Was ist los auf dem Balkon Ende Juni 1

Hoch-Zeit im Juni

Hoch-Zeit habe ich bewußt so geschrieben, weil ich die Hauptsaison im Juni meine, nicht die Hochzeit. Wobei das Aufeinandertreffen von Insekten und Blumen im Sommer als Hochzeit bezeichnet werden könnte. Jedenfalls nimmt die Welt von Flora und Fauna Fahrt auf. Deshalb gibt es diesmal zwei Ende-Juni-Berichte.

Mauretanische Malve und Mädchenauge geben sich ein Stelldichein :-)

An der Mauretanischen Malve Malva sylvestris sah ich kürzlich eine Blattschneiderbiene Megachile, allerdings eine andere Art, als die, die bei mir im Balkonkasten nistet. Die sah ich übrigens länger nicht. Sie hat zwei Tunnel aufgemacht, also zwei Nester begonnen, aber dann ward sie nicht mehr gesehen. Schade.

Leider schien gerade die Sonne aus allen Knopflöchern, das Licht war grell und die Biene schnell ;-) Deshalb konnte ich nur ein paar Schnappschüsse machen. Man sieht sehr gut ihre Bauchbürste, mit der der Pollen transportiert wird. Wie für einige Blattschneiderbienen typisch, spreizt sie ihr Hinterteil nach oben ab (Foto ganz rechts bzw. unten). Auf dem unscharfen Bild sieht man ganz gut den orangenen Pollen.

Im Blattschneiderbienenbestimmen bin ich nicht so gut, deshalb weiß ich nicht, welche der 13 (?) Arten es sein könnte.

Die Gegenspieler der Blattschneiderbienen, also ihre Kuckucke (sagt man das so?), sind die Kegelbienen Coelioxys. Woher sie ihren Namen haben, sieht man an der Körperform. Das Hinterteil läuft spitz, fast kegelförmig zu. Diese hier war recht zierlich. Obwohl „meine“ Blattschneiderbiene nur so wenig gebaut hat, waren doch ein paar mehr von den Kegelbienen unterwegs. Vielleicht die Kuckuckskinder vom letzten Jahr.

Wie der Name schon sagt, legen sie ihre Eier in die Bauten, genauer in die Nistzellen, der Blattschneiderbienen. Erst futtert die schlüpfende Larve den Pollen, dann die „gegnerische“ Larve und ggf. weitere Larven ihrer eigenen Art. Dann wird wieder Pollen gefuttert und sich verpuppt. Von den Kegelbienen gibt es 12 Arten in Deutschland. Jede Kegelbienenart hat ihren eigenen spezifischen Wirt.

Kegelbienen auf dem Balkon. Größe knapp 1 cm.

Da sich die Kegelbienen selbst nicht um ihre Brut kümmern müssen, können sie das Leben Leben sein lassen und vergnügen sich an vielerlei Blüten. Zum Schlafen beißen sie sich gerne an Halmen fest, was ich zu gerne einmal sehen würde!

Hier wird um die Ecke gelugt :-)

Es ist jedenfalls einiges los gewesen im „Staate Dänemark“ :-) Apropos, aber dazu gibt es einen eigenen kleinen Beitrag.

Eigentlich heißt es bei Hamlet ja, „es ist was faul im Staate Dänemark„. Faul trifft es beinahe. Faulendes bzw. sich zersetzendes Totholz in einem meiner Blumentöpfe. Daneben winzige „Sägespäne“. Naja, oder so ähnlich. Da tut sich doch was?! Ja, aber dazu später mehr!

Was sich noch tut, ist das hier. Erst sah ich nur eine Lehmwespe an den Niströhren werkeln, jetzt scheint eine weitere dazugekommen zu sein. Es sind schon 3 oder 4 Röhren dicht gemacht worden. Ebenfalls ein Novum hier auf dem Balkon. Meine zwei Pötte mit Niströhren aus Pappe, Bambus und Wasserdoststengeln kommen gut an. Manche der Röhren wurden im Frühling von Mauerbienen belegt.

Meistens zeigt sich bei mir die Lehmwespe Ancistrocerus nigricornis, eine solitäre Faltenwespe. Das heißt, jedes Weibchen baut die Nistzellen allein, versorgt ihre Brut allein. Im Gegensatz zu den Wildbienen, die Pollen und Nektar als Futtervorrat in das Nest legen, sind es bei Lehmwespen Raupen. Die Nistzellen werden mit Lehm voneinander getrennt und damit auch verschlossen.

Links Lehmwespe inkognito! Foto rechts bzw. unten: ein Nistverschluß einer Maskenbiene in einer Bambusröhre. Die Verschlüsse dieser Solitärbienen sehen aus, wie aus Pergamentpapier.

Ansonsten noch ein paar Blömchen :-) Links ein paar ganz wenige Moschusmalven Malva moscata, rechts eine Felsen-Fetthenne Sedum rupestre oder auch Tripmadam. Toller Name. Hummeln mögen die Malven gerne.

Schon fast verblüht, der Pippau Crepis. Schwebfliegen waren scharf auf ihn.

Weil sie so schön leuchten, noch mal die Löwenmäuler Antirrhinum majus. Die dunklen Blüten haben sogar noch einen gelben Klecks vorne dran. Schick!

Aktuell blühen die Blutweideriche, die Nachtkerzen, ein paar Löwenmäuler (allerdings spärlich bis auf den neuen Pott), ein paar Ringelblumen, Grasnelken (letzte), die ersten Trichterwinden, Mauretanische Malven, Moschusmalven, Islandmohn, Gänsekohldistel, Königskerze, Lavendel (dunkle Sorte) Zauberglöckchen und immer noch Hornveilchen, die auch von Hummeln besucht werden.

