Endlich etwas (mehr) Regen

am
Aufatmen

Wie in vielen Regionen ist es hier viel zu trocken. In den letzten drei Tagen gab es endlich ein paar Schauer, die etwas mehr Regen brachten und ein bißchen länger anhielten, als sonst in diesem Monat. Um die 20 Liter sind zusammengekommen. Herzlich wenig, aber inzwischen ist man ja für jeden Tropfen dankbar. Ich habe mich jedenfalls SEHR gefreut!!!

Irritiert hat mich dann das Gelaber im Radio, daß die Sonne bald wieder rauskommt und es wieder schöner wird. Ja, es steckt in uns drin. Jahrzehntelang haben wir so über das Wetter geurteilt und auch ich habe mich kürzlich dabei ertappt zu sagen, wenn es dann zu dem und dem Termin schön ist. Nachdem wir nun aber schon seit Monaten (bzw. seit Jahren) zu wenig Regen haben (bis auf die wenigen Ausnahmen hier im Land) wundere ich mich über das Vokabular dann doch.

Ich für meinen Teil hatte genug Sommer. Drei Monate warmes bzw. heißes Wetter. Fast immer ohne Jacke oder Pullover und dauernd Sonne. Ich hätte gegen graues, regnerisches Wetter nichts einzuwenden. Schau ma mal, wie es weitergeht. Hier sind ein paar Eindrücke von heute morgen. Jetzt bricht die Sonne wieder durch, dreht am Thermometer und macht es draußen richtig schön schwitzig. Trocknen will da keine Wäsche…

Bei dieser Hummeldrohne mußte ich zweimal hinsehen, ob es wirklich eine Hummel ist. Die Männchen bei den Hummeln dürfen nicht im Nest schlafen. Da sie kurzfristig nichts zur Entwicklung des Hummelstaates beitragen, müssen sie sich die Nächte draußen um die Ohren schlagen. Die armen Dinger! Zum Glück suchen sie sich meist eine gehaltvolle Blüte zum Übernachten aus, damit sie am nächsten Morgen direkt an der Quelle bzw. am Frühstücksbuffet sitzen. Diese hier kam so langsam in die Gänge. Schicke Frisur oder?!

Man ist dankbar für jeden Tropfen!

Auch die Samenstände der vielen verblühten Pflanzen müssen sich trocknen…

Spitzwegerich links. Der Föhn war wohl zu heiß ;-) Ein verpuppter Marienkäfer hängt an einem Knäuelgras, von einem Regentropfen umhüllt. Das bereits rot verfärbte Blatt des Wiesenampfers leuchtet benässt besonders schön.

Trotz Trockenheit gibt es viele Brombeeren dieses Jahr. Manche sind allerdings schon dahingegangen.

Auch viele andere Insekten mußten sich nach der nassen Nacht trocknen. Besonders viele Wanzennymphen waren zu sehen. Hier eine Nymphe der Lederwanze. Natürlich auch am Wiesenampfer, einer ihrer Leibspeisen :-)

I am so happy because we had a bit more rain these days. The drought this year is worse than before, so every bit of water is welcome. I hope some plants will benefit of it. The insects had to dry themselves, especially the male bumblebees as on the first photo! They are not allowed to sleep in the nest, because they don’t bring nectar or pollen for the state. Often they choose flowers with lots of nectar as a sleeping place, so they have a good breakfast when they start into the new day. This bumblebee was hardly to recognize, so wet! Some impressions from today morning….

37 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das Hummelmännchen schaut ja sehr mitgenommen aus – man möchte es am liebsten in die Hand nehmen und ein bisschen streicheln und aufpäppeln. Würde ihm aber nicht gefallen!
    Was das Wettervokabular anbelangt, so gebe ich dir recht! Aber auch ich bekenne mich schuldig, denn wenn wir was vorhaben, dann schaue ich auch, ob es „schön“ sein wird!
    Deine Fotos sind wie immer sehr schön und interessant anzuschauen!
    VG
    Christa

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du beschreibst es so, wie ich es empfunden habe. Einen Moment war ich versucht, es aufzuwärmen ;-) Dieses und ein paar andere Hummelmännchen kamen aber langsam in Gang und auf dem Rückweg wärmte die Sonne schon ein wenig.
      LG Almuth

      Gefällt 2 Personen

  2. puzzleblume sagt:

    Bin ganz deiner Meinung: inzwischen bin ich der Ansicht, dass Regentage und Plätschern in der Dachrinne Sehnsuchtsmomente sind, auf die man sich freuen kann und die kaum lang genug dauern – weil sie eben monatelang nicht stattgefunden haben, sondern immer nur viel zu kurze Huschen, die nicht einmal ausgereicht haben, dass es frisch riechen könnte, statt nach … ach, lassen wir das.
    Die Hummel sieht bemitleidenswert aus, aber drollig.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gut beschrieben! Am liebsten hätte ich sie trockengeföhnt :-)
      Unsere Orte liegen mit den Regenmengen dieses Jahr ziemlich gleichauf. Die anderen Jahre hatten wir oft ein Drittel oder das Doppelte von euren Mengen. Diese drei Tage mit den Schauern waren richtig erleichternd. Sehnsuchtsmoment trifft es ganz gut. Ich weiß gar nicht, wann der letzte richtige Regentag war. Wahrscheinlich im Februar. Ich hoffe auf den August. Da hat sich die letzten Jahre oft was gedreht.

