Heute nur mal Blümchen

Schönes und schräges von einer Blumenwiese

Ich habe in letzter Zeit so viel geschrieben, oft stundenlang alles zusammengesucht. Heute zeige ich nur mal Blümchen oder Blumen von einer Magerwiese. Die Bilder sprechen hoffentlich für sich und bedürfen nicht meines Senfes ;-)

Nachdem ich im Wald dauernd von Mücken angefallen wurde und auf der Wiese hinterm Haus eine Zecke mitgenommen hatte, habe ich mich einer Trockenwiese zugewandt, in der Hoffnung, dort keine „Anhalter“ mitzunehmen.

Ackerhummel „an“ Wiesensalbei (?) Salvia pratensis mit weißem Taubenkropf-Leimkraut Silene vulgaris dahinter

Wie man sieht, sind die Flockenblumen Centaurea zu einem großen Teil schon verblüht. An Knospen wie Samenkapseln kann ich mich immer erfreuen. Die sind genauso toll, wie die Blüten.

Wer findet die Schneckenhäuser? Okay, die hier sind nicht so schwierig…

Flockenblumensterne :-)

Die Knospen haben ihre eigene Schönheit.

Karthäusernelke Dianthus carthusianorum – auch die ist von der Knospe bis zur Blüte schön anzusehen. Gelb im Hintergrund schimmert vermutlich Labkraut Galium verum.

Noch mal der Salbei…

….und die Flockenblume. Tschüß Hummel!

Today I have only flowers for you :-) I wrote so much lately and it often took so much time. So today I let the pictures speak, but I think that is enough and it don’t need too much commenting from myself ;-)

After been followed by mosquitoes in the forest and after I picked up a tick in the meadow behind the house I went to a different and meager meadow with more flowers and less grass. I didn’t wanted to take any more hitchhikers ;-)

I think there are some beauties. Often I also like the seed capsules and the buds. Snail shells were numerous and could be found at funny places :-)

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schöne Farben, Formen und Symmetrien, liebe Almuth. Mutter Natur als Künstlerin halt.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Tanja. Ja, die Natur kann :-) Gute Nacht bzw. dir einen schönen Abend!

      Gefällt 2 Personen

  2. Bei manchen Wiesen könnte man meinen, dass die Blumensträusse direkt drin wachsen!
    Und morgen, also tagsüber, da werde ich nachschauen, denn ich glaube, dass das Traubenkroppf-Leimkraut bei mir auch wächst!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das wäre ja interessant. Ja, mach das. Manchmal staune ich, was auf der ganzen Welt verbreitet ist. Liebe Grüße
      Almuth

      Gefällt 1 Person

  3. „Schönes und Schräges“ – wirklich getroffen!😊

    Gefällt 1 Person

  4. So eine tolle Wiese. Der Salbei ist schön. Ich weiß gar nicht, ob ich den schon wild gesehen habe. Und die Schnecken… die wissen einfach, wo sie gut aussehen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Allerdings. Das die da in Massen so hoch oben Platz genommen haben war schon lustig anzusehen. Ja, Salbei hat eine tolle Farbe!

      Gefällt 1 Person

  5. Aber doch eigentlich nur Schönes! Ja, unglaubluch schön alles, auch die Weinbergschneckem und die Samenkapseln und Samenstände… einfach alles! Danke!

    Gefällt 2 Personen

  6. Ule Rolff sagt:

    Das Taubenkropf-Leimkraut macht sich in diesem Jahr regelrecht breit im Garten. Hübsch sieht das aus, ein weißer Schleier, der sich in alles mischt. Deine Bilder sind wieder sehr schön und verbreiten Sommerstimmung.
    Weißt du, was die Schnecken so hoch oben an den Pflanzenstengeln suchen?

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist mir auch aufgefallen, daß ich es dieses Jahr viel häufiger sehe, als sonst, aber ich hätte nicht gedacht, daß das anderswo auch so ist.
      Ich las mal was davon, das Schnecken Algen fressen und andere Kleinstteile, auch Flechten, wenn sie an Bäumen hoch wandern. Sie bringen sich auch manchmal bei Feuchtigkeit dort in Sicherheit glaube ich (oder bei Hitze?). Ob sie auch an kleinen Pflanzen nagen, weiß ich nicht.