Das klingt nach viel, aber von vielen Blumen gibt es nur ganz wenige Blüten. Üppig ist was anderes….es wird wohl den kalten Nächten geschuldet sein, wie hier schon einige anmerkten.

In den Startlöchern stehen Rainfarn, Lavendel und viele viele Flockenblumen. Anderes kommt später. Nee, so richtig viel blüht nicht, aber zum Glück finden die Insekten genauso viele Nistmöglichkeiten, Trinkmöglichkeiten, Sonnenplätze und andere Insekten, die sie zum Fressen gerne haben können.

Weil ich ihn so mag, mußte ich noch dieses Foto reinschmuggeln. Blutweiderich im Licht, hach.

This year many of my flowers on the balcony are rather small and they don’t have many blossoms. Some people say, it is because for a long time the nights overhere were too cold. It is as it is, but either way, there are lots of insects. Wild bees, cuckoo bees, potter wasps and more.

There are tubes out of paper, bamboo and other plants that give space for nesting. There are bowls with water. We have hardly rain at the moment and even insects are thirsty on hot summer days! You can really help, not only birds and other animals, but insects also.

Finally I made an astonishing discovery in a small piece of deadwood in one of my pots! I will write another post about it.

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anna sagt:

    Wirklich niedlich, wie das kleine Geschöpf um die Ecke schaut! Sehr schön „erwischt“! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. einfachtilda sagt:

    Mhh, ich meine, dass ich auch eine Blattschneiderbiene fotografiert habe. Sicher bin ich mir nicht.
    Wieder viel Schönes hier bei dir Almuth.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Mathilda. Ich denke, daß jetzt ihre Flugzeit ist. Kann gut sein. Bei dir im Garten?

      Gefällt 1 Person

  3. puzzleblume sagt:

    Feine Insekten-Fotos und Farben.

    Gefällt 1 Person

    1. einfachtilda sagt:

      Ja, in der Flockenblumr 😊

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        Oh ja, die mögen sie gerne.

        Gefällt mir

  4. Dass es jetzt eine hohe Zeit ist, zeigte sich bei einem Foto des kleinen fuchses heute: gleich zwei gut scharfe flugwesen gesellten sich dazu 😀

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Juni und Juli sind die fetten Monate :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, aber Mai war auch schon fett!
        Für Juni habe ich mal alles in dem Monat an guten Fotos zusammengestellt. Es ist grotesk viel…

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Wenn nicht jetzt, wann dann :-)

          Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff sagt:

    Aus deinen Fotos strahlt und leuchtet die Sommerwärme. Das Wetter scheint die Blattschneiderbienen aber nicht daran zu hindern, Kopfstand zu üben, das sieht witzig aus.
    Die Bündel von Niströhren finde ich schön fotografiert, feine Kompositionen, sie wirken sehr konzentriert.
    Deine Aufnahmen stehen deutlich in Widerspruch zu deinem Satz „Nee, so richtig viel blüht nicht“ … da sieht man mal wieder, wie stark man mit den richtigen Bildern einen Eindruck von der Wirklichkeit verändern kann. Und wenn dann erst die Flockenblumen blühen …

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Kopfstand, stimmt :-) So habe ich das noch nicht gesehen.
      Ich habe mal versucht ein paar Balkonansichten zu machen, aber irgendwie schaffe ich es dieses Jahr nicht. Dauernd ist das Licht schlecht. Entweder zu grell oder zu dunkel. Da sieht man viel grün, neben den paar blühenden Highlights. Ja, so schafft man wahrlich andere Eindrücke :-)

      Gefällt 1 Person

  6. Danke vor allem für die Infos und Bilder der Blattschneidebienen
    Das Verschwinden samt Blatt im Topf konnte ich erstmals beobachten, mehr noch nicht.
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist doch schon was, toll!

      Gefällt mir

  7. Die beiden Bienen sind sehr hübsch. Bei Dir blüht doch eine ganze Menge. Bei mit ist es irgendwie ein bisschen spärlich dieses Jahr.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist echt nicht viel hier, daß sieht nur so aus. Und die Hitze hat die Malve sowas von „runtergeblüht“. Die war so schön, aber jetzt ist sie erst Mal durch. Das finde ich echt bedauerlich an diesen Hitzetagen. Ich hoffe, sie macht noch ein paar Blüten.

      Gefällt 1 Person

      1. Meien Malven waren auch recht schnell erledigt. Schade, ich fand sie echt hübsch und die Hummeln kamen dann ja auch noch.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich lese immer mal wieder was von zurückschneiden, aber bei mir hat das nicht geklappt mit den Moschusmalven. Vielleicht nur bis zu manchen Blattansätzen? Das hat bei der Mauretanischen Malve mal geholfen. Ansonsten muß man wohl schon Abschied nehmen, seufz.

          Gefällt mir

          1. Zurückschneiden hatte ich früher schon mal probiert, sah erst gut aus, ging dann aber nach Neuaustrieb ein. Aber ein weiterer Versuch schadet sicher nichts.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Mal gucken, vielleicht versuche ich es auch noch mal.

              Gefällt 1 Person

  8. bluebrightly sagt:

    The flowers look great, whatever size they are – the colors are so vibrant! I like the photo you used for the title – the bee (?) with the stubby antennae. So cute, like the king of his domain. Or queen? Do you think the word has been passed all through Hannover about what can be found on Almuth’s balcony? Food! Water! Housing! All for free! ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      All for free, haha :-) Who knows, maybe there is an insect travelling agency that make advertising for my balcony 😉

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        :-) :-) :-) Good one!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s