Auf dem Balkon: Und auf einmal waren die Insekten los!

Jubel, Trubel, Gesumm

Es ist doch seltsam – oder auch nicht. Bislang waren hauptsächlich die Mauerbienen unterwegs, mal ne Hummel oder ne Schwebfliege, Wespenköniginnen. Irgendwie übersichtlich. Gestern gabs einen oder zwei kleine Schauer, so Gießkannenmengenmäßig, und die Sonne hatte schon mehr Kraft. Da waren aber noch Wolken. Heute drehte die Sonne dann so richtig auf und es wurde kuschelig warm.

Und auf dem Balkon ging die Post ab!

Die Mauerbienen waren richtig in Action. Erfreulicherweise sind jetzt endlich ein paar wenige Weibchen der Rostroten Mauerbiene Osmia bicornis aufgetaucht und bauen eifrig. Immerhin ein paar. Gleichzeitig haben sich die Taufliegen, die alten Schmarotzer, vervielfältigt und haben die Niströhren umlagert. Dann schauten ein paar Hummelköniginnen vorbei, Ackerhummel und Steinhummel, Schwebfliegen, Feldwespen, Wildbienen-Parasiten und eine unbekannte Wildbiene. Es war unglaublich. Und die große Schwarzblaue Holzbiene flog zum xten Male am Balkon vorbei.

Von der Steinhummel gibts kein Bild, aber die Ackerhummel Bombus pascuorum konnte ich festhalten. Meine zweite Clematis hat so viele Knospen wie noch nie. 16 Stück habe ich gezählt! Es sieht wunderschön aus. Einziger Wermutstropfen: die erste Blüte im Frühjahr ist gefüllt und für die Insekten nutzlos. Hier gibts weder Nektar noch Pollen. Die armen Hummeln haben sich jedes Mal an drei Blüten abgearbeitet, bevor sie es aufgaben. Die zweite Blüte im Sommer ist ungefüllt, aber bislang war sie nie so üppig, wie die erste. Vielleicht klappts ja dieses Jahr.

Kauft keine gefüllten Blüten! Die Insekten haben nichts davon.

Ich hatte mir diese Sorte mal gekauft, weil sie unanfälliger gegen bestimmte Krankheiten sein sollte. Damals hatte ich das wohl nicht so auf dem Schirm. Immerhin hat sie später noch was an Nektar und Pollen zu bieten. Man muß ja auch nicht päpstlicher als der Papst sein, aber es ist schon schön, wenn die Insekten nicht umsonst kommen.

Dann waren da zwei Gallische Feldwespen Polistes dominula. Sie holten Holz, Wasser und suchten vermutlich kleine Insekten. Beim Gießen war ich großzügig und so konnte diese Feldwespe direkt aus einem Blatt schöpfen. Trotz Wasserschale nehmen sie sonst lieber schlammiges, schmutziges Wasser aus Töpfen oder Untersetzern.

Ich denke, daß ist eine Schwarzweiße Bodenwanze Scoloposthetus pictus. Die kümmern sich um pflanzliche Abfallstoffe. Davon wuseln bei mir immer ein paar umher.

Beim Schnittlauch Allium schoenoprasum gehen so langsam die Knospen auf. Da werden sich viele Insekten freuen – ich auch :-)

Zwei verschiedene Schwebfliegen waren da. Links die Hainschwebfliege Episyrphus balteatus (etwas grell das Bild, aber mehr klappte nicht), rechts die „Weiß-ich-nicht“. Entweder könnte es die Gestreifte Waldschwebfliege Dasysyrphus albostriatus sein oder Eupeodes latifasciatus (ohne deutschen Namen). Jedenfalls warte ich sehnsüchtig auf sie, damit sich ihre Larven der Blattläuse annehmen können.

Der Rotklee Trifolium pratense fängt ganz langsam an, Knospen zu bilden. Ich mag die Details!

Dann tauchte noch eine Goldwespe auf. Sie landete sogar kurz auf mir :-) Ich konnte dann nur per Zoom ein paar Fotos schießen, die nicht besonders scharf sind, aber man erkennt das Gesicht. Die schillernden Farben sind doch toll oder? Von den Goldwespen gibt es viele Arten, wovon jede meist eine bestimmte Wirtsart parasitiert. Dazu zählen verschiedene Solitärbienenarten, Grabwespen und andere Tierchen. Sie sind ziemlich winzig, so zwischen 5 und 12 mm etwa, dafür fallen sie super auf :-) Über 100 Arten gibt es in Mitteleuropa.

Vielleicht die Goldwespe Chrysis inaequalis. Diese Art parasitiert Wildbienen der Gattung Osmia, also ggf. „meine“ Mauerbienen. Lustigerweise guckte sie in alle möglichen Löcher, auch die am Balkonstuhl ;-)

Schau mir in die Augen Kleines :-) Links auf Gießkanne, rechts auf Balkonstuhl. Farben zum Neidisch werden!