      Gefällt mir

      1. Ule Rolff sagt:

        An allem, was gerade frisch aus dem Boden sprießen, von Salat bis Rittersporn.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Äh, ich dachte an diesen trockenen Stengeln, wobei Schnirkelschnecken das vermutlich tun würden. Klar, die anderen stehen auf Frischekost ;-)

          Gefällt 1 Person

  7. Fotohabitate sagt:

    Ich liebe Dein erstes Bild! Das ist so dynamisch! Und die Flockenblumen sind auch genial! Das wäre so ne Pflanze für die Makrofotografie.
    Ich hoffe, Du hast die Anhalterin frühzeitig entdeckt?
    Man muss gerade ziemlich aufpassen, die Zecken sind durch den vielen Regen gut unterwegs, genau wie Nacktschnecken. Uah, letztes habe ich über 200 alleine auf dem Rasen abgesammelt. Wie auf ner Kuhweide. ☺️
    Da blühen gerade diverse Pflanzen drin und echt, diese Invasoren (ist die braune amerikanische Nacktschnecke) lassen aber auch fast nix aus und keine Feinde. 😞 Vielleicht sollte ich mir mal die Indischen Laufenten leihen 😏

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, die Flockenblumen geben da wirklich viel her! Allein die Knospen könnte man stundenlang betrachten.
      200 Nacktschnecken? Das ist ja der Wahnsinn. Da lohnen sich Laufenten ja schon. Brauchst nur noch einen Pool für sie ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Fotohabitate sagt:

        Für die vielen Schnecken zum Abspülen vorm Verspeisen 😁

        Gefällt 1 Person

  8. picpholio sagt:

    So viel Schönheit in diese Wiese. Die Blumen geniessen den Regen… Vielen Dank für die Bilder und noch viel Spass beim wandern.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Rudi! Ja, dank des normalen! Regens hier sieht die Vegetation dieses jahr besonders gut aus. Gibt es bei euch auch so viel Trockenheit?

      Gefällt mir

  9. Ich liebe das leuchtende Salbei-Blau. Und die Flockenblumen-Sterne sind auch wunderschön!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Beides wunderschöne Blumen. Auf dem Balkon fangen die Flockenblumen jetzt an. Die Insekten sind immer ganz verrückt danach :-)

      Gefällt 1 Person

  10. Sehr schön,
    Die Knospe der karthäussernelke beeindruckt schon allein auf meinem Handy, von der Struktur her.
    Auch der satte Salbei gegen Schluss ist famos.

    Wieder ein feiner Artikel!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Gerhard. Ja, die Karthäusernelke finde ich auch rundum schön.

      Gefällt mir

  11. frauholle52 sagt:

    Ich bewundere immer wieder Deine Technik. Ich bekomme meine Fotos nie so hin. Ich probiere und probiere, aber die meisten werden unscharf.
    Liebe Juli-Grüße! Regine

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Du machst doch tolle Fotos! Ich habe an meiner Kamera noch einen weiteren Makromodus entdeckt, daß ist sehr hilfreich. Aber es klappt nicht immer. Die Tage habe ich bestimmt 30 Bilder einer Wildbiene gemacht und kaum eins war brauchbar. Aber heute dann! Das braucht schon manchmal Geduld. Du hast doch ne tolle Kamera, hat die keine Makromöglichkeiten? Liebe Grüße von Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. frauholle52 sagt:

        Doch, hat sie. Ich mache nie so viele Fotos von einem Motiv und das ist wohl der Punkt. Kürzlich gelang mir ein richtig gutes Bild, wobei ich beim Fotografieren die Biene gar nicht gesehen hatte. Zufallsprodukt, sozusagen. Ich finde Deine Aufnahmen, die Du veröffentlichst, immer außergewöhnlich gut gelungen!🏆

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha, solche Zufallstreffer sind auch immer gut :-) Manchmal muß man dran bleiben, was bei den schnellen Dingern echt schwierig ist ;-) Danke für das Kompliment, darüber freue ich mich! Liebe Grüße aus dem „Süden“
          Almuth

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s