„Tankstelle“ Balkon

am
Biene, Mauerbiene, Schwebfliege

Die erste Mauerbiene habe ich bereits vor ein paar Tagen gezeigt. Heute waren sie schon zu dritt und haben sich um die Blüten der Traubenhyazinthen Muscari „gekloppt“. Ich hätte es zu gerne gezeigt, aber die Aufnahme ist nur so halb gelungen ;-)

Zwei Gehörnte Mauerbienen Osmia cornuta sieht man ja ganz gut, die dritte ist das orange Hinterteil im Vordergrund ;-)

Dann war eine Biene, genauer gesagt eine Buckfastbiene da. Honigbienen habe ich hier oben im dritten Stock nicht so oft zu Besuch. Diese war ebenfalls scharf auf die Traubenhyazinthen, hat aber auch an den Primeln genippt. Dieses Jahr toppen die Muscari alles.

Hier befand sich die Biene gerade im Anflug. Ich mag diese Momente, wenn sie in der Luft schweben. Ohne Fotoapparat kann man das sonst ja kaum genießen.

Hach, dieses Blau und dann mit Gesumm :-)

Wenn ich mich draußen umsehe, blüht noch nicht viel. Die Kornelkirsche, Krokusse und andere Frühblüher in den Gärten und die ersten Veilchen. Vermutlich blühen auch die Weiden, die eine wichtige Nektarquelle im Frühjahr sind und deshalb unter strengem Schutz stehen. Aus diesem Grund darf man sie auch nicht schneiden und aus der Natur entnehmen. Meine auf dem Balkon sind zwar schon offen, blühen aber noch nicht.

Alles in allem ist es doch noch recht übersichtlich. Umso schöner, wenn die Insekten auf dem Balkon auftanken können. Wer also was für die Nektarsammler tun will, ein paar Frühblüher auf dem Fensterbrett, dem Balkon oder im Garten sind jetzt Gold wert :-)

Auch die neuen Hummelköniginnen sind dringend auf Nektarquellen angewiesen. Gerade zu Anfang brauchen sie viel Energie, um ein geeignetes Nest zu finden und ihren Staat zu gründen.

Ein Bild vom 25. Februar 2021 aus dem Wald: eine Erdhummelkönigin trinkt an einem Schneeglöckchen.

Erdhummel angetrunken aber glücklich ;-)

Auch die Hainschwebfliege, bzw. eine, war wieder da. Für sie gibt es hier oben schon reichlich Blattläuse, siehe Markierung. Bei mir überwintern die gerne in den Tiefen mancher Pflanzen. Dann kann die Schwebfliege ja schon ihre Eier ablegen. Die Larven werden sich freuen.

An einigen Nestverschlüssen der Mauerbienen sind kleine Löcher zu sehen. Das deutet auf den Befall von Taufliegen Cacoxenus indagator hin. Sie gehören zur Familie der Drosophilidae, also Frucht- und Essigfliegen. Sie sind sogenannte Brutparasiten und futtern den Wildbienen die Nahrung weg. Ist der Befall gering, haben die Wildbienen zwar eine Überlebenschance, sie fallen dann aber kleiner aus. Eine der frisch geschlüpften Mauerbienen sah schon deutlich kleiner aus, als die erste.

Ich bin gespannt, wie diese Saison wird. Für die nächste Zeit ist nur Sonne angesagt. Da wird es hier schön warm und etliche Mauerbienen werden schlüpfen.

Ansonsten treibt alles schon gut aus. Warum der Rainfarn Tanacetum vulgare den „Farn“ im Namen hat, sieht man jetzt am Besten. Hat doch was farnartiges oder?

Richtig frisch und leuchtend ist schon der Schnittlauch Allium schoenoprasum.

Meanwhile there are three Red Mason bees that emerged from the nesting tubes. Today they struggled to get to the little tubes of the Muscari. Then there was a honey bee. They don’t come up here so often, but I am always happy to see one.

Outside in the backyard there is not much what is blooming now, a tree, a few Violas, so my few flowers on the balcony seem to be attractive enough to get here onto the 3rd floor. For bees as well as for hoverflies. The larvae from the hoverfly feed on aphids. I am proud to present the first ones here in my pots ;-) So please hoverfly, lay your eggs!

Some of the nesting tubes seem to be infected by parasites, the Houdini fly (this is the english name for it?), a fruit fly, feeds on the supplies of the wild bees. If there are too many of them, the wild bees die, if not they can survive but will be smaller than usual. One of the three wild bees is definitely smaller. Well, I hope it will be a good season for the wild bees up here.

Most of the plants thrive now. If you want to support wild bees and other insects it is good to provide early bloomer with nectar, like Crocus or Muscari for example. Bumblebee queens are now also dependent on nectar. They need a lot of energy right now to look for a nest and establish a state. As you can see, it pays off :-)

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ja, welch eine „Tankstelle Balkon“!

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Saison auf deinem Balkon hat begonnen!
    VG
    Christa

    Gefällt 2 Personen

  3. Linsenfutter sagt:

    Richtig schön. Beitrag und Bilder.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön :-)

      Gefällt mir

  4. Gestern musste ich die erste Wildbiene aus dem Wohnzimmer retten. Im Garten blüht hier definitiv noch zu wenig und auch die Weiden haben noch nicht wirklich eine starke Blüte. Die Nächte sind noch so kalt.
    Deine Fotos sind unglaublich schön und das mit dem Parasiten wusste ich auch noch nicht. Dass Du auch schon die erste Blattlaus hast… tztztz gut, dass schon erste Marienkäfer unterwegs sind :)
    Liebe Grüsse
    Nina

