Die ersten Holzkeulen sind da :-)

am
Die auf Holz wachsen

Juhu, endlich wieder Geweihförmige Holzkeulen Xylaria hypoxylon (keine Hirschkeulen wohlgemerkt ;-)! Im Wald bzw. auf dem Totholz ist der Bär los. Die gesamte Pilzwelt ist nach ergiebigen Regenschauern zu neuem Leben erwacht. Es ist so spannend und es gibt so viel Neues zu entdecken. Die Farb- und Formenvielfalt in der Natur scheint immer unbegrenzt zu sein.

Die Holzkeulen sehen ein bißchen unscheinbar aus, aber ich finde, sie haben gleichzeitig etwas geheimnisvolles, diese kleinen Stelen, die aus dem toten Holz hervorkommen. Ich sah jetzt die ersten, die auch noch mit Regentropfen „kredenzt“ waren.

Ich nehme an, daß es die Geweihförmigen Holzkeulen sind bzw. werden, d.h. sie verzweigen sich später noch. Es gibt noch andere Arten, die filigraner oder nach Hundekothaufen aussehen, wie beispielsweise die Vielgestaltige Holzkeule. Ich kenne sie nur von Fotos, aber sie sieht wirklich nicht sonderlich attraktiv aus ;-)

An diesem Tag war es bewölkt und es gab kaum Licht im dunklen Wald. Ich habe versucht, so viel wie möglich aus den Bildern herauszuholen.

Hooray, the candlestick fungus or stag’s horn fungus Xylaria hypoxylon is back! It is a funny kind of fungi, which looks like a stick and grows on deadwood. The german name also refers to deer head, because later in their life the „sticks“ ramify. Although they have this plain appearance I think there is something mysterious about them. Unfortunately it was a grey and dark day when I went to the wood so taking photos was a bit difficult. Maybe I can take better pictures on a sunny day, but it was so beautiful to see these fungi decorated with raindrops.

After several rain showers the world of fungi is exploding. So many different forms can be found in the woods now. I really enjoy that because there are so many new things to explore :-)

31 Kommentare Gib deinen ab

  1. Immer wieder wunderschön zu beobachten und so komplex, dass man sich ihrer nicht überdrüssig wird. Schöne Fotos!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das erstaunt mich manchmal, daß man sich an der Natur nicht satt sehen kann, trotz beständiger Wiederholung :-) Vielen Dank!

      Gefällt 1 Person

      1. Sehr gern, danke Dir fürs Teilen! ❤️ Sovely

        Gefällt 1 Person

  2. Ui, mit den Wassertropfen sehen die ja toll aus. Vielleicht finde ich die ja auch noch, genug Totholz liegt herum.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich hab das Gefühl, die fangen hier bei uns gerade erst an. An den Stellen vom Vorjahr, die ich kenne, waren sie noch gar nicht oder nur sehr winzig zu sehen. Dafür waren die hübschen Spechttintlinge schon fast vorüber.

      Gefällt 1 Person

  3. naturfund.de sagt:

    Schön diese verregneten Hirschkeulen :-) Wie sich die Tropfen an ihnen halten und verharren. Ich habe auch die ersten gesehen, noch sehr unscheinbar und zaghaft kommen sie aus dem Totholz hervor. Wie schön, wieder den Pilzaustausch zu haben! Plötzlich geht es los und schon sind wir mitten drin.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Und wie! Ja, ich hatte den Eindruck, daß es wirklich mit die ersten waren. An anderer Stelle waren sie noch kleiner. Der Regen hat andere Pilze schon wieder „hingemacht“, die ich zwei Tage vorher noch gesichtet hatte. So schnell kann das gehen.

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Ja, dieses schnelle Vergehen ist mir auch schon aufgefallen. Man muss wirklich schnell sein, wenn man etwas entdeckt hat.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Jedenfalls nach dem Regen hier. Ich weiß nicht, ob sie ohne etwas länger durchgehalten hätten.

          Liken

  4. Ule Rolff sagt:

    Diese allerliebsten Tröpfchen setzen dem Ganzen wirklich die Krönchen auf, Almuth. Ich bin entzückt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Ule! Ja, ich fand sie auch entzückend :-) Jetzt wäre ein besseres Makro und etwas mehr Licht toll gewesen, aber ich bin froh, daß ich sie überhaupt entdeckt habe.

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        Jetzt mecker mal nicht! An den guten Fotos trotz suboptimaler Ausrüstung erkennt man die Könnerin.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Man darf ja noch wünschen :-)

          Gefällt 1 Person

          1. Ule Rolff sagt:

            Natürlich, liebe Almuth! Obwohl du solchen Schnickschnack gar nicht nötig hast …😉

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Sie schmeicheln mir ;-)

              Gefällt 1 Person

            2. Ule Rolff sagt:

              ts, ts, ts … neenee …☺

              Gefällt 1 Person

  5. Sehr sehr hübsch! Das ist doch auch was Gutes am Herbst, die hübschen Pilzlein und Keulen. Bei Gelegenheit will ich mich selbst auch auf die Suche machen :-)
    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist wie bei allen anderen Sachen in der Natur, man kann endlos viel Schönes finden und entdecken und es wird einem nie langweilig. Was für eine Vielfalt oder? LG

      Gefällt 2 Personen

      1. Wohl wahr :-)
        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  6. Ich glaube mich zu erinnern, daß Du sie schon mal gezeigt hattest… :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Jede Menge ;-) Ich finde sie so faszinierend!

      Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Wären doch tolle Stelen für den Garten oder?

          Gefällt 1 Person

  7. bluebrightly sagt:

    You’re right, it’s really cool with the raindrops on it. :-) We found one with the same kind of growth form but it grows in the grass, not on wood. Clavaria fragilis. Fungi take so many forms – I’m glad you’re always looking for them.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh, that is an interesting one, so clear white. I don’t think we have them here. On the other side, I don’t have so many grass around here…who knows?

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Americans love grass lawns! Yesterday at another park there were Shaggy manes and puffballs in an area that is grassy and open. (Coprinus comatus) One thing I’ve been noticing this year is lots of smashed or destroyed mushrooms. I don’t‘ know why people would want to do that. It’s stupid. People step on puffballs break off „normal“ mushrooms and throw them beside the trails. Sad.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I know what you mean. I sometimes see it too, luckily not very often. But