Vogelmischung

am

Dies und das von den Gefiederten Freunden

Vogelbegegnungen der letzten Wochen. Es gab mal wieder eine Amsel Turdus merula zu sehen.

Die Mönchsgrasmücken Sylvia atricapilla sind wieder da und zwitschern, was das Zeug hält. Diese hier wollte sich im April nicht so richtig ablichten lassen. Es könnte sogar das Weibchen sein, daß hat im Gegensatz zum Männchen einen braunen Deckel auf dem Kopf. Das hier ist nur so eine Andeutung. Letztes Jahr gab es bessere Bilder.

Außerdem gab es eine Begegnung mit dem Zaunkönig Troglodytes troglodytes, der schon seit Jahren sein Revier im ehemaligen Unterholz hat. Diesmal hatte ich Fotografierglück :-) Was ist das doch für eine niedliche Kugel!

Dann haben die Rabenkrähen Corvus corone etwa in 30 Meter Entfernung von den Elstern Pica pica ein Nest gebaut. Die Bilder sind schon wieder zwei Wochen alt, seitdem habe ich keine Aktivitäten beobachten können, dabei wurde das Nest schon so schön eingerichtet :-)

Es sah so putzig aus, wie sie (oder er?), am Nest „dekorierte“.

Die Ringeltauben Columba palumbus im Garten „turteln“. Man muß nicht immer alles sehen, um zu verstehen :-)

Und dann sind da noch die Meisen. Die holen sich Futter auf dem Balkon. Erdnüsse. Leider sind ein paar davon richtige „Dreckspatzen“! Besonders zwei der Kohlmeisen. Eine hat ne Macke, wie mir scheint, denn sie wirft erst mal drei Nüsse in der Gegend rum und fliegt mit der vierten davon. Immer wieder spielt sich das so ab. Und dann war da noch eine andere Meise, vielleicht ein junger Vogel, wenn der am Spender saß, lagen hinterher mehr Nüsse auf dem Boden, als im Feeder. Ich bin begeistert, weil ich mehrmals am Tag Nüsse einsammeln darf, grummel ;-)

Irgendwann wollte ich es mir leicht machen und habe den Feeder auf den Boden gestellt. Die Nüsse wurden trotzdem überall verteilt, haha.

Das Highlight der Woche war dann dieses Erlebnis hier. Vorgestern morgens höre ich ein ständiges dadadadaaaa. Dadaa, dadadaaaa. Ich lag noch im Bett und dachte entnervt, daß mein Nachbar irgendwas bastelt, aber das Geräusch schien so nah zu sein. Irgendwann bin ich dann aufgestanden und habe mich der Balkontür genähert. Dort unterm Stuhl sehe ich etwas wackeln. Ich habe mich erst etwas erschrocken und gefragt, was das ist, bis ich das hier erkennen konnte:

Eine Kohlmeise Parus major, die sich an meinem alten Handfeger „bedient“! Da hatte ich schöne Wolle ausgelegt (die auch schon mitgenommen wurde), aber diesmal sollte es etwas stabileres sein, hihi. Hinterher lagen ne Menge Borsten in der Gegend rum. Ich hatte ja schon gehört, daß Vögel sich an Fußabtretern bedienen, aber sowas hatte ich noch nicht gesehen. Sie ließ sich fast nicht stören, so wichtig war die Angelegenheit :-)

These were different encounters with several birds in the last weeks. Some of them I see in the little piece of nature behind the houses. I had a bit of luck to get a picture of them, although the quality is not the best. But the birds are fast :-)

Some of the bigger birds like crows and magpies built nests close to the house. They are not far from each other, maybe 30 metres. I hope it will be a good neighbourhood, but I doubt it. They already shouted in the night, they seemed to argue…

Then there are the cute tits that come to my balcony for food. But some of them are a bit crazy. One takes 3 nuts first and throws them out of the feeder. The fourth one is okay and the great tit flies away with it. Questions?! Another one, maybe a young bird, spreads half of the content of the food on the floor. Every day I am cleaning up, haha.

The highlight of the week was that a bird worked on my old hand broom that was lying beneath a chair on my balcony. Apparently it was in need of nisting material. I heard of birds working on doormats, but I never saw something like that before :-)

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ja, Vögel fragen nicht, ob sie dürfen. Zerzausen geht leicht, aber zusammensetzen dann fast unmöglich 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Das mit der Meise ist ja putzig!
    Dass sie sich an Fussabtretern bedienen, habe ich schon gesehen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Echt? Nee, auch das ist mir noch! unbekannt, aber man weiß ja nie ;-) LG Almuth

      Gefällt 1 Person

  3. Diese netten Beobachtungen habe ich mit Dir genossen, liebe Almuth.
    Happy birding!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Tanja! Es ist doch zu niedlich, was die „Piepmätze“ so veranstalten :-) Auch den Zaunkönig höre ich meist eher, als daß ich ihn sehe. Da habe ich mich auch sehr gefreut. LG

      Gefällt mir

  4. So eine reiche Vogelwelt! Die fühlen sich dort anscheinend sehr wohl.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Zum Glück gibt es noch viele Rückzugsräume, auch wenn sie alljährlich schrumpfen.

      Gefällt mir

  5. Manche Vögel haben wohl einen Vogel. 😉 Scheinbar ist nicht jede Nuss gut genug. Der Zaunkönig ist je superniedlich.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Über deinen ersten Satz bin ich zunächst gar nicht gestolpert ;-) Ja, den Zaunkönig finde ich auch zu süß, als Kugel, die er ist :-)

      Gefällt 1 Person

  6. In my feeder, during winter, tits have behaved exactly in the same way. But seeds on the ground were eaten by other birds. I fact the ground always was clean (if ignoring white droppings).

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Unfortunately I don’t have birds here, that take the food from the ground. My balcony lies on the third floor „inside“, so some birds don’t come here. A pity. So I have to collect the food myself ;-)

      Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      The blue tits are more cooperative by the way. They come, pick a nut and fly away. Only the Great tits make this chaos. Is it the same in your place?

      Gefällt mir

      1. You are right. Greenfinches scatter seeds too. But nuthatches grab 3 or even more by once.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha, the nuthatches are funny! They can’t get enough and want to spare energy :-) I hardly see Greenfinches here, a pity. Used to there were more, but I think there was an illness and the numbers declined. I can imagine that they are very self-confident :-)

          Gefällt mir

  7. frauholle52 sagt:

    Bei Dir ist ja was los!😂 Ich wünsche Dir frohe Pfingsten, wenn auch mit🌬 Wetter. Schön ist es trotzdem da draußen! Regine

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich weiß gar nicht, was alle haben. Ich freue mich über jeden Regenschauer! Diese Woche kam wieder fast gar nichts runter. Nur ab und an mal ein paar Tropfen oder ein kleiner Schauer. Ich finde das Wetter gut. 20 Grad wären schön, aber sonst bin ich schon zufrieden. Ich wünsche dir auch schöne Pfingsten! LG von Almuth

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s