Vögel: Kein Wunschkonzert

Neue Nachbarn

Zunächst noch mal von den Kohlmeisen Parus major, die sich nach den Borsten vom Handfeger jetzt über die ausgelegte Wolle hergemacht haben.

Gar nicht so einfach, die Wolle zurechtzulegen…

Während sich das Weibchen an der Wolle abgearbeitet hat, hat das Männchen die Aktion im Auge behalten. Wahrscheinlich fragt er sich gerade, warum das wieder so lange dauert ;-)

Vogelnester in der Nachbarschaft

Es tut sich was bei den nistenden Vögeln in der Nachbarschaft. Überall wird gewerkelt und plötzlich entdeckt man hier und da entstehende Nester. Ein Krähenpaar, ich glaube, es ist das, mit dem ich mich etwas angefreundet habe, nistet nur knapp 50 Meter vom Haus entfernt. 20 Meter weiter scheint der Sperber ein Nest zu beziehen. Das würde auch das merkwürdige Verhalten erklären, was ich kürzlich erlebt habe.

„Meinen“ Krähen bringe ich ab und an ein paar Nüsse mit. Normalerweise füttere ich sie an einem anderen Weg, aber als ich eine gerade an einer Mülltonne stöbern sah, dachte ich, Nüsse wären doch schöner als der blöde Abfall. Kaum hatte ich die Nuss geworfen, kam die Rabenkrähe angeflogen. Fast genauso plötzlich schoß ein Raubvogel aus den Baumwipfeln hervor und attackierte die Krähe.

Das hatte ich noch nie gesehen. Ich kenne es nur umgekehrt: daß die Krähen meistens Raubvögel jagen, häufig größere als sie selbst. Wenn der Sperber tatsächlich dort nistet, wundert mich das Verhalten natürlich nicht mehr. Er will keine Krähen rund um sein Nest haben, schon gar nicht welche, die dort gefüttert werden.

Rabenkrähe Corvus corone (Foto von 2019)

Ich konnte es mir nicht erklären, war mir zunächst nicht mal sicher, daß es ein Sperber war. Gestern sah ich jedoch, wie ein Vogel von einem Nest aufflog und ich bin mir ziemlich sicher, daß es der Sperber ist. Ich werde das Nest im Auge behalten.

Sperber Accipiter nisus auf Dachfirst (auch von 2019)

Eigentlich ist es ja höchst spannend, so einen Vogel in der Nachbarschaft zu haben. Aber Nester von Krähen und Sperber nur 20 m auseinander? Das kann eigentlich nicht gut gehen. Auch für die Singvögel und ihre Jungen werden das wieder stressige Zeiten.

Junge Blaumeisen Cyanistes caeruleus auf dem Balkon (verschiedene Jahre). Eigentlich wollte ich nur ein Bild zeigen, aber dann hab ich versehentlich mehr ausgesucht. Kann bei den niedlichen Vögeln nicht schaden oder?

Leider ist ein Jungvogel mal hier oben gerissen worden. Ich fand die Federn, die übrig waren, im Balkonkasten :-( So ist die Natur. Wenn die Sperberjungen da sind, wird außerdem wochenlang gerufen. Das war die letzten Jahre auch so, nur nicht so nah am Haus. Es könnte ein sehr lebhafter Frühling hier werden ;-) Die Vögel kann man sich nicht aussuchen, aber ich finde alle schön.

First of all Great tits have been on the balcony for getting some wool for their nest. It looks so funny, when they suddenly get a beard ;-) The male was waiting for the female. Probably he was asking himself why it takes so long to get some wool ;-)

Many birds are working on their nests now. Suddenly I see nests everywhere. Crows and sparrowhawks are nesting nearby in the neighbourhood. The crows 50 m from the house, the sparrowhawks 20 m from the crows. That could lead to a lot of stress. Recently I was giving some nuts to one of the crows. We are friends to some extent. From time to time I bring some nuts for a pair of them. Suddenly a bird of prey was coming down, attacking the crow! I know this behaviour only the other way round: crows attacking birds of prey. Now I know that the sparrowhawk was probably defending its nest, which was only a few metres away.

