Am Bach 3

Am Wasser und drumherum

Ich nehme mir schon seit längerem vor noch mal hinzufahren und zu gucken, ob dieser Bach noch Wasser führt, aber es ist mir einfach zu heiß zur Zeit. Nicht wundern, die Bilder sind aus dem Juli.

Zu dieser Zeit blühten auch noch jede Menge Acker-Kratzdisteln Cirsium vulgare und darauf sah ich ein riesiges Insekt, die Gemeine Sandwespe Ammophila sabulosa! Bis zu 24 mm können die Weibchen groß werden. Kein Wunder, fiel sie mir gleich auf.

Skurriler Körperbau.

Wie ich hier schon öfter schrieb, gehört auch die Sandwespe zu den Arten, die offene Vegetation mit spärlichem Bewuchs und sandigem Boden mögen. Auch deshalb, weil sie ihre Nester in der Erde anlegen. Beute für die Brut sind Raupen, die ohne lange Haare ;-). Sie werden gelähmt und als Futterproviant mit ins Nest gelegt.

Schau mir in die Augen…

Ein Stück abseits vom Bach, entlang eines Feldweges, blühten diese Doldenblütler. Ich habe mich bemüht, sie zu identifizieren, aber ich muß zugeben, ich habe eine Doldenblütlerschwäche ;-)

Auf den Blüten tummelten sich einige Insekten. Darunter auch Trauerrosenkäfer Oxythyrea funesta und Rote Weichkäfer Rhagonycha fulva. Die sind ja eigentlich obligatorisch auf Doldenblütlern.

Hier naschen sie sogar im Einklang :-)

Ein witziger Moment: Weichkäfer vor Abflug :-)

Das hier ist wohl eine Wildbiene, die sich auch auf den Dolden rumtrieb. Wegen des putzigen Hinterteils wollte ich schon an ein anderes Insekt denken. Es gibt aber Wildbienen mit einer sogenannten Analplatte und ich vermute, daß das hier sowas ist. Jedenfalls sind Doldenblütler sehr beliebt bei den Nektartrinkern :-)

Der Feldweg. Hier waren einige Vögel unterwegs und an den Blumen rechts und links des Weges tummelten sich viele verschiedene Insekten.

Mal ein „neuer“ Vogel für mich. Vielleicht eine Klappergrasmücke Sylvia curruca. Vielleicht weiß es ja jemand von euch genauer.

Über den Feldern flogen haufenweise Schwalben. Tief an diesem schwülwarmen Tag.

Am renaturierten Bach führte mich mein Weg zurück. Rechts von mir das Wasser, links die Felder mit Acker-Kratzdisteln und mit den Schwalben, die man auf dem unteren Foto nicht erkennen kann ;-)

Das diese dünne Vegetation nicht dauerhaft Bestand haben wird, läßt sich jetzt schon erkennen. Erste Baumsprösslinge von Pappel und oder Erle zeigten sich. Aber jetzt können viele Grabwespen und Wildbienen die lückige sandige Fläche, die man auf dem vorigen Foto am Bildrand noch sieht, noch nutzen.

Die Disteln entließen ihre samtig weichen Samen. Als wollte sich der Sommer schon im Juli verabschieden.

Ich bin gespannt, wie der Bach im Herbst aussehen wird. Falls ich nicht doch noch mal vorher dorthin komme.

This is the last part of my day at the brook. More about the surroundings than the brook this time. First I saw this big red-banded sand wasp. It is really big. The females can get up to 24 mm! No wonder I saw it immediately when I stopped there. Like several of the insects I have found in the area of the brook this one likes sandy and open ground. It build nests in the earth. Caterpillars are hunted, benumbed and used as food for the larvae.

A few steps from the brook away were fields and bushes and flowers. The flowers probably belong to the carrot or parsley family. I tried to identify it, but I have to admit I have a weakness regarding umbelliferous plants ;-) I found a bug from the family of rose chafers, the black one, and this typical redbrown bug you always find on this kind of flowers, at least overhere. It was a funny moment when it started to fly :-)

Along the way were several birds, some new to me and a lot of swallows, flying very deep at this sticky and warm day. The thistles were giving away their seeds. It felt like the summer was already ending in July.

I am curious what the brook will look like in autumn. In between it has probably fallen dry. The pictures are from July.

31 Kommentare Gib deinen ab

  1. Der weichkäfer ist der Hit!

    Diese sandwespe ist auch häufig zu sehen!

    Gruß Gerhard

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich mußte lachen, als ich das Foto am Bildschirm sah. Es war mir gar nicht bewußt, daß ich genau diesen Moment erwischt hatte :-) Die große Sandwespe sah ich das erste Mal.