      Gefällt 1 Person

  3. Ja bei uns auch nur so 20 Liter hoffe diese Woche regnet es mal so richtig, meine Kollegin geht morgens mit ihrem Hund spazieren da stehen Rehe und haben wohl Durst und suchen Wasser die armen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oje, die armen Rehe. Das kann ich mir gut vorstellen, weil viele Bäche schon trockengefallen sind. Ich stelle immer eine Wasserschale für Insekten und Vögel auf, aber im Wald oder in Feld und Flur sind die Tiere auf sich gestellt. Ich hoffe auch, daß noch was kommt. Hier ist allerdings erst für Freitag wieder was angesagt. Ich drücke uns die Daumen!

      Gefällt 1 Person

  4. Die nasse Hummel, herzallerliebst

    Gefällt 2 Personen

  5. einfachtilda sagt:

    Bei uns hat es zwar auch geregnet, das war nur leider nicht viel und bis zum Mittag wurde es schon wieder recht warm und die Sonne scheint.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Der Wald hier scheint gut nass geworden zu sein. Ich hoffe, daß die Hitze was von der Feuchtigkeit übrig läßt, aber das ist vermutlich Wunschdenken.

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Ist doch schon wieder alles trocken :-(

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Hier noch nicht. Wie gesagt, der Waldboden war sogar noch feucht.

          Gefällt 1 Person

          1. einfachtilda sagt:

            Dann habt ihr mal wieder mehr Tropfen abbekommen als wir. Das nächste Mal werde ich nachzählen 😅

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ich warte auf das Ergebnis 😆

              Gefällt 1 Person

  6. Das mit dem Regen freut mich sehr!
    Wir freuen uns auch über jeden Tropfen (gab vielleicht 5?)😉
    Die Insekten sind auch erschöpft
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, besonders an den heißen Tagen waren einige an ihrer Grenze. Die Vögel wird es auch gefreut haben. Für manche Jungvögel war das vielleicht der erste richtige Regen überhaupt :-) LG

      Gefällt 1 Person

  7. markus sagt:

    Bei uns am Balkon sind auch Beeren direkt am Strauch vertrocknet. Ja, von Hochsommer habe ich auch genug und freue mich wie du über jeden Regen.

    „Der Fön war zu heiß“? Da hat deine Phantasie mal wieder ein breites Lächeln in mein Gesicht gezaubert! 😄

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Es sah so aus, lach.

      Gefällt 1 Person

  8. hanneweb sagt:

    Freue mich inzwischen auch über jedes Wölkchen am Himmel und Regen wäre das Höchste zur Zeit, obwohl ich mein Leben lang immer so Sonnenhungrig war. Aber alles was zu extrem ist lehne ich ab, oder komme wie beim Wetter zur Zeit nicht so gut damit klar.
    So viel Mitleid ich mit diesem armen Hummel-Männchen auch grad hab, musste ich bei dem Anblick doch ziemlich Schmunzeln, aber ganz liebevoll. 😉
    Sehr schöne Aufnahmen sind das und macht auch immer wieder Freude zu sehen!
    Liebe Grüße, Hanne

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Sonnenhungrig? Wow. Das war ich nie, aber was die Extreme angeht, stimme ich dir vorbehaltlos zu! Ja, der Anblick war eine Mischung aus beiden Emotionen. Im ersten Moment war ich wirklich nicht sicher, ob ich da Hummeln vor mir habe!!!