Well, I hope it won’t be too stressfull, when these birds meet each other while nesting. Also the singing birds will have more stress with a sparrowhawk nearby. I searched for some old pictures from little Blue tits, that were searching for food on my balcony. One time some years ago I found feathers in one of my pots. A little bird had been captured by a bird of prey. That is nature. You can’t choose your neighbours, but I like all birds.

40 Kommentare Gib deinen ab

  1. Für so viel Schönes muß ich mir Zeit nehmen. Danke.😊

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist gut :-)

      Gefällt mir

  2. Ule Rolff sagt:

    Kohlmeise mit Wolle ist ja allerliebst!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das ist zu niedlich. Damit könnte man sich den ganzen Tag befassen. Nun muß ich mich leider um andere Dinge kümmern. Bis demnächst :-)

      Gefällt 3 Personen

  3. einfachtilda sagt:

    Ganz schön was los in Vogelhausen 😂

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      😂 Ja, allerdings. Vogelkrimi, eine Daily-Soap!

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Dann gibt es bestimmt spannende Bilder 😉

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Mal sehen, ob sie für mich posieren 😉

          Gefällt 1 Person

  4. Ein nistender Sperber in der Nähe, das ist ja megaspannend, für die Singvögel leider auch😰
    Hoffen wir, dass sich die Kleinen behaupten können…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist wie im Krimi. Vielleicht zieht ja der eine oder andere Vogel weiter. Erst mal muß ich gucken, ob das wirklich das Sperbernest ist, aber ich sah ihn dort wegfliegen.

      Gefällt 1 Person

  5. Nati sagt:

    Schöne Bilder sind dir gelungen Almuth.
    Ich bin gespannt was sich bei dir tut.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Der reinste Vogelkrimi :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. Nati sagt:

        So könnte man es auch nennen. 😉

        Gefällt 2 Personen

  6. Das wird sicher noch mal spannend, auch wenn die meisten Vögel eh mehrere Nester bauen und ggf dann auf andere Standorte auszuweichen. Aber da sind natürlich auch oft schon Mitkonkurrenten.
    Diverse Raubvögel haben in der Nähe zum Menschen einen guten Lebensraum entdeckt.
    Ich könnte auch immer wieder beobachten, wie sie sammeln und verarbeiten. Schöne Aufnahmen. Dankeschön
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das habe ich mich auch gefragt, ob Sperber oder Krähen beispielsweise noch mal umziehen. Letztes Jahr saßen die Krähen in der Eiche, bauten ihr Nest, aber dann sah ich sie nicht mehr. Hier sind wirklich viele Vögel, dazu kommt, daß einige Bäume verschwunden sind. Da wächst die Konkurrenz um die Mietwohnungen, äh, Bäume ;-) LG

      Gefällt 2 Personen

  7. Werner sagt:

    Ich mag Vögel sehr liebe Almuth, die auch willkomme Gäst sind . Aber genau wie bei dir räumen sie mächtig auf. Die Kohl Eisen ziehen mir trotz Draht die Niströhren aus den Insektenhotels. Die Amsel zupfen die Sukkulenten raus , um zu sehen ob es dort war fressbares gibt.
    Es gibt zwar tolle Beobachtung, wenn ein Sperber in der Nähe ist ,weniger schön ist es zu sehen das er darauf spezialisiert ist Schlüpflinge beim Erstausflug zu schlagen. Wir konnten es vor Jahren beobachten, wie er an den Koloniekisten der Haussperlinge darauf gewartet hat das sie raus kommen. Das ist die Natur .
    Liebe Grüße Werner.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, die lieben Vögel wissen eben, wo sie in der Nähe des Menschen gute Dinge finden können ;-)
      Ich hoffe auch, daß der Sperber nicht zu dolle zuschlägt. Für unsereins ist das natürlich nicht schön anzusehen, aber daß ist der Kreislauf. Auf der anderen Seite, wenn es wirklich sein Nest sein sollte, was ich gesehen habe, frage ich mich, wie das mit den Krähen in direkter Nachbarschaft abgeht. Ich bin gespannt.
      LG

