockiert, daß alles ist erst ein…

Wilder Asternreigen

Insekten-Asternbesuch Jetzt gab es zwei Wochen ordentlich Regen, es war nachts schon um den Gefrierpunkt, jetzt wird es gerade wieder milder. Kaum kommt die Sonne raus, kommen auch immer ein paar Insekten zur Asterntankstelle :-) Heute übrigens auch ohne Sonne! Eine oder zwei Buckfastbienen sammelten die Blüten ab. Immer noch zu sehen: Ackerhummeln Bombus pascuorum…

Flieg, Hummel, flieg

Letzte Fetthenne Ackerhummeln Bombus pascuorum sind häufig die letzten Hummeln im Jahr. Je nach Witterung sieht man sie bis in den Oktober hinein, mancherorts auch bis in den November. Bis auf die begatteten Jungköniginnen, die überwintern und nächstes Jahr ein neues Nest gründen, sterben alle Hummeln noch im selben Jahr, auch die alte Königin. Arbeiterinnen…

Noch mehr Schlehe mit Biene

Das ist kein Rezeptvorschlag! Klingt fast wie Schlehe mit Birne. Nein, Biene! Wie im vorigen Beitrag erwähnt, summte es wie verrückt in den Schlehensträuchern. Hier stehen etliche davon. Bei dem großen Angebot waren jede Menge Honigbienen Apis unterwegs. Auch von hinten nett anzusehen ;-) Und die Pollenhöschen waren voll! Sie können gar nicht genug bekommen….

Doch noch Blütenbesuch im November!

Eine Biene, eine Biene! Nachdem es hier schon lange Zeit ruhig war und kaum noch insektisches Leben (also das offensichtliche) hier auf dem Balkon zu sehen war, kam die Tage bei Sonnenschein eine Biene vorbei und labte sich an den vielen Borretschblüten und an der Japanischen Scheinmyrrhe! Wie unter einem Schirm… Abnabeln und weiter gehts….

Blumige Erlebnisse

Am Wegesrand Es gibt immer mal naturbelassene Ecken in der Stadt, wo die Natur machen darf, was sie will. Trotz Trockenheit blühen gerade die Wildblumen hartnäckig und spenden den Insekten Nektar. Überhaupt gibt es an vielen Stellen in der Stadt größere wie kleinere Stellen, wo „Unkräuter“ sich ihren Weg bahnen, weil keine Pestizide oder stringente…

Biene mit „Schirm“

Hurra, eine Honigbiene ist da :-) Ich hab ja eher selten Honigbienen Apis mellifera zu Gast auf dem Balkon. Entweder ist der nächste Imker zu weit weg oder sie haben bessere Jagdgründe gefunden. Hin und wieder kommt doch mal eine vorbei (und wenns was Gutes gibt, sogar mehrere). Die Tage war eine zuerst in der…

Maskenbiene privat

Wer guckt hier in aus der Röhre? „Suchbild“! Auf diesem Foto lassen sich die Größenverhältnisse gut darstellen. Sie sind wirklich klein, die Maskenbienen der Gattung Hylaeus und es sind nicht mal die Kleinsten! Und hier wird wieder mal „dicht“ gemacht:

Schnittlauchblütenbesucher

Neu: die Graue Sandbiene auf dem Balkon Überraschenderweise konnte ich letzte Woche eine Graue Sandbiene Andrena cineraria hier oben am Schnittlauch (wo sonst) sichten. Ich kenne sie nur von draußen. Letztes Jahr sah ich sie erstmalig an Kirschbaumblüten. Juhu, eine weitere Wildbiene im dritten Stock :-) Leider gibts nur fragmentarische Aufnahmen… Für das unscharfe Bild…