Noch mehr Schlehe mit Biene

Das ist kein Rezeptvorschlag! Klingt fast wie Schlehe mit Birne. Nein, Biene! Wie im vorigen Beitrag erwähnt, summte es wie verrückt in den Schlehensträuchern. Hier stehen etliche davon. Bei dem großen Angebot waren jede Menge Honigbienen Apis unterwegs. Auch von hinten nett anzusehen ;-) Und die Pollenhöschen waren voll! Sie können gar nicht genug bekommen….

Ein Mauerbienenkrimi

Wer, wann, wieso? Es gibt Krimis ohne Ende, ob als Buch, als Hörbuch oder im Fernsehen. Es gibt den Tatort, den Bodenseekrimi, den Taunuskrimi, den Frieslandkrimi, Krimi, Krimi, Krimi. Also eigentlich gibt es keine Stadt, keinen Lanstrich, kein Kaff ohne Krimi. Jetzt also noch der Mauerbienenkrimi. Die Schlußfolgerung liegt nahe oder ;-) Letzte Woche ist…

Mauerbienen kreuz und quer

Wer summt? Was ist Los? Eine ganze Menge würde ich sagen. Sogar an den kühlen Tage wurden gearbeitet. Nur Freitag, bei unter 10 Grad, habe ich die Mauerbienen nicht groß gesehen. Die ersten Röhren sind dicht, 5 oder 7. So genau weiß ich es gerade nicht. Hier wird gerade aufgetankt: Die Hornveilchen Viola cornuta lächeln…

Wildbiene, Wollschweber und Veilchen

Sonntagsspaziergang An diesem Tag begegneten mir eine Pelzbiene Anthophora plumipes (danke Puzzle!)… …in einem Feld von Veilchen (die in der warmen Sonne ganz wunderbar dufteten, mmmh)… …sowie ein Großer Wollschweber Bombylius major, der sich auf getrocknetem Gras einen warmen Sonnenplatz gesucht hatte. Das gefiel wohl den Wildbienen nicht, denn als ich ihn gerade einmal fotografiert…

Zierkirsche – Nektarquelle im Frühling

Fluffigrosafrühlingsblüten Auf einem Spaziergang am Sonntag, es war schon wieder fies kalt trotz etwas Sonne, ‚begegnete‘ mir dieser schöne Baum hier. Wenn ich mich nicht irre, ist es eine Japanische Zierkirsche Prunus serrulata. Was Insekten angeht bzw. speziell die Wildbienenhilfe, sind einheimische Arten sicher vorzuziehen. Für die nicht so spezifischen Nektarsammler (polylektisch) halten die frühblühenden…

In der Hauptrolle: Gehörnte Mauerbienen!

Erlebnisse an den Nisthilfen Moderne Technik machts möglich, daß wir heute alles jederzeit filmen können. Irgendwie ist das schon irre. Was vor Jahrzehnten noch umständlich mit einer klobigen Videokamera erledigt wurde, geht heute mit Handy oder Digitalkamera. Ich weiß nicht warum, ich hab länger nicht dran gedacht, daß ich die Mauerbienen ja auch einmal filmen…

Mehr Insektenvielfalt im Garten und auf dem Balkon

Fördern wir eine Art, fördern wir viele arten Schon seit längerem will ich die Liste der Insekten nachtragen, die sich hier auf dem Balkon ein Stelldichein gegeben haben, aber die ist etwas länger und an der Version bastel ich noch. Während es draußen dauerhaft stürmt und häufig schüttet, kann man sowieso nur in die Archivkiste…

Wildbienensaisonstart 2019: ich habs verpaßt!

Hurra, die Mauerbienensaison 2019 ist da! Nachdem mehrere Blogger von den ersten ausgeschlüpften Mauerbienen berichtet hatten, habe ich natürlich gleich draußen nachgesehen, aber letzte Woche war noch alles zu. Ich meinte zwar an den besonders warmen Tagen was knuspern gehört zu haben, aber mehr war nicht. Tja, klamm, heimlich, leise und still und vor allen…

Ein „Tag des Artenschutzes“ reicht nicht

Was nun oder was tun? So am Rande habe ich mitbekommen, daß heute „Tag des Artenschutzes“ ist. Diese Tage, die einem bestimmten Thema gewidmet sind, gehen oft an mir vorbei. Ich habe keinen Kalender und manchmal erfahre ich erst hinterher davon. Diese Tage sind sicherlich wichtig, um auf ein Thema aufmerksam zu machen. Schade, daß…

Wildbiene küßt Borretsch

Der schon wieder! Hier kommen noch die Restbilder zum vorigen Beitrag über die Blattschneiderbiene. Und schon wieder ist es der Borretsch, der auffällt ;-) Ich fand ja die Kletterkünste der Wildbiene so faszinierend. Wie die sich an den filigranen Blütenteilen festhalten kann, toll! Zum Vergleich habe ich unten noch zwei Bilder vom Borretsch mit kleiner…