Da pickt was: Eine kleine Heckenbraunelle

Feinstes Federwerk Als ich im Berggarten war, begegnete mir gleich zu Beginn dieser kleine Vogel. Ich denke, es ist eine Heckenbraunelle Prunella modularis, ein Jungvogel. Seine Federn sind noch so fein und zart. Bei älteren Vögeln ist mir das noch nicht so aufgefallen. Im Garten bei uns sieht man hin und wieder welche. Wenn man…

Insektenleben: Von der Sommerwiese I

Ein letztes Mal Einmal muß ich noch zurückkehren zur Sommerwiese oder zur sommerlichen Wiese. Die Fotos müßten noch vom Juli sein (daß kommt davon, wenn man zu viele Bilder macht. Irgendwann geht was unter). Einige der Kandidaten hatten wir schon, wie den Pinselkäfer oder den Bienenwolf, aber ich finde sie so hübsch und putzig, daß…

Noch einmal Insekten aus dem Berggarten

Herbstastern, der Hit! Die Goldruten Solidago waren ja schon gut besucht im Berggarten, aber auch an den Herbstastern tobte das wilde Insektenleben. An anderen Blumen, die sonst auch gut ankommen, wie zum Beispiel das Patagonische Eisenkraut, herrschte zu dem Zeitpunkt gähnende Leere. Wir wissen eben doch nicht, wann zum Beispiel die Hummeln was wollen und…

Insektenleben: Zwischendurch die Sumpfschwebfliege

Sie leuchtet so schön! Helophilus trivittatus wie die Große Sumpfschwebfliege auch heißt, ist auf Wiesen zu finden, wo es nektarreiche Blumen gibt. Für ihre Larven braucht sie, ähnlich wie die Mistbiene, schlammige Pfützen oder stehende Gewässer. Man spricht auch von Rattenschwanzlarven, weil sie mit einem langen Atemrohr über der Wasseroberfläche Sauerstoff aufnehmen können. Sie gehört…

Balkon im September, geht da noch was?

Doch, da blüht noch was Auch wenn die Hitzewelle viel mitgenommen hat, es blüht doch noch manches. Zum Beispiel mein Schmetterlingsflieder Buddleja davidii macht dieses Jahr eine ganz tolle zweite Blüte. Riesige Rispen sind es nicht, aber es sind viele kleine und das freut die Ackerhummeln :-) Kürzlich schriebe ich es schon, meine blaublühende Clematis…

Blätter-Foto-Strecke

Nachmittagslicht auf dem Balkon Wenn die Sonne morgens auf den Balkon scheint oder nachmittags, bevor sie untergeht, genieße ich dieses wunderbare Blattleuchten, was einmal mehr in die eine oder in die andere Richtung stattfindet. Wir haben ja erst Spätsommer, noch keinen Herbst, aber auch diesen liebe ich. Die kühlere Luft, die aber immer noch angenehm…

Noch mehr Gelb oder sag mir, wo die Insekten sind

Rushhour an der Goldrute Im vorigen Beitrag schrieb ich es ja schon. Ich war mal wieder im Berggarten, im Botanischen Garten von Hannover. Es ist schon ein besonderer Garten, der 1666 ursprünglich als fürstlicher Küchen- bzw. Gemüsegarten angelegt wurde. Im Laufe der Zeit wandelte er sich zu einem Garten für exotische Pflanzen, man zog Tabak…

Alles fliegt auf Gelb

Goldgelber Spätsommer im Berggarten An den Goldruten Solidago ist die Welt noch ein bißchen in Ordnung. Ob Bienenwolf Philanthus triangulum… oder Große Sumpfschwebfliege Helophilus trivittatus, wirklich alles fliegt auf die gelben Blütenrispen. Ebenso Hummeln, Igelfliegen und Goldfliegen. In Kürze mehr….

Falter und Ameisen

Was mir sonst noch über den Weg lief Es ist eine Woche her, da begegnete mir an der gleichen Stelle, wie letztes Jahr, der hübsche Schmetterling hier, ein „Waldbrettspiel“ Pararge aegeria. Er sitzt gerne in der Sonne und hält sein Revier im Blick. Kommen andere Männchen vorbei, werden sie vertrieben. Hier hatte ich ihn schon…

Und wieder Eichhörnchen

Nicht eins, nicht zwei, sondern drei Als ich die Wiese hinterm Haus überquerte, hörte ich schon das mir bekannte raspeln, was ertönt, wenn die Eichhörnchen eine Nuss knacken und futtern. Ich hielt also Ausschau, als ich meinen geliebten Trampelpfad hinunterschritt. Und tatsächlich, kurze Zeit später, konnte ich den ersten rotschwänzigen Puschel ausmachen. Erst war es…