      Gefällt 1 Person

  8. Bei dir tut sich nicht nur auf dem Balkon was, sondern auch rundherum !
    VG
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      (Fast) Alle Vögel sind schon da :-)

      Gefällt 1 Person

  9. Bei Dir ist wieder viel los. Einen Sperber habe ich noch gar nicht bewusst gesehen. Die kleinen Blaumeisen sind goldig, da ist kein Bild zu viel.
    Neulich habe ich auch den Krähen beim Nestbau beobachtet. Es liegen ja noch immer ausreichend Zweige am Boden, aber Krähe bevorzugt frisches Baumaterial und müht sich, Äste abzureißen.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, stimmt, sie mögen wohl frisches Material. Für das Nest nur das Beste :-)
      Der Sperber treibt sich hier schon seit ein paar Jahren rum und hat sich wohl entschlossen, zu bleiben.

      Gefällt 2 Personen

      1. Na ja, wenn für den Sperber die Versorgung da so gut ist. ;-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Sieht so aus (leider) ;-)

          Gefällt 1 Person

  10. Das sind soooo wundervolle Aufnahmen liebe Almuth <3

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke :-) Ich hoffe, es lassen sich auch dieses Jahr wieder ein paar niedliche Vögel hier oben blicken.

      Gefällt 1 Person

  11. Crows like start a contention with any bird. Bigger (like swan or eagle), weaker (like pigeon), more agile (like kestrel) – never mind – crows can make them life a misery. Sometimes even for fun, I think.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I can imagine that, that they sometimes act just for fun ;-) I am curious what will happen here…

      Gefällt 1 Person

  12. Fotohabitate sagt:

    Echt richtig viel los bei Dir! Bin ja gespannt wie sich die Vögelnachbarschaft entwickelt. Bei mir gegenüber saßen letztes Jahr ganz oben auf einem Gebäude flügge gewordene Turmfalken und machten einen Riesenradau. Ansonsten fliegen regelmäßig Mäusebussarde über das Gelände. Den anderen Vögeln scheint das bislang nicht viel auszumachen, mal abgesehen von den angriffslustig Krähen. Mal schauen wie es dieses Jahr wird.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ui, Turmfalken. Das ist ja auch spannend! Die Bussarde sehe ich manchmal am Himmel :-) Es bleibt spannend, egal, wer wo nistet, die Zusammensetzung wird sicherlich so bleiben. Hier sind wirklich viele Vögel unterwegs.

      Gefällt 1 Person

  13. All birds are beautiful 😻
    Pictures are gorgeous. You are such a great photographer 😆

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you so much 🙂💕

      Gefällt mir

  14. bluebrightly sagt:

    Almuth, that photo of the tit with the beard of wool is absolutely amazing! Too funny for words!
    The hawks have to eat, too. As you said, you can’t choose your neighbors. IT’s going to be an interesting spring!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Crow and hawk have been chasing each other already. It will be interesting, when the young ones are there!

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        It’s an interesting situation. Can you see the nests, or the area where they are, from the balcony?

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I can see the nest of the crows, better with the help of binoculars. I can’t see into it. It is on eye hight. I could see the nest of the hawks without the green around 😆 I am curious what the other songbirds will do and if they will nest close to the hawk??

          Gefällt 1 Person

          1. bluebrightly sagt:

            I would be surprised if any songbirds nest near that hawk! It’s so cool that you can see even that much from your home. :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              I think the leaves get greener every day, so not for long. But to have such a bird so close to home is fascinating, yes :-)

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s