Dann ist da noch die Pimpinelle Sanguisorba minor, die jetzt blüht. Ob die wirklich von Insekten besucht wird? Schön sieht sie auf jeden Fall aus und als Würzkraut ist sie lecker.

Und dann war noch eine Kuckucksbiene, eine Wespenbiene Nomada da. Die hatte ich fast noch nie hier oben im dritten Stock. Sie parasitieren bzw. schmarotzen bei Solitärbienenarten wie Sandbienen, Langhornbienen, Sägehornbienen, Furchenbienen und Zottelbienen. Keine dieser Arten nistet hier oben, aber vielleich hatte sie mal Bock auf einen Ausflug :-)

Genau wie bei den Goldwespen ist jede Wespenbienenart auf eine einzige Wirtsart spezialisiert. Eine große Abhängigkeit! Wie beim Kuckuck auch legen sie ihr Ei in die Nester ihrer Wirtsbienen, die Larven fressen das Wirtsei oder die Wirtslarve und leben von deren Proviant bis zur Verpuppung. Die Kinder werden also outgesourct, die Eltern haben frei ;-)

Eigentlich sind die Wespenbienen sehr markant, aber ich finde diese eine Art dennoch nie bei meinen Bestimmungsversuchen. Sie sind recht klein und sehr schlank, das helle Gelb des Körpers fällt einem gleich ins Auge.

Wespenbiene Nomada

Ansonsten macht mir mein Hartriegel Cornus schon wieder viel Freude. Den hielt ich ja lange für einen Faulbaum, ist aber leider keiner. Dafür sind die Blattfarben das ganze Jahr hindurch so schön! Im Balkonkasten hat sich einer ausgesät. Eigentlich wird der zu groß, aber die Aussicht ist sooo schön!

Zu guter Letzt war noch eine Wildbiene da, vermutlich eine Sandbiene Andrena, aber davon ein andermal mehr. Ich weiß, es ist etwas viel heute, aber das waren die tagesaktuellen Besucher. Und da sag noch mal einer, daß man auf einem Balkon kein Naturparadies schaffen kann. Was dann erst in einem Garten möglich ist :-)

Yesterday we had a small amount of rain and it was a bit warm. Today the sun was shining and even warmer. A happy day for all insects! On my balcony was a party :-) So many different insects were here. Some of them I have never seen up here on the 3rd floor. Astonishing! It was so lively. No one can say that you can’t make a garden out of a balcony :-) Imagine what you can do in a garden!

There were bumblebees on my Clematis. It is a pity. The first flowers are filled. there is no nectar, no pollen. They are useless for insects. The bumblebees worked hard but gave up after the 3rd flower. If you want to support insects, please don’t buy filled flowers. This Clematis makes a second flush and then the flowers are not filled. It is such a joy to see the bumblebees in there.

European paper wasps were fetching water. When I watered my plants some water gathered in a leaf and it was easy for the harmless wasps to get to the water. I have always fresh water here for birds, but these guys prefer muddy or dirty water. They need it to build their nests and cool it on hot summer days. These wasps are really harmless. They are not the least interested in food and drink!

Some hoverflies were here. I am waiting for them and their larvae, that like to eat aphids.

Then there were 2 different kinds of cuckoo wasps: Chrysis, the metallic green and red one which is very tiny and parasitizes solitary bees like e.g. Osmia. And Nomada, a kleptoparasitic bee. Both kinds of insects have several species and each one likes to parasitize specific host animals. Mostly solitary bees but also sphecoid wasps and other insects. Normally I don’t have Nomada up here, so it was another surprise today.

Finally there was another wild bee, a kind of Andrena, but more about that later.

As you can see many plants are thriving now. It won’t take too long now for the first to bloom, some do so already :-)

28 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Almuth,
    es ist wirklich beeindruckend, was da auf dem Balkon los ist. Und wie immer bin ich beeindruckt, wie viele Insekten Du voneinander unterscheiden kannst. Ich habe da großen Nachholbedarf!
    Weiterhin schöne Beobachtungen.
    Tanja

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die letzten Jahre habe ich wirklich viel kennengelernt, so wie du vermutlich bei den Vögeln. Wenn man sich interessiert, lernt man ständig dazu. Danke Tanja und dir ein schönes Wochenende! LG Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. Das stimmt, liebe Almuth. Wenn frau motiviert ist, fällt das Lernen leicht.
        Dir noch einen schönen Sonntag.
        Tanja

        Gefällt 1 Person

  2. Fotohabitate sagt:

    👏👏👏 Viel los bei Dir! Toll!!
    Bei mir sind die Horissenköniginnen auf der Suche nach einer geeigneten Nistmöglichkeit. Ich muss unbedingt einige Schutzgitter unter dem Dach der Laube schließen. Sonst gibt’s ggf. Probleme 😁

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ohlala :-) Ja, mach das! Bei mir versuchen dauernd Wespenköniginnen einzuziehen :-( Trotz des schlechten Jahres 2021 gibts zur Zeit viel Nachwuchs.

