Ein Frühlingsspaziergang

am
Wo das Licht den Boden küßt

Wie praktisch, wenn man einen Beitrag so lange liegen läßt, bis er jahreszeitlich wieder aktuell ist. Diese Bilder hatte ich letzten Frühling im Misburger Wald gemacht, wo ich sonst nicht so oft hinkomme. Ich war aktuell auch noch nicht wieder dort, könnte mir aber vorstellen, daß es jetzt ähnlich aussieht. Vielleicht noch nicht ganz sooo grün.

Im Gegensatz zur Eilenriede, dem hannoverschen Stadtwald, gibt es im Misburger Wald einen größeren Bestand an Nadelbäumen. Auch sonst ist dieser Wald etwas anders. Mitte März 2020 war es wunderschön, als die ganzen bodendeckenden Pflanzen zu sprießen begannen. Das Licht war toll und beleuchtete die Highlights. Genau wie in der Eilenriede gibt es viel Totholz, das überall dekorativ herumliegt. Ob mit schönen Strukturen, skurrilen Formen oder hübsch ins frische Grün gebettet.

 

This post is actually one year old but I forgot to show it ;-) Well, now it must look similar there, although these pictures were from march 2020. Because of so many cold days I suppose that nature is nearly as far now, as it was last year one month earlier. This forest is a different one from that I usually go to. There are more conifers and a stream is circulating there. I love the light in spring and autum, which is so soft and I like the shadow play on the forest ground.

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. puzzleblume sagt:

    Es gibt also auch in unseren Breiten Bäume mit Brettwurzeln.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wenigstens ein einzelnes Exemplar ;-) Ich hab mich damals ein bißchen gewundert.

      Gefällt 1 Person

  2. Myriade sagt:

    Was für wunderschöne Lichtspiele !!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Myriade! So habe ich es empfunden damals. Das Licht im Frühling und Herbst ist sowieso mit am Schönsten finde ich :-)

      Gefällt 1 Person

  3. gkazakou sagt:

    ausnehmend schön das Licht auf den Stämmen! Ich sah es heute (mal wieder) auf den alten Olivenbäumen…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das sieht bestimmt auch schön aus. Hach, Frühling!

      Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff sagt:

    Zwei Elemente, mit denen du mich todsicher und immer fangen kannst: schöne Holzmaserung und Buschwindröschen. Hat auch hier gekkappt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wie schön :-) Man muß jeden Tag genießen, bevor sich das Blätterdach der Bäume schließt.

      Gefällt 1 Person

  5. Werner sagt:

    Ein Jahr ist eine lange Zeit in der Natur . Auf den ersten Blick möchte man schon glauben, dass alles so geblieben ist. Bei genauerer Betrachtung wird man doch feststellen, dass sich an der gleichen Stelle doch einiges getan hat. Das trifft besonder auf Tothölzer zu, die eigentlich einen falschen Namen tragen , denn sie stecken voller Leben. Wenn man sie vor einem Jahr das letzte mal gesehen hat, dürfte sich da doch einiges verändert haben. Die Lichtspielereien, die dir die Natur bei deinem Besuch geboten hat, war natürlich sehr schön und du hast es wunderbar in Fotos festgehalten.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das bezog sich nur auf die Vegetation, lieber Werner. Im Detail dürfte sich natürlich einiges verändert haben. Ich muß bald mal hinfahren und gucken, was sich getan hat.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s