Meine erste „Gelbe“

am
Spinn‘ ich?

Nein, ich nicht und sie auch nicht, denn sie, die Gelbe, ist eine Krabbenspinne und es war meine erste. Ich kannte sie bislang nur von Puzzles Blog. Ich nehme an, daß es eine Veränderliche Krabbenspinne Misumena vatia ist, aber es scheint da ne ganze Menge von zu geben. 175 Gattungen schreibt Wikipedia. Vor ein paar Wochen gehe ich an der Wiese hier vorbei und sehe etwas gelb leuchten.

Krabbenspinne in gelb erbeutet Igelfliege. Was für ein reißerischer Titel ;-)

Sieht ja auch echt krass aus! Gelbe Spinne und haarige Fliege. Geht da noch was?

Bei Wikipedia steht was davon, daß die Krabbenspinnen UV-Licht reflektieren und damit die Insekten anziehen. Das scheint sie besonders „attraktiv“ zu machen. Krabbenspinnen bauen übrigens keine Netze. Sie sind sogenannte Lauerjäger. Ihre Farbe können sie wechseln, wie der Name schon vermuten läßt. In einem Zeitraum von wenigen Tagen, können sie die Farbe anpassen. Sie decken nicht das ganze Farbspektrum ab, aber die Palette ist nicht ganz klein. Wobei sich das auf verschiedene Arten aufteilt.

Das Gelb wundert mich ein wenig. Sie saß auf den rosa blühenden Kratzdisteln und an was Gelbes kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht war da was in der Wiese.

(Kleine Anmerkung: Ich habe die Spinne in die Kategorie Insekten gepackt, was nicht stimmt. Es sind Spinnentiere).

This is a crab spider I saw a while ago in a meadow. She has catched a fly of the family Tachinidae. They are the hairy types of flies ;-) The crab spider can change its color. This is my first yellow one. They can look white, greenish or brown. Other kinds of this species have other color patterns. They don’t make a web, they just wait for the prey.

28 Kommentare Gib deinen ab

  1. Letztes Jahr sah ich eine solche bei gelben Blüten!
    Diese Krabbenspinne erlaubte mir mal eine Aufnahme eines Schmetterlings. Erst später begriff ich, daß ihn gerade eine Krabbenspinne aussaugte.
    Den Überfall einer krabenspinne auf eine weibliche Märzfliege habe ich mal dokumentiert, aber nicht veröffentlicht. Die weibliche Märzfliege war da in einer Paarung.
    Nach dem Raub durch die Spinne versuchten männliche Märzfliegen, zum Teil mit Erfolg, diese betäubte Märzfliege zu begatten. Und zwar direkt unter den Beinen der Spinne.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du kannst ja Gruselgeschichten erzählen. Das bringt kein Drehbuch 😉 Ich schätze, aus dem Insektenreich könnte man so manches für einen Horrorfilm ausbuddeln.

      Gefällt 1 Person

      1. Als Makrofotograf sieht man eben so manches.

        Diese angesprochene Begattung im Schirm der Spinne passiert natürlich durch Pheromone, die das Weibchen immer noch ausschüttet. Die männlichen Märzfliegen hatten wohl dabei die Spinne ausgeblendet, wie auch das Turtelpaar vorher die Spinne in Halbdistanz nicht bemerkt hatte. Ich sah das Unheil kommen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ohoh 😉 Ich habe hier auch schon mal eine Mauerbiene gehabt, die unbedingt ein totes Weibchen begatten wollte. Ob die noch Pheromone von sich gab, weiß ich nicht. Wer weiß, wie die Insekten das immer so wahrnehmen? Ob nur über den Geruch oder auch nach dem Sehen. Ist schon merkwürdig manchmal.

          Gefällt 1 Person

          1. Sicher ist noch nicht alles erfasst/verstanden.
            Das muss man manchmal durch aufwendige Versuchsreihen prüfen.
            Was anscheinend oft angegangen wird und zu einer Randnotiz in irgendwelchen Papers wird. ;-)

            Ich sah auch mal einen Biene direkt auf einer Krabenspinne landen. Versteh das einer?!