      Gefällt 1 Person

      1. Fotohabitate sagt:

        Das mit dem Schutzgatter war höchste Eisenbahn. Das alte ist letztes Jahr kaputt gegangen. Die Hornisse hatte schon Baumaterial im Mund und surrte um den Kopf meines Mannes herum. Es tat mir sehr leid für sie, denn sie probierte es wirklich stundenlang durch die nun netzgeschützten Löcher des Ziegelsteins (dient zur Entlüftung der Laubendachbodens) zu kommen. Ne Woche später und ich hätte die Naturschutzbehörde rufen müssen. :-( So war sie erst am Beginn und musste sich ne neue Nistgelegenheit sucnen. Hornissen sind wirklich toll, aber nicht unbedingt direkt über dem Kopf.
        Schönes WE!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ein Glück, daß du das noch geschafft hast. So ist es hier auch. Habe früher schon mehrfach Wespen eingefangen und weggebracht. 5 km soll man zurücklegen. Hier wollen sie derzeit einfach nicht aufgeben. Ich sehe mich auch schon wieder radeln ;-) Zumal man die Lamellendecke schwer abgedeckt kriegt. Habe alles mögliche zugestopft, aber sie finden immer wieder ne Lücke. LG

          Gefällt 1 Person

  3. Werner sagt:

    Ich lerne ja immer wieder aus deinen Beiträgen , so auch aus diesem. Besonders gefreut habe ich mich, dass deine gezeigten Bienen und Wespen alle schon in meinem Beobachtungsbuch stehen. Ich lerne dazu, die Insekten die ich erkenne werden mehr😊
    LG Werner.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das sind ja überwiegend die bekannteren Tierchen, aber schön, wenn sie da sind :-) LG Almuth

      Gefällt mir

  4. Ule Rolff sagt:

    Jetzt ist die Saison bei dir voll ausgebrochen, das ist unübersehbar.
    Bei uns vermisse ich immer noch Bautätigkeit bei den Mauerbienen. Auch generell herrscht zahlenmäßig ein Mangel an Insekten. Es ist wohl immer noch etwas zu kühl, vor allem nachts und morgens.
    Deine Bilderfülle habe ich sehr genossen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Hier sind jetzt ein paar von den Rostroten Mauerbienen aktiv. Es kann also doch noch was kommen. Ich hätte vermutet, daß sie früher loslegen, weil auch die anderen Mauerbienen sehr früh angefangen haben. Ich drücke die Daumen, daß sie bei dir auch bald loslegen!

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        Danke fürs Daumendrücken 🙂. Aber nur, wenn du sie nicht für das Fotografieren brauchst, bitte.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha, ich werde mich abwechseln :-)

          Gefällt 1 Person

  5. Die Goldwespe ist ja wirklich so ein Schmuckstück. Aber insgesamt eine große und schöne Ansammlung
    Viel Spass weiterhin :)
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Nina 🙂

      Gefällt mir

  6. Auf die goldwespe bin ich echt neidisch !

    Ich hatte gestern auch sehr viel festgehalten und bis auf einen Hautflügler mühsam alles bestimmt.

    Und auch die Taufliegen sind wieder fett unterwegs.

    Ein ungemein starker Artikel, Almuth!
    So etwas kann ich so nicht leisten ! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Die Taufliegen haben sich wirklich über Nacht vervielfältigt, grumpf. Davor war es so übersichtlich 😉
      Dafür ist bei dir anderes los, ist doch auch schön. Die Saison ist jedenfalls angelaufen 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Man kann fast nicht mehr ohne Kamera unterwegs sein :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Schwierig, schwierig 😁

          Gefällt 1 Person

          1. Schon manchmal erlebt, daß ich etwas Wichtiges nicht fotografieren konnte. Es ist manchmal wie verhext.

            Gefällt 1 Person

  7. Wow! What an amazing balcony you have?! So many awesome visitors & photos! Thank you for sharing :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you, I try my best 😃 And: the closer you look, the more you find!

      Gefällt mir

  8. Co.Rona sagt:

    Man, bei dir ist ja richtig was los. Da kommt alles zusammen. Wie ein Naturgarten zum Lernen.
    Die Goldwespe sieht ja echt cool aus. Am Süßesten ist das letzte Bild. 😁

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, ein Schulgarten-Balkon. Ich stelle am Besten noch Miniaturschilder auf für den Lehrpfad 😂

      Gefällt 1 Person

  9. markus sagt:

    Beeindruckend. Dieses Wort kommt mir immer wieder in den Sinn, wenn ich sehe, was alles auf deinem Balkon wächst, fliegt und lebt. Danke, dass du so viele Einblicke und das ganze Wissen hier teilst :)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank. Vor vielen vielen Jahren habe ich meine Bepflanzung umgestellt. Das kleine „Landschaftsschutzgebiet“ zieht wirklich ne Menge verschiedener Gäste an und auf einem Balkon ist man mittendrin. Da gibt es immer was zu entdecken 🙂 LG Almuth

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s