Das Myzel, der unsichtbare Teil des Pilzes

am
Auch Pilzgeflecht genannt

Pilzmycel oder Pilzmyzel oder einfach Pilzgeflecht: es wächst und sucht nach Nahrung, d.h. vielleicht hat es die schon gefunden: Laub, Holz oder andere Materialien. Das Pilzgeflecht ist die eigentliche „Pilzform“, die hübschen Pilze, die wir sehen, sind ihre Fruchtkörper Sklerotien. Ich muß gestehen, daß war mir lange nicht klar. Kein Wunder, man sieht ja auch meist nur letzteres. Fadenförmige Pilzfäden, die sich verzweigen können, nennt man Hyphen. Dickere Stränge (aber anscheinend nur von Ständerpilzen) nennt man Rhizomorphen. Alles klar? Ich übe noch…

Wenn man sich den Boden gerade im Wald näher ansieht, wird man schnell fündig. Diese fast hübschen Exemplare begegneten mir im Herbst auf Blattoberflächen. Sie erinnern eher an Federn finde ich.

Dies hier fand ich am Boden. Ich vermute, daß dort ein Stück Rinde lag, unter dem sich das Mycel ausgebreitet hat.

Obwohl ich gelernt habe, daß es noch andere Rhizomorphen anderer Pilze gibt, die so dick aussehen können, tippe ich hier trotzdem auf die eines Hallimaschs Armillaria mellea (mit Fragezeichen). Mich begeistern wieder einmal diese tollen Strukturen und Muster. Dazu hat man doch gleich die Assoziationen Datenautobahn / Netzwerke oder?

Die hier hatte ich zwar schon mal, aber weils so schön ist: Geweihförmige Holzkeulen Xylaria hypoxylon auf Rhizomorphen. Hach, klingt doch fast wie ein Gedicht :-)

Während die Funde oben zart verzweigt sind und auf Oberflächen zu finden waren, haben sich diese Formen unter Holz und Blättern versteckt. Das hier könnte bereits ein Fruchtkörper sein.

Man muß nur etwas anheben und schon kann man etwas weißes ausfindig machen, was zu einem Pilzgeflecht gehören könnte. Diese Stränge wirkten wie Wurzeln und schienen fast genauso fest zu sein. Wir latschen also die ganze Zeit auf Pilzen bzw. auf ihren Netzwerken herum, tzzzz.

Mycelium can be found everywhere in the wood. You only have to take a look beneath leaves or wood and you almost be sure to find something white and rootlike. Some look quite nice, others rather not ;-) It depends on the observer. As it seems we walk on fungi all the time. Crazy, isn’t it?!

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich sehe schon, die Pilz haben Dich in ihrem Netz gefangen… 😉 Es sind aber auch faszinierende Gebilde, so unterschiedlich, formenreich, hübsch und allgegenwärtig.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ule Rolff sagt:

    Ach, da sind sie ja schon wieder!😉
    Eine lyriksprachliche Subkultur, rizomorph sozusagen. Myzel als Gedichtform neben Sonett, Terzine … wirkt gar nicht fremd, oder?

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      So wie du es beschreibst Ule, klingt es, als gäbe es das schon ewig :-) Schreib doch mal ein Myzel :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. Ule Rolff sagt:

        Gute Idee ☺😊. Aber im Moment bin ich kaputt und genervt. Das kommt auf die Todo-Liste ☺

        Gefällt 3 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Och nö, kaputtgenervt klingt nicht gut. Dann entspann dich mal schön und morgen gehts weiter. Bin auch entnervt, weil ich meine Buntstifte nicht wiederfinden kann, grummel ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. Ule Rolff sagt:

            Danke für dein Mitgefühl, liebe Almuth. Unser aller Lieblingsprobleme halt: Software funktioniert nicht, Fehler suchen, nicht finden …

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Oh ja, meganerv!!! Ich hoffe, es läuft bald wieder!

              Gefällt 1 Person

            2. Ule Rolff sagt:

              Schraube noch, wird schon wieder …

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Dann ist ja gut :-)

              Gefällt 1 Person

  3. Datenautobahn trifft es ziemlich genau. Kommunikation ist alles. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Auch bei den Pilzen, stimmt :-)

      Gefällt 1 Person

  4. eyeandview sagt:

    Was ich bei dir so alles sehe, sehr interessant!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Mal sehen, wo es mich noch hinführt :-)

      Gefällt 1 Person

  5. Co.Rona sagt:

    Auf den 6. Bild sehen die aus wie kleine Gespenster, die ihre Arme nach oben strecken. 😂

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      So sehe ich das auch immer :-) Für mich sind das irgendwelche Wandergruppen, die die Gipfel erklimmen ;-)

      Gefällt 1 Person

  6. mmandarin sagt:

    Wunderbar mystischer Mikrokosmos. Diese Keulchen sind lustig und folgen doch nur ihrem Plan. Wir können so viel lernen….

    Gefällt 1 Person

  7. bluebrightly sagt:

    Maybe they’re teaching this in school now and the next generation of kids will grow up understanding that mushrooms are the „fruits“ and they arise from mycelium. You found great specimens! I still haven’t seen many. I think I forget to look for them because other things catch my eye. The feathery one is so pretty and there is so much variety – like anything in life, I guess.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Yes, the feathery ? is cool :-) Strange that the obvious is unknown – so often. It was for me too.

      Gefällt 1 Person

  8. naturfund.de sagt:

    Den Beitrag hatte ich doch letztens noch gesucht, zum Glück wurde er bei einem deiner aktuelleren Beiträge verlinkt. Schön erklärt, die Hyphen kannte ich noch nicht. Ja, es ist schon irre, dass wir auf so viel Pilz rumlaufen. Wir hatten das Thema ja irgendwann schonmal, dass sie vor uns da waren und wohl nach uns bleiben werden. Ich habe gerade auch nochmal schöne Hyphen gefunden und finde sie wirklich recht schön.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich finde es manchmal ganz schön schwierig, da durchzusteigen. Immer wenn ich was über Pilze lesen will, gibts nur Fachausdrücke. Schwierig! Ich habe da ein Buch liegen. Ich erwähnte es schon mal, wissenschaftlich, aber verständlich, würde ich es nennen. Es ist wirklich irre, wo und wie Pilze überall eine Rolle spielen.

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Ich bekomme so langsam eine Ahnung. Erwähntest du schon wie das Buch heißt?

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Merlin Sheldrake, Verwobenes Leben. Schon gut und interessant, wenn auch ein fünftel des Buches Querverweise sind. Bin noch nicht durch.

          Gefällt 1 Person

          1. naturfund.de sagt:

            Dank dir. Mal schauen, ob du dein abschließendes Urteil mitteilst.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ich bin gerade ein bißchen hin und hergerissen. Ist schon sehr interessant, es werden Themen angeschnitten, die man nicht so auf dem Schirm hat, aber die vielen Querverweise sind irgendwie, weiß ich nicht, zu viele.

              Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s