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Das würde zu dem passen, was ich gestern las. Die Krabbenpinne reflektiert UV-Licht und lockt damit Insekten an, aber im Versuch ohne UV-Licht, waren die Spinnen genauso begehrt. Die scheinen da richtig drauf abzufahren. Allerdings war das nur ein Mittel. Sie hat noch andere Tricks drauf 😉
              https://de.wikipedia.org/wiki/Krabbenspinnen

              Gefällt 1 Person

            2. Danke!
              Ich vergaß zu erwähnen, dass damals die Biene keinerlei Schaden davontrug. Sie war einfach auf einer von der Spinne bewohnten Blüte gelandet und hatte die Spinne gleichsam unter sich begraben :-) :-)

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Glück gehabt 🙂

              Gefällt 1 Person

            4. So scheint es gewsen zu sein:-)

              Gefällt 1 Person

  2. Ich hatte letztens auch beobachtet, wie so eine winzige Krabbenspinne eine viel größere Biene überwältigt hatte.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Immer erstaunlich, was die kleinen Dinger wegfangen können. Das war bestimmt ein Vorrat für mehrere Monate 😉

      Gefällt mir

  3. Linsenfutter sagt:

    Sehr schön. Die habe ich noch nie gesehen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ist auch erst meine zweite und ich dachte lange, die gäbs hier gar nicht. Irgendwo sind sie dann doch 🙂

      Gefällt mir

  4. Die machen so viel Spass zu beobachten!
    Gruselige Schöngeiten
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gruselige Schönheiten, daß ist ein toller Ausdruck 🙂 Wie gesagt, meine erste gelbe und überhaupt erst meine 2. Krabbenspinne. Lange Zeit dachte ich, die gäbs hier gar nicht. Dann kennst du sie auch? Ja, witzige Gestalten! Danke Nina.

      Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Natürlich kennst du sie, sorry 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Tolles Fotomotiv! Sie macht einen guten Job ;-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Sie ist ein Model und sie sieht gut aus 😃

      Gefällt 1 Person

  6. Ule Rolff sagt:

    Ein toller Fund! Wenn sie so gelb aus der Umgebung herausleuchtet, zieht das sicher viele Insekten an. Die setzen sich dann womöglich direkt auf ihr Verderben …

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ein echter Knaller. Keine Ahnung, wie die Insekten sie sehen, ob sie das als Gelb wahrnehmen? Aber irgendwas strahlt sie aus, was Insekten anlockt. So ist sie nur gerade nicht gut getarnt 😉

      Gefällt 1 Person

  7. hanneweb sagt:

    Eieiei… Wirklich fantastische Fotos, aber bissl schlucken musste ich trotzdem bei dem Anblick des genüsslichen Verzehrs… 😀
    Liebe Grüße und komm gut in die Woche 🤗🌺

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Jaaaa, die Mahlzeit wird pur und ohne Zubereitung verzehrt. Das ist schon was 😉 Danke Hanne und dir auch eine gute Woche!

      Gefällt 1 Person

  8. Was es nicht alles gibt….

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Nicht wahr? Ich kannte sie bislang nur von Fotos. Schon schräg und dann noch so knallig. So exotische Farben haben wir ja nicht oft hier.

      Gefällt 1 Person

  9. bluebrightly sagt:

    I’ve seen crab spiders here, too. They are one of the few spider species that don’t make me say, „Eeeww, a spider!“ ;-) Amazing closeups!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wow, Lynn doesn’t cry 😉 I think it doesn’t look too sympathetic either, haha, but I am glad you can like it.

      Gefällt 1 Person

  10. In gelb sieht sie auch sehr gut aus. 😉 Und einen kräftigen Happen hat sie sich geschnappt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das dürfte noch für den ganzen Juli reichen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s