Ist sie es oder ist sie es nicht?

Eine Mauerbiene?! Gestern summte eine Wildbiene über den Balkon und landete immer wieder in den Hornveilchen. Zur Zeit malochen hier hauptsächlich die Gehörnten Mauerbienen sowie die kleineren Rostroten Mauerbienen. Die üblichen Verdächtigen?? Als ich diese eine Wildbiene genauer beobachtete, hatte ich das Gefühl, daß sie anders aussieht, als die anderen. Irgendwie ein bißchen heller und…

Der Mauerbiene beim Schlüpfen zusehen

Live dabei Letzte Woche konnte ich einer Mauerbiene, eine Rostrote, soweit ich das erkennen konnte, beim Schlüpfen zusehen. Heute herrschte auch wieder rege Bautätigkeit. Immer noch legen manche der Bienen Eier in Röhren, die noch nicht vollkommen leer sind. Aus 4 neu verschlossenen Röhren sind dann doch noch Bienen geschlüpft. Ein paar der neuen Röhren…

Mauerbienen: voll krass!

Was geht da ab? Eben sitze ich bei Sonnenschein und 23 Grad auf dem sonnigen Südbalkon (Sommergefühle kommen auf) und hinter mir knuspert es. Ich sehe auf die Niströhren und kann erkennen, wie sich eine Rostrote Mauerbiene nach draußen arbeitet. Nichts ungewöhnliches denkt ihr? Doch. Sie kommt aus einer kürzlich neu verschlossenen Röhre! Da belegen…

Wildbienenrätselraten

Zum Guten Schluß! Ich hatte ja schon angedeutet, daß es noch ein paar Wildbienenfotos gibt, bei denen ich mir nicht sicher bin. Zum Teil glaube ich jetzt, etwas weitergekommen zu sein, aber bei manchen Bildern bin ich immer noch nicht 100%ig sicher.  Kann das eine Pelzbiene sein??? Oder doch eine betagte Rotpelzige Sandbiene??? Oder… ..doch die…

Sandbiene „fuchsig“

Andrena – Sandbienen Mal sehen, wie lange meine Bienenbilder mit der aktuellen Schlehenblüte noch mithalten. Die Büsche strahlen gerade nur so. Wenn es wärmer wird, geht die Blüte oft schnell vorbei. Bei meinem „Wildbienenfang“ letzte Woche, also den eingefangenen Fotos, war auch eine sehr peppige Sandbiene dabei. Ich sah sie schon in diversen Blogs und…

Auch die Mauerbienen durften nicht fehlen…

..in den Obstblüten Neben Bienen, Hummeln und Wollschwebern fanden sich auch ein paar Rostrote Mauerbienen Osmia bicornis ein. Ob von meinem Balkon oder „aushäusige“ kann ich natürlich nicht sagen. Hier kann man gut sehen, was für einen langen Rüssel die Mauerbiene hat (zum Vergrößern bitte anklicken). Hach, von dem blauweißen Himmel kann ich nicht genug…

Noch mehr Schlehe mit Biene

Das ist kein Rezeptvorschlag! Klingt fast wie Schlehe mit Birne. Nein, Biene! Wie im vorigen Beitrag erwähnt, summte es wie verrückt in den Schlehensträuchern. Hier stehen etliche davon. Bei dem großen Angebot waren jede Menge Honigbienen Apis unterwegs. Auch von hinten nett anzusehen ;-) Und die Pollenhöschen waren voll! Sie können gar nicht genug bekommen….

Ein Mauerbienenkrimi

Wer, wann, wieso? Es gibt Krimis ohne Ende, ob als Buch, als Hörbuch oder im Fernsehen. Es gibt den Tatort, den Bodenseekrimi, den Taunuskrimi, den Frieslandkrimi, Krimi, Krimi, Krimi. Also eigentlich gibt es keine Stadt, keinen Lanstrich, kein Kaff ohne Krimi. Jetzt also noch der Mauerbienenkrimi. Die Schlußfolgerung liegt nahe oder ;-) Letzte Woche ist…

Mauerbienen kreuz und quer

Wer summt? Was ist Los? Eine ganze Menge würde ich sagen. Sogar an den kühlen Tage wurden gearbeitet. Nur Freitag, bei unter 10 Grad, habe ich die Mauerbienen nicht groß gesehen. Die ersten Röhren sind dicht, 5 oder 7. So genau weiß ich es gerade nicht. Hier wird gerade aufgetankt: Die Hornveilchen Viola cornuta lächeln…

Wildbiene, Wollschweber und Veilchen

Sonntagsspaziergang An diesem Tag begegneten mir eine Pelzbiene Anthophora plumipes (danke Puzzle!)… …in einem Feld von Veilchen (die in der warmen Sonne ganz wunderbar dufteten, mmmh)… …sowie ein Großer Wollschweber Bombylius major, der sich auf getrocknetem Gras einen warmen Sonnenplatz gesucht hatte. Das gefiel wohl den Wildbienen nicht, denn als ich ihn gerade einmal fotografiert…