Wenn die Farben mit den Formen sprechen

Drucken experimentell und abstrakt

Bei meinem letzten Beitrag zum Thema Kreativität und drucken erwähnte ich, daß ich gerne etwas abstrakteres gemacht hätte. Das habe ich die Tage dann auch ausprobiert. Ich habe mit Linolfarbe und Rolle gedruckt, überwiegend spontan Farbflächen aufgetragen. Später dann mit Papierschnipseln beklebt oder mit ein paar Formen bedruckt, wie Vögel oder abstrakte Blätter. Auch mit Papier-Backförmchen habe ich gespielt.

Erst fing es noch recht „förmlich“ an. Ich wollte das hier als Schablone nutzen. Weil es nicht funktionierte, wie gedacht, habe ich gleich direkt mit Farbe drüber gerollt.

Dann habe ich ein Blatt Papier drauf gelegt und quasi einen Abdruck gemacht (einen habe ich hier schon ausgelassen):

Auf der Linolrolle hat sich das Muster gehalten und ich habs gleich wieder zu Papier gebracht. Die zarte Andeutung gefiel mir schon besser, als die deutlicheren Blätter. Hier ein Detail:

Danach wurde es dann etwas vogeliger:

Dann wurde es noch abstrakter. Nun kamen nur noch Farbflächen, Schablonen und Papierformen oder Schnipsel zum Einsatz.

Die folgenden beiden Varianten gefallen mir ganz gut. Über die Farben kann man streiten, aber ich finde sie von den Flächen und Formen her ausgewogen.

Wenn das mal nicht abstrakt war…

In one of my last posts about printing I may have mentioned that I would have liked to do more abstract prints. So this time I got a bit ahead I think ;-) I printed with a water-soluble ink. I mixed spaces with forms of paper, sometimes birds or leaves, sometimes just old bookpages. First the forms predominate, later on it got more and more abstract. I like the „pure“ ones. Sometimes I don’t favour the colours too much, but I like the way the shapes and pieces of paper correspond. My title of this post means Let the colours speak with the shapes. I hope it functioned ;-)

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das grün-blau vogelige finde ich ganz toll. Ich habe als Kind mal was ähnliches mit Ahornblättern gemacht, das war schön und machte Spaß. Leider schimpfte meine Oma dann, weil Farbe und Schmiererei…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Schade eigentlich. Rumschmieren oder schmoddern wurde selten gefördert…

      Gefällt 2 Personen

      1. Stimmt. Als ob das jemandem geschadet hätte…

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Unkontrollierbare Kinder mit ausufernden Hobbies waren manchen Ahnen ein Dorn im Auge ;-)

          Gefällt 1 Person

  2. Den ersten Versuch mag ich am liebsten. Die anderen sind aber auch alle schön. Viel Freude weiterhin am Gestalten!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke! Schön, daß dir was davon gefällt.

      Liken

        1. pflanzwas sagt:

          Noch besser :-)

          Liken

  3. Ule Rolff sagt:

    Da springt deine Freude am Experimentieren über, Almuth! Klasse finde ich die Drucke, auch die Wahl der Farben mag ich sehr (du setzt gerne Komplementärkontraste zusammen, nicht wahr?). Besonders fesselnd finde ich immer, wenn nachträglich noch im Druck (oder anderem) herumgezeichnet wurde.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das hast du gut erkannt Ule :-) Komplementärkontraste mag ich wirklich gerne. Ich habe leider nur die Grundfarben und schwarz und weiß bei den Linoldruckfarben, da ist das manchmal etwas schwierig umzusetzen, wenn man nicht erst alles anmischen will. Deshalb arbeite ich mit diesen Farben etwas anders als sonst. Das kann dann anders interessant werden :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        Mischen ist mit den zähen Linol-Farben wohl entschieden mühseliger als mit Aquarell? Da ist es ja die reine Wonne!

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Sooo zäh finde ich die gar nicht. Beim Aquarell geht es mir manchmal zu schnell in eine andere Richtung, wenn man ein bißchen zu viel Farbe erwischt, sonst machts viel Spaß, ja :-)

          Gefällt 2 Personen

  4. Beautiful creativity inspired by nature! :)

    Gefällt 1 Person

  5. Christian W. sagt:

    Dieses Zarte, wenn man die Strukturen von der Rolle noch mal abnimmt (wie in #3), mag ich immer besonders gern!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das mag ich auch besonders gerne. Leider gelingt es nicht immer, aber wenn, sind es oft mit die schönsten Ergebnisse.

      Gefällt 1 Person

  6. bluebrightly sagt:

    You hope this works, and it does – the colors and shapes are happy together. I get a good feeling when I look at these, like the person who made them was feeling positive. The first one, with the cut-out leaves and the last one with the different red and black shapes tumbling down to the right, are my favorites.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you Lynn. First I wasn’t very satisfied, but by developing these forms it got better, so yes, I think I was feeling positive then :-) I like printing so much, because there is always something new that leads from one thing to another. Of course I could work on some of these prints, but I stopped it here. Maybe later.

      Liken

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.