Natur in der Stadt – es tut sich was!

am
Sie haben nicht alles gemäht!

Ich hatte schon letztes Jahr das Gefühl, daß die Stadt die Flächen unter den Bäumen später mäht als sonst. Die Tage hörte ich Motorengeräusche und ahnte schon, daß die Mitarbeiter der Stadt bald auch in meiner Straße die Baumscheiben mähen würden. Wie blöd, dachte ich noch, denn gerade jetzt blüht der Rotklee unter vielen Bäumen haufenweise. Und gerade jetzt blühen die Hummelstaaten auf und man sieht sie mehr und mehr dort herumfliegen.

Heute kam ich von einem Termin zurück und sah was? Das hier:

Ich hoffe, man kann es erkennen. Die Sonne stand gerade so ungünstig und ich hatte nicht viel Zeit. Auf den Baumscheiben, wo Rotklee blüht, haben sie vielfach drumherum gemäht oder kleine Rotkleeinseln stehenlassen. Auf anderen Flächen war alles abgemäht. Dort, wo hauptsächlich Gräser wuchsen. Wieder an anderer Stelle hatte man winzige Blumen- bzw. Gräserinseln stehen lassen.

Ich bin begeistert! Kann das wirklich wahr sein? Wow! Es tut sich was, juhu!

So haben die Hummeln und sicher auch andere Insekten immer noch ein gutes Nahrungsangebot. Sonst war es immer so, daß in der Hauptblüte alles abgemäht wurde und die Insekten von jetzt auf gleich neue Nahrungsquellen ausfindig machen mußten.

Mir macht das Hoffnung!

Auch an vielen anderen Stellen der Stadt gibt es neuerdings Blühflächen. Manchmal mit Totholz, manchmal mit ein paar Steinen. Jetzt fehlen vielleicht noch ein paar Ruderal- bzw. Schotterflächen. Schön ist auch, daß sie neuerdings um Litfaßsäulen herum kleine Blühflächen angelegt haben. Eigentlich überall, wo Platz ist.

Sicherlich ist manches noch ausbaufähig und letzten Endes wissen wir nicht, was die Insekten wann und wo genau brauchen, aber das Umdenken hat nicht nur begonnen, es wird umgesetzt :-) Für die Ordnungsfanatiker muß der Anblick schwer zu ertragen sein, aber ich denke, die Gewohnheit wird auch anderen Menschen die Augen öffnen, daß in der Natur ein bißchen Unordnung herrschen darf und daß man das auch mal aushalten kann :-) Ich muß jetzt erst mal nen Sekt aufmachen! Kleiner Scherz. Aber es ist ein Grund zum Feiern!!!!

I am so happy. These days the areas beneath the street trees are mown. Often the gardeners from the city did so when several flowers were blooming. It is the time of year, when the states of bumblebees grow and more and more insects show up. They need flowers. I was always angry and sad, when the blooming flowers were mown. Bees had to look for new food from one moment to the next.

This year it is different. The gardeners didn’t mow everything. Small islands of clover or other weed has survived :-) They mowed only half of the areas. So bumblebees and other insects will be happy, that there food is still there! I am so glad, that the persons in charge rethink!

Here in Germany we had the problem, that bumblebees died of hunger in summertime, because they couldn’t find enough flowers, which means nectar and pollen. In the time of year when there should be many flowers, there were none. But things are improving and the city creates more and more areas with flowers. I am happy!

24 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ule Rolff sagt:

    Leute, lasst die Korken knallen: die Verwaltung hat was kapiert! Ich freu mich mit dir und den Hummeln.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank Ule 🙂🙂🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Ein Hotelier, den ich kenne, macht das auch so mit seinen Grünflächen.
    Zwar weiß er, dass ich insekten fotografiere, oft an seinen Hecken, aber die Auffassung dazu hat er sicher von anderen bekommen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich denke auch, daß solche Maßnahmen sich auf die Einstellung der Menschen auswirken.

      Gefällt 1 Person

  3. einfachtilda sagt:

    DAS sind sehr gute Nachrichten und kann ich von hier auch vermelden. Es wird nicht mehr alles abgemäht und vieles darf blühen 😀

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Schön! Das scheint ja um sich zu greifen 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Auch bei uns wird das „Strassen-Begleitgrün“ inzwischen später und Abschnittsweise gemäht. Noch waren die Mähmaschine nicht im Einsatz.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das hört sich gut an. Schön, wenn es mit den Veränderungen endlich mal klappt!

      Gefällt 1 Person

  5. Schön ist es, solche „Rücksichtnahme“ zu beobachten!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das finde ich auch.

      Gefällt mir

  6. Nati sagt:

    Das erfreut mein Naturverbundenes Herz sehr.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Nati, daß freut mich :-)

      Gefällt 1 Person

  7. Linsenfutter sagt:

    Klasse … sehr vorbildlich.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Fand ich auch :-)

      Gefällt mir

  8. Das ist ein Grund zum Feiern! (und das würde ich auch der Stadt mitteilen!)
    Frohe Pfingsten
    Nina

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Da hast du Recht, man kann auch mal loben :-)

      Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      PS Frohe Pfingsten auch für dich!

      Gefällt 1 Person

  9. Ist ja toll. Hoffentlich bleibt das so. Hier haben sie es dieses Jahr mit dem Mähen auch noch nicht übertrieben, aber es ist ja auch sooo trocken.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, leider. Die Tage gabs etwas Regen, nicht viel. Heute sieht alles wieder staubig aus.

      Gefällt 1 Person

  10. Fotohabitate sagt:

    👍👍👍

    Gefällt mir

  11. bluebrightly sagt:

    I hope they mow less and less!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      That would be so nice :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s