Erste Pilze im Herbst

Buntes Potpourri aus dem Wald

Mit Speisepilzen kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, mit den nicht genießbaren auch nur sehr sporadisch. Aus Zeitmangel und weil ich mich kurz fassen möchte, heute nur Bilder ohne langes Rätselraten.

Schon vor ein oder zwei Wochen sah ich erste Pilze auf dem Waldboden. Vielleicht was Helmlingsartiges? Obwohl sie mir dafür etwas groß vorkommen. Aber was ist schon groß?

Apropos Helmlinge, ich hab es hier schon mal gezeigt: es gibt sogenannten Helmlingsschimmel Spinellus fusiger. Mehr Schimmel geht wohl nicht. Also Pilze auf Pilzen. Echt schräg. Im Detail ganz hübsch.

Ich weiß nicht, ob das Stockschwämmchen sind? Jedenfalls wachsen diese hier auf Birkenholz. Hübsche Farben und putzige Stellen, wo sie aus der Borke kommen.

Hier tippe ich auf den Kartoffelbovist Scleroderma citrinum. Die ersten begegneten mir schon Anfang September.

Ein Porling? Keine Ahnung, aber frisch und hübsch.

Ich weiß nicht, was das für ein Pilz ist. Die Tropfen sind jedenfalls sogenannte Guttationstropfen. Die kommen vor, wenn ein bestimmter Sättigungsgrad erreicht ist und werden dann vom Pilz abgesondert. So wird die Versorgung mit Nährstoffen sichergestellt. Der September war bisher viel zu trocken, aber die letzten Tage kamen richtig starke Schauer runter. Jetzt sind Boden und Totholz gut getränkt.

Den kenne ich mal ;-) Das ist der Gemeine Spaltblättling Schizophyllum commune. Hier ist er super weit geöffnet.

Die Detailaufnahmen lassen an weiche, fluffige Hausschuhe denken, oooder ;-) ?

Ich sag nur „hach“. Schmuckstücke!

I don’t know much about mushrooms, often I have to guess. So today I show mainly some pictures of my first sightings of new fungi in the autumnal wood. I love the way the fungi grow out of the bark! So cute. The mildew on the second group of pictures is another fungi to be found on fungi – crazy :-) In detail it is even nice.

The last one Schizophyllum commune reminds me of slippers ;-) It is really beautiful, like some piece of jewellery.

39 Kommentare Gib deinen ab

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you :-) There will be more to come. Oh, I notice we have 12 hours difference :-)

      Gefällt 1 Person

      1. 😆that’s right dear friend opposite side of the planet 🌍

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I think we talked about it before, but I forgot 🤣

          Gefällt mir

  1. Egal, ob die Pilze essbar sind oder nicht – schoen anzuschauen sind sie auf alle Faelle!
    VG
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Christa, daß denke ich auch :-)

      Gefällt 1 Person

  2. Ule Rolff sagt:

    Augenschmaus ist hier ungefährlich. Ganz köstlich, diese Sammlung, liebe Almuth!

    Gefällt 1 Person

  3. Pilze auf Pilzen ist großartig :-)

    Gefällt 1 Person

  4. picpholio sagt:

    Wunderschöne Aufnahmen, vielen dank für das teilen.

    Gefällt 1 Person

  5. Sehr schöne Sujets und Aufnahmen. Ich hätte die „Stockschwämmchen“ nicht gegessen, lächeln.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Alles klar, danke :-)

      Gefällt mir

  6. Absolute kleine Kunstwerke
    Aber gross Ahnung habe ich keine
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Bei der großen Vielfalt finde ich es noch schwieriger zu bestimmen, als andere Sachen. Manchmal hat man ja Glück und stolpert über was markantes. Da freue ich mich immer ;-)

      Gefällt 1 Person

  7. Die sind wieder alle sehr hübsch. Diesen Schimmel mit den kleine Kugeln finde ich ja sehr dekorativ, hat für mich immer was von „Pilz mit Perücke“ 😉

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Prust! Pilz mit Perücke, aber wirklich!!!

      Gefällt mir

  8. Einfach nur toll ! Ich finde sie auch alle sehr hübsch! Noch ein schönes Wochenende!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Da wird hoffentlich noch einiges schönes kommen :-)

      Gefällt mir

  9. naturfund.de sagt:

    Der Helmlingsschimmel ist bemerkenswert. Schöne Detailaufnahmen. Das vom Spaltblättling gefällt mir auch sehr. Ach es ist schön, dass die Pilzsaison wieder so richtig durchstartet. Die Guttationstropfen auf dem weißen Pilz sind toll. Auf sie freue ich mich schon, sie sind so fotogen. Die ersten Kartoffelbovisten begegneten mir auch früh in diesem Jahr. Auch die ersten Schopftintlinge zeigten sich sehr früh dieses Jahr. Diese verlässlichen Wegbegleiter.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dann kommen vielleicht bald die Spechttintlinge. Ich habe schon geguckt, aber noch keine gesehen. Die Schopfies sehe ich hier selten, da keine geeignete Wiese in der Nähe ist. Die Bovisten sind witzig. Habe jetzt ne warzige Variante gesehen (oder wie das heißt). Ach nee, ist wohl ein Flaschenstäubling, aber auch putzig.