      Gefällt 2 Personen

      1. Die gibt es auch auf Kreta. Dort gibt es aber noch suuuuperlange , die es so bei uns nicht gibt. 😀

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Weiter südlich wird ja vieles Größer, nicht immer zum Vorteil. Manchen Insekten möchte man in 10 cm Größe gar nicht begegnen ;-)

          Gefällt 1 Person

    2. Ist auch mein Favorit, super Foto!

      Gefällt 2 Personen

  2. einfachtilda sagt:

    Der Weichkäferabflug ist der Hit 😀

    Gefällt 2 Personen

  3. Die Sandwespe ist schick, so eine schöne Wespentaille. Ich habe sie auch schon Raupen schleppen sehen. Aber der Käfer beim Start ist ein Superbild, man sieht so richtig, was kommen wird.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Echt, mit Raupe? Das muß bei der Größe der Sandwespe ja auch speziell aussehen :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, mit grüner Raupe, das war ein toller Anblick.

        Gefällt 1 Person

  4. Skurril, witzig und vieles mehr neben aller Schönheit und Vielfalt!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Gisela!

      Gefällt mir

  5. Einen Trauerrosenkäfer habe ich noch nie gesehen, ich hab mich schon über die normalen dieses Jahr gefreut (und hoffe ja, die *abgelegten* im Topf werden in ca 3 Jahren auch wunderbar (bis dahin wird da nur mal was eingesäht)
    bei der Wespe schließe ich mich an, eine sehr „elegante“ Wespe :)
    Ich will die ganze Zeit zur Obstwiese radeln, aber wie Du sagst, es ist so heiß
    Die Gewitter sind heute auch wieder an uns vorbei
    Liebe Grüsse
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich kannte die früher auch nicht, aber seit ein paar Jahren sehe ich sie fast regelmäßig. Komisch, wie sich das ändert. Sie sind allerdings auch um einiges kleiner, als die grünglänzenden Verwandten. Ich drück die Daumen für deinen Nachwuchs! Hier müßten auch noch ein paar Vertreter sein, aber ich weiß nicht, ob ich das jemals mitbekommen werde, wenn die ausfliegen ;-)
      Ich habe mich dann gestern doch aufgerafft hinzuradeln, war aber erledigt hinterher, obwohl es nur ca. 10 km hin und zurück waren. Nee nee, dieses Wetter ist nicht meins…Wünsche dir Kühle! LG Almuth

      Gefällt 1 Person

  6. naturfund.de sagt:

    Es ist definitiv zu heiß, um irgendwohin zu radeln. Puh! Ach ja, der Weichkäfer guckt auch noch so drollig während des Abflugs. Sehr süß!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich habe mich dann gestern Mittag doch aufgerafft, noch mal hinzufahren. Es gab ein paar Wolken, daß hatte mich beflügelt. Hinterher war ich erledigt ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Oh je, das kann ich mir vorstellen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Nach so langer Zeit muß ich immer erst mal gucken, was ich damals in den Kommentar geschrieben habe. Ich weiß manchmal gar nicht mehr, worüber wir uns unterhalten haben ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. naturfund.de sagt:

            Das liegt da daran, dass ich zur Zeit so spät antworte ☺️

            Gefällt 1 Person

  7. bluebrightly sagt:

    Oh, wow, that wasp really IS big! I like the way you photographed the unidentified Umbrellifers…that family is hard! There are some here that I just give up on, too. ;-) I think I see a similar (or maybe the same?) red bug on them sometimes. Your picture of it about to take off is fantastic! I like the photo with the road and the one with your bike – they help tell me where you were, thank you. It looks like a great place to find bugs and birds and all kinds of things…speaking of birds, how cool that you found a new one!! „The thistles were giving away their seeds“ – that’s lovely, very poetic. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      It is reassuring that you gave up on Umbrellifers too ;-) Some things are hard to see, at least for me ;-) I like it that the sentence with the seeds is poetic. A nice coincidence :-) Thank you.

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        I thought about thistles giving away their seeds when I saw them yesterday, all fluffy and light.

        Gefällt 1 Person

  8. Ule Rolff sagt:

    Diesen schönen Beitrag hätte ich beinahe übersehen, liebe Almuth. Wie trocken alles aussieht! Und seitdem ist es nicht besser geworden.
    Dein startender Weichkäfer ist hier mein Favorit: er zeigt gerade so viele Etagen seiner Fortbewegungsmechanik. Und alles so klasse scharf wie eine technische Zeichnung.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank. Ja, der Käfer war klasse. Ich hab am Bildschirm sehr gelacht. Das mit den Etagen hast du sehr gut beschrieben :-) Ein bißchen ein Doppeldecker oder?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s