      Gefällt 1 Person

  9. Ule Rolff sagt:

    Da merkt man schon, wie die Fotografin verzweifelt suchen muss, um ein paar Wassertropfen in der Natur aufzutreiben – womöglich noch mit Insekt dran. Aber mit deinem Erfahrungsschatz gelingt es natürlich, und die Fotos sind dir gelungen. Besonders witzig ist wirklich die patschnasse Hummeldrohne! Hast du sie einmal glättend gestreichelt, damit sie für das Foto ordentlich genug aussieht?
    Hier brechen alle Gartenbesitzer in Freudengeschrei aus, wenn sich mal etwas ergiebigere Schauer verteilen. Der letzte hat tatsächlich unsere Regentonne gefüllt so dass sie für die nächsten zwei Tage reicht … und danach gibt es hoffentlich den nächsten Regen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich hätte sie gerne gestreichelt. Sie sah zu bedröppelt aus! Arme Dinger, die waren sowas von durchnäßt. Aber die Sonne kam ja bald und dann sind sie bestimmt schnell getrocknet :-)
      Nicht nur die Gartenbesitzer jubeln würde ich sagen. Vermutlich geht ein Schrei durch eure Siedlung, wenn es regnet, hihi. Manchmal möchte man fast ausflippen vor Freude und Erleichterung. Hoffen wir, daß die kommende Hitze was übrigläßt!

      Gefällt 1 Person

  10. So eine begossene Hummel sieht schon lustig aus. Ist ja toll, dass es bei Euch geregnete hat. Wir haben leider nur ein paar Tropfen abbekommen trotz vieler Wolken. Und danach dieselben Meldungen im Radio: Morgen wird das Wetter wieder schön… Also ob es nicht auch schön wäre, wenn die Sonne mal nicht vom Himmel brennt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das war eine richtige Erleichterung! Freitag gabs auch noch mal was, aber da es wieder heiß wird, ist das natürlich nichts, was lange vorhält. Immerhin, ein paar „Unkräuter“ dürften profitiert haben.
      Es ist doch dauernd schön. Als wären ein paar Stunden Wolken oder Regen ein immenser Wettereinbruch, tzzz…..

      Gefällt 1 Person

      1. Man kann so richtig alle Pflanzen aufatmen hören, wenn mal ein bisschen Regen fällt, oder? Auch wenn danach eigentlich nur der Staub weg ist. Hier sieht es jetzt langsam richtig trocken aus. Hoffentlich sind wir auch bald mal wieder dran.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ja, das Gefühl kann man haben, daß die Pflanzen aufatmen – ich jedenfalls tue es. Dein letzter Satz klingt krass: hoffentlich sind wir auch mal wieder dran. Soweit ist es schon, Regen-Lotto. Hoffentlich sind wir alle überhaupt mal wieder dran. Man kann es langsam mit der Angst kriegen.

          Gefällt mir

          1. Man darf nicht ernsthaft darüber nachdenken. Wir hatten dieses Jahr noch kein Gewitter.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ich glaube, wir auch nicht. Nur Wetterleuchten von denen, die um uns rumgezogen sind. Nee, ist alles abgesagt. Mal sehen, wie hoch die Trefferquote für Regen kommende Woche ist. Nimmt noch jemand Wetten an ;-)

              Gefällt 1 Person

            2. Heute hatten wir so ein paar Tropfen, die nicht mal bis zur Erde kamen. Mehr ist erstmal nicht in Aussicht.

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Wir harren der Dinge, die da angeblich kommen sollen….

              Gefällt 1 Person

            4. Genau. Und wi feiern jeden Tropfen. ;-)

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Aber sowas von!!!

              Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    That’s so interesting about the male bees…and funny. It would be easy to make jokes about men sleeping on the sofa but I won’t. I’m glad you had some rain! Your first bee looks a lot like the birds do when they bathe in the bird bath Joe made. We love seeing them all crazy like that. I like that last bug. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh, no jokes about sofas 😉? Okay. The bit of rain was nice, but heat before and after is diminishing the effect. Almost the whole of Europe needs water. Frightening! – Bathing birds are sooo cute! I love it watching them. And Joe made a bath for birds? I have water up here, but most of the birds don’t dare to bathe here. But sometimes I see them when they bathe in the groundfloor. Happily most of the neighbors are birdfriendly :-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        He bought a small solar cell online and mounted it on a narrow board that’s about 1m tall. He stuck the board into the ground in a patch of big ferns so you don’t see it much. A wire connects the cell to a pump that acts like a small fountain. He put an old bucket turned upside down on the ground a few meters away from the solar cell. He placed a large tray that goes under flowerpots on top of the bucket. He put the pump and some small and large rocks in the flowerpot tray and filled it with water.
        When there’s no sun the water just sits there but that’s OK. When the sun shines it activates the pump and the water flows. It won’t win any design contest but the birds love it! They drink and bathe there. They seem to come more when the pump is making the water flow. A few times a week he cleans it by putting fresh water in the tray and letting the old water fall onto the ground.
        We don’t hear that much about the drought in Europe – our news tends to be very US-centered. Oh, this out-of-balance world!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Wow, that sounds like a great piece of work. I would love to see it with the birds bathing inside :-) It must be a lot of fun watching it! I like the idea with the flowing water. Very good! Well, I have to do some things before it gets too hot. Till later!

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s