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Ich habe hier sowohl Schopf- als auch Spechttintlinge in reger Auswahl. Freue mich immer wieder über sie. Gerade auf Rügen gab es ganze Felder mit Schopftintlingen. Denen muss es da gefallen 😀 Bin gespannt, was es bei dir jetzt alles zu entdecken gibt.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Und, gabs dort dann Schopftintlinge zu essen :-) Ich war die Tage im Wald und sah einiges, aber das Meiste kenne ich wieder nicht. Ich glaube, es waren auch erste Kammpilze dabei, wobei mir einfällt, daß hier noch ein Beitrag als Entwurf über Kammpilze rumhängt, den ich vor einem Jahr verfaßt habe, seufz.

          Gefällt 1 Person

          1. naturfund.de sagt:

            Oh, den Beitrag würde ich gern noch lesen. Auf Kammpilze freue ich mich schon. Habe gestern den ersten bewusst gesehen, aber der war nicht so fotogen. Und nein, wir haben eine Tintlinge gegessen. Die Idee kam schon auf, aber dann wurde die Zeit schon wieder knapp. Man hat ja auch immer so vieles was man will in dieser begrenzten Urlaubszeit.

            Gefällt 1 Person

  10. bluebrightly sagt:

    This is a nice beginning to your mushroom season, I bet you’re happy! ;-) I have only seen a few small mushrooms so far but they will come. I totally agree about the ones growing out of the bark – don’t you want to sketch those? Great photos!!
    I looked up Schizophyllum commune because I’ve never seen them and I was curious. Wow, what an interesting one! It’s really complicated, for example, some people think they’re medicinal. In India and Mexico, they’re used in recipes even though they’re small and tough. Some people say they cause diseases. It also says they can be dry for decades then revive with moisture. And how about this – it has 23,328 sexes. Huh?? Wikipedia says it may not be a single species but instead, it could be a group of species that are very difficult to tell apart. But another source disagrees with that. No wonder we are so confused when it comes to fungi – they’re just too damned difficult! But as you have shown, that doesn’t stop us from appreciating their beauty. :-)
    Thank you for the introduction to this strange being. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      That is really interesting what you write about this mushroom! I looked at Wikipedia again, but the German article is very short and doesn’t mention any of this. 23 sexes? Can you give me some lessons please ;-) What are 23 sexes???
      I learned from another blogger, that one shouldn’t smell too strong at them, especially while they are fruiting, because the spores can get into your lung. That is maybe what you wrote about the diseases? – A group of species, that is really interesting. I think I have to look for the english article.
      When they are closed, they look nice, but open they are terrific :-) Thank you for your research!

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        It’s weird that the English and German Wikipedia articles would be that different! That bothers me.
        Here’s a link to the one I read:
        https://en.wikipedia.org/wiki/Schizophyllum_commune
        You’ll see that the different sexes should really be called „mating types.“ So that allows me to say no, I’m not giving lessons on how 23,328 sexes work. ;-)
        There was another article that I read quickly – I just scanned it.
        https://www.first-nature.com/fungi/schizophyllum-commune.php
        It may not completely agree with the Wikipedia article, which is not surprising when you remember that the study of fungi is rapidly evolving these days. The information about diseases isn’t clear – it might be allergic reactions, which could be caused by inhaling spores. That sounds like the problems people have with mold spores in their houses.
        Yesterday I saw some pretty, tiny mushrooms on a log, in moss. I thought of you!

        Gefällt mir

        1. pflanzwas sagt:

          I often experienced that articles from British sites about insects are much more detailed, but not always. When I look at „your“ article, it is not much longer than the german one, but with different content.
          Hm, strange, that it is said to be one species all over the world. I read that Schizophyllum is the only one from that kind in Europe. But like you say. Everything is changing so fast today. I can’t keep up with it ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. bluebrightly sagt:

            Somehow, it’s a relief to know that the German and English articles aren’t so different. :-)
            The British have been studying their insects very closely for a long time, right? They have a strong tradition. But I think of German culture and science – they go together! So anything scientific, I assume, the Germans would know all about. ;-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Yes, I think so too, that the Brits have a long tradition with nature, insects etc. You may be right about the German focus on science, I just ask myself what kind of focus it is. I think it is not nature…

              Gefällt 1 Person

        2. pflanzwas sagt:

          PS Oh, I overread it with the 23… mating types. It was written there as well on the german site…

          Gefällt 1 Person

  11. Wieder gigantische Aufnahmen hast Du mitgebracht. DEINE ganz eigene Welt, wie mir scheint.
    Du bist da tief drin.

    Die letzten Tage hatte ich viel zu tun. U.a eine Keramik, an der ich 4 Tage arbeitete und die mir dummerweise zerbrach. Manchmal habe ich keine Zeit, links und rechts zu gucken.
    Wir hatten auch vor 10 Tagen eine gelungene Ausstellung in Sommerhausen, die erste ihrer Art seit langer Zeit.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, bei Pilzen kann ich abtauchen :-)
      Ich las das von deiner Keramik. Schade, aber du kennst das ja von deiner Arbeit (ich würde wohl durchdrehen). Ausstellung klingt gut. Ich will auch mal wieder los.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich habe mal kurz einen Schrei abgelassen..

        Einen Großteil aber kann ich abgeändert verwenden…immerhin.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Okay, das beruhigt mich ;-) Kreativ mit den Resten umgehen. Auch eine Herausforderung.

          Gefällt 1 Person

  12. bohlmeise sagt:

    Was für eine schöne Birkenrindenwelt und auch die anderen Rinden werden so schön mit den Pilzen belebt.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke dir. Ja, die sind alle so schön, jedes Stück ein eigenes Kunstwerk :-) LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s