Aus dem Wald: Gemeinsamkeiten

am

Fächer aller Art

Beim letzten sonnigen! Waldbesuch begegneten mir überall „Fächer“, jedenfalls schien es mir so. Wenn man erst einmal auf etwas bestimmtes achtet, sieht man es immer häufiger.

Mit Pilzen kenne ich mich leider nicht so gut aus, aber ein paar habe ich jetzt die letzten Jahre „dazugelernt“. Es ist doch schön, wenn einem die Namen wieder einfallen ;-) Interessant finde ich, daß einige jedes Jahr an den gleichen Stellen zu finden sind. Die Super-Fächer hier sind jedenfalls Gemeine Spaltblättlinge Schizophyllum commune. Sind sie nicht großartig? Wobei dieser Zustand nur bei feuchter Witterung zu sehen ist. Sonst ist er zusammengeklappt und sieht eher weißlich-haarig aus.

Auch ein bißchen Fächer: Pilzmyzel auf Totholz

„Aufgefächert“, eine Feder.

Ein Stück Totholz, fächerartig.

Nicht mehr ganz der Fächer, aber die Linien mögen entfernt an einen erinnern. Ein toter Baumstamm im Wald.

Leider habe ich keine Ahnung, was das für Pilze sind, aber sieht man ihre Unterseite, zeigen sich auch die Lamellen als Fächer.

Den hier habe ich auch wiedererkannt: den Gelbstieligen Muschelseitling Panellus serotinus. Von oben sieht er fast steinartig aus, von unten sieht er leicht gelbich, roséartig aus. Und wieder ein Fächer.

On my last walk in the woods I saw many things that reminded me of fans. Especially the first pictures from this beautiful mushroom, Schizophyllum commune. The mycelium of a fungi on deadwood looked a bit like a fan too. The feather is fan-like and so is the dead branch. The fins from several funghi look like fans too. Many different living forms have a lot in common, at least from a superficial point of view :-)

43 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sherry Felix sagt:

    Amazing fungi. I am extremely impressed.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you Sherry! They are so beautiful. I am always happy when I see them in this stage :-)

      Gefällt mir

  2. picpholio sagt:

    Wunderschön, vor allem die erste Bilder.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dank je wel :-)

      Gefällt mir

  3. Oh, was sind das wieder für zauberhafte Kunstwerke der Natur! Die werden von keinem menschlichen Künstler erreicht!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Sie kann es am Besten :-)

      Gefällt mir

  4. Man kann sie auch „Urformen der Kunst“ nennen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das finde ich sehr passend. Der Mensch hat sich und wird sich immer von der Natur inspirieren lassen. Manches könnten tatsächlich Urformen sein.

      Gefällt mir

  5. Aber das Auge👀, sie zu sehen, und etwas tiefer das Herz💓gehören auch dazu!😊

    Gefällt 2 Personen

  6. Ule Rolff sagt:

    Diese Spaltblättlinge! Zu und zu schön hast du ihren jugendstiligen Schwung eingefangen. Und dieser zarte fransige Spitzenrand! Die Wunderwelt der Pilze krönt doch immer wieder die Natur.
    Allein dieses erste Foto wäre einen Solobeitrag wert, es stiehlt allen folgenden die Schau.
    Dabei finde ich sie ebenfalls gut, vor allem begeistert mich deine Idee, die Welt unter einem immer wieder wechselnden Leitbegriff zu durchsuchen. Je nach der gewählten Form ergeben sich ganz neue Verknüpfungen.

    Gefällt 4 Personen

    1. Ja, dieses erste Foto ist schon prächtig.

      Gefällt 3 Personen

    2. pflanzwas sagt:

      An diesem Tag hatte ich tatsächlich das Gefühl, überall Fächer zu sehen. Ich sage ja, wenn man sich erst einmal darauf fokussiert, begegnet es einem immer öfter.
      Ein schönes Bild habe ich noch. Daran kann man sich dann noch ein anderes Mal erfreuen :-)

      Gefällt 1 Person

  7. Die Natur ist einfach der beste Designer
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      So sehe ich das auch :-)

      Gefällt mir

  8. puzzleblume sagt:

    Sehr schön, manche noch schöner, nämlich die Bilder 1, 4 und 7.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Heide. Ja, das Holzstück fand ich auch sehr hübsch, eben auch wie ein Fächer.