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Was du beschreibst, zeigt ja, daß es sich lohnt, in Frühblüher zu investieren. Krokusse und Winterlinge blühen hier schon eine ganze Weile und die werden von den Bienen und Wildbienen gerne aufgesucht. Und das Beste ist, daß man für die Blumenzwiebeln immer ein Plätzchen findet :-)
      Die erste Blattlaus ist gut, die Blattlausfamilien! blühen auf dem warmen Balkon gerade richtig auf, grumpf. Aber ich weiß ja, daß die Schwebfliegenlarven bald ihre Arbeit tun werden :-) Marienkäfer sah ich noch nicht. Eiskalte Nächte, warme Tage. Eine Herausforderung für die Tiere. Danke für deine Gedanken! LG Almuth

      Gefällt mir

  5. picpholio sagt:

    Nice to see that nature is waking up. Great macro shots of the bees.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dank u wel :-)

      Gefällt mir

  6. hanneweb sagt:

    Das sind ja tolle Fotos und den Bienchen scheint es bei dir am Balkon so richtig gut zu gehen! 😊
    Wildbienen sind bei uns leider noch nicht zu sehr, aber Honigbienen ernten bei Sonnenschein schon fleißig an den Krokussen.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die freuen sich auch, daß sie endlich rauskönnen, die Bienen :-) Der Februar war so mild, da wird wieder einiges früher loslegen. LG Almuth

      Gefällt 1 Person

  7. puzzleblume sagt:

    Die wonnetrunkene Hummel unter dem Schneeglöckchen ist ganz herrlich!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das Bild hatte ich im Archiv wiederentdeckt. Man fühlt richtig mit ihr :-)

      Gefällt 1 Person

  8. Oh, ich hab so viele Zwiebeln in der Erde und das Grün ist alles schon da. Die Schneeglöckchen blühen jetzt fleissig, bald kommt noch mehr…

    Gefällt 1 Person

    1. Ups, dass sollte oben als Antwort stehen… Na Du weißt schon :)

      Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Dann kann ja nix schiefgehen :-)

      Gefällt mir

  9. Ulrike Sokul sagt:

    Deine Fotos, liebe Almuth, sind mir immer und immer eine herzerfreuliche Augenweide!
    Im Garten hummelte es bei mir heute auch, denn das blühende Lungenkraut und die Schneeglöckchen locken.
    Ich habe nun echte Schlüsselblumen aus dem Siedlungsrasen gerettet und in zwei Töpfe auf meinem Balkon gepflanzt. Denn auf dem Rasen kommen sie nicht zum Aussamen, da zuvor wieder gemäht wird. Im Garten habe ich sie schon vor einigen Jahren erfolgreich angesiedelt und sie erweitern langsam ihren Blüteninselkreis.
    Naturverbundene Grüße von mir zu Dir

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh wie schön. Das klingt wunderbar Ulrike. Ich warte immer noch auf meine erste Hummel in diesem Jahr. Und Schlüsselblumen, die sich im Garten ausbreiten dürfen, ist auch eine gute Nachricht. Wer nippt denn bei dir da dran? Ich hatte hier mal eine, konnte aber keine Besucher ausmachen (was ja nichts heißen muß :-). Genieß die sonnig-bunten-hummeligen Momente in deinem Garten! Ich tu es hier oben auch :-) Grüne Grüße von mir zu dir!

      Gefällt 1 Person

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Heute war ich wieder stundenlang bei strahlendem Sonnenschein im Garten beschäftigt und habe eine Hummelkönigin und ein Mauerbienenmännchen beim Blütenbesuch beobachtet.
        Die Schlüsselblumenblüten werden von diversen Wildbienen, Honigbienen und Hummeln vernascht. ;-)
        Muskelkaterige Grüße (habe reichlich Steine für meine Trockenmauern hin und her geschleppt) :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ach, wie ich dich beneide! Eine Trockenmauer, sowas hätte ich auch gerne. Na, dann erhol dich mal gut von deinem Muskelkater :-)
          So viele Besucher, das ist ja toll! Es ist doch immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Blumen angenommen werden. Vielleicht träume ich heute von Schlüsselblumen ;-) Blumige Grüße von mir zu dir!

          Gefällt 1 Person

  10. Ule Rolff sagt:

    Wahnsinnsfarbe haben die Muscari, sie überstrahlen alles!
    Du bist zur Zeit echt beitragsproduktiv, liebe Almuth, ich komme kaum hinterher mit Kommentaren. Das liegt natürlich auch an der rapiden Beschleunigung, die die Natur gerade nimmt. Jetzt gehe ich mal ein bisschen gärtnern, ein Gemüsebeet aus dem Winterschlaf wecken, damit der Spinat gesät werden kann. Mal sehen, was mir dabei alles begegnet. Es ist alles willkommen, was mir Kriegsgedanken aus dem Kopf treibt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich habe für dich mal ne Pause eingelegt liebe Ule ;-) Tatsächlich sind mir ein paar deiner Kommentare durchgerutscht. Dann liegen wir ja gleichauf, haha.
      Gärtnern ist immer gut. Das erdet so wunderbar. Und ja, man muß die Gedanken mal pausieren lassen und das geht bei dem Wetter draußen am Besten. Ich hoffe, es hat für eine Weile geklappt!

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        Ja, es hat geklappt, und die Pause fand ich sehr rücksichtsvoll 😉

        Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    What wonderful photos, Almuth. I took a friend to see the Satin-flowers on Friday and we saw a nice bumblebee flying from one flower to the next. It was so good to see that but it moved too fast for a photograph. I’m glad your plants are doing well and I hope the parasitic fruit fly doesn’t do too much damage.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      You were so lucky :-) I didn’t see any bumblebee so far. Satin flower and wild bees, what more do we need for a beautiful day :-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        :-) The big furry ones look well-dressed for the cool weather. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I hope it really is toasty and cozy :-)

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s