Insektenleben: Von der Wiese im Frühsommer

Das Wiesenleben schreitet voran Das Insektenleben auf der Wiese hinter dem Haus ist so betriebsam, daß Wachstum schreitet so schnell voran, da komme ich kaum hinterher. Erst Recht nicht, weil noch so viel anderes los ist. Hier habe ich Bilder und Eindrücke von Ende Mai bis Ende Juni. Ich dachte, die Monate hätte ich schon…

Vom Ameisenbuntkäfer und anderen Waldbewohnern

Staunenswertes aus dem Wald Heute: Der Ameisenbuntkäfer Thanasimus formicarius. Wie die Waldameise mit dem Gattungsnamen Formica, trägt der Buntkäfer dieses Wort in seinem Namen. Er soll auf die Art seiner Fortbewegung hindeuten. Hm, fand ich jetzt nicht so sehr, aber frag einer die Biologen. Vielleicht lief mein Exemplar nicht so schnell. Er frißt und jagt…

Allerlei Besuch

Von Wanzen, Wildbienen und Goldwespen Die Wärme läßt die Pflanzen wachsen und die Insekten vermehren sich. Oder so. Die Tage war einiges los. Allerdings sind die Fotos von den Allerkleinsten überwiegend schlecht geworden. Sie waren einfach zu winzig und ich zu weit weg. Heute sah ich plötzlich eine Goldwespe Chrysididae. Sie parasitieren Wildbienen. Prompt guckte…

Insektenleben: von Schlammfliegen und Baumwanzen

von feuchten und trockenen Lebensräumen Kürzlich bei einer Radtour sah ich dieses Insekt an einem Baum landen. Ich hatte es vor Jahren schon mal kurz in natura gesehen und kannte es ansonsten nur von Abbildungen aus Büchern. So wußte ich zufälligerweise, daß es eine Schlammfliege Sialis lutaria ist. Sie wird auch als Gemeine Wasserflorfliege bezeichnet….

Spätsommerliche Insekten auf dem Balkon: Wollschweber

Villa hottentotta! Während ich im üblichen da-fliegen-immer-Bienen-oder-Hummeln-Modus bin, fällt mir fast nicht auf, daß sich etwas anderes unter die Vielflieger auf dem Balkon gemischt hat, und zwar ein Wollschweber. Iiirgendwie fiel mir im letzten Moment auf, daß etwas anders war. Ein abgeflachter Hinterleib, daß war weder Biene noch Hummel! Meist saß das Tier in einem…

Was ist nachts auf dem Balkon los?

Nicht viel Wir scheinen ja ein prima Wanzenjahr zu haben. Das sieht man wohl auch daran, daß dauernd Baumwanzen des abends in die Wohnung kommen, vom Licht angezogen. Ich habe schon mehrere wieder hinausbefördert. Dabei habe ich draußen mit einer Taschenlampe Licht gemacht, um einer der letzten den Weg zu weisen. Bei der Gelegenheit suche…

Auf der Mauer, auf der Lauer…

…sitzt ne kleine dicke Wanze Na, nicht ganz ! Weder saß sie noch wäre da eine Mauer gewesen. Ich saß auf einer Bank im Wald und sie wären mir gar nicht aufgefallen – gut getarnt, wie sie sind – wenn sie nicht zu zweit und so groß gewesen wären. Jedenfalls steuerten die beiden, miteinander verbundenen…