      Gefällt 1 Person

  9. Das Bild von den Spaltblättlingen ist wirklich umwerfend, liebe Almuth. Diese Geometrie ist einfach genial.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist doch immer wieder etwas, was uns in der Natur besonders anspricht oder? Im Reich der organischen Formen ist jegliche Symmetrie umso erstaunlicher. Die hier sind wirklich besonders schön in ihrer Gleichmäßigkeit.

      Gefällt 1 Person

  10. gkazakou sagt:

    Beim letzten Foto hast du wohl auf dem Bauch gelegen? Ich finde es schwer, Pilze zu fotografieren, weil ihr Unterleben so unzugänglich ist – außer natürlich bei deinen ersten Schmuckstücken.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Auf dem Bauch zum Glück nicht liebe Gerda. In die Hocke zu gehen reichte hier auch :-) Manchmal gehts auch, indem man die Kamera tief hält. Ich gehöre nicht zu den Fotografen, die sich im nassen Herbstwinterwald in den Matsch legen, um ein gutes Foto zu machen ;-)

      Gefällt mir

  11. Ulrike Sokul sagt:

    Liebe Almuth,
    Deine Naturfotos sind stets eine beeindruckende und inspirierende Augenweide.
    Gleichwohl hast Du Dich mit diesen Fächerpilzen noch einmal selbst übertroffen! CHAPEAU!!!
    Auch diese weiße Feder auf dem dunklen Todholz ist toll. Spontan habe ich dazu eine Raupe mit Federboa assoziiert. ;-)
    Gutenachtgruß!

    Gefällt 3 Personen

    1. Ja, sie übertrifft sich eins ums andere mal, Ule!

      Gefällt 3 Personen

    2. pflanzwas sagt:

      Raupe mit Federboa, da hast du wirklich viel Phantasie liebe Ulrike :-) Danke für deinen lieben Kommentar. Ich habe mich auch sehr über diese Waldschönheiten gefreut. Lieben Mittagsgruß von Almuth

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nee Pilz ;-) Danke Gerhard!

      Gefällt 1 Person

  12. ich kann mich gar nicht sattsehen an den schönen Linien und Formen. Möchte die Hand ausstrecken und über die Lamellen streichen!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, sie sind wirklich wunderschön, allerdings auch giftig, glaube ich. Aber zum Gucken reichts ja auch :-) Danke Ines!

      Gefällt 1 Person

  13. Wow, die Struktur von den Gemeinen Spaltblättlingen ist ja wunderschön. Lässt mich irgendwie an etwas denken, was im Meer lebt.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, ich habe auch oft Assoziationen von Korallenriffen.

      Gefällt mir

  14. Eva Zimmer sagt:

    Da möchte ich mich gerne anschließen, sehr schöne Bilder von sehr schönen Pilzen ☺️ Die Roten sehen mir sehr nach Ziegelroten Schwefelköpfen aus.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank Eva! Es ist doch immer schön, wenn sich jemand auskennt und mehr weiß. Diese Sorte habe ich das erste Mal gesehen. Schön, wenn auch was anderes wächst, als die üblichen Verdächtigen :-)

      Gefällt mir

  15. Tolle Aufnahmen, kann mich nur allen Vorrednern anschließen!

    Gefällt 2 Personen

  16. mmandarin sagt:

    Da überkommt einen schon eine gewisse Ehrfurcht. Unglaublich schön gesehen und festgehalten. Danke

    Gefällt 1 Person

  17. bluebrightly sagt:

    That is a really beautiful mushroom, Almuth, and an outstanding photo. I like all these fans – the feather is a special one. I like the wood, too. Sharp eyes! :-)

    Gefällt 1 Person

  18. Amazing shapes. Nature is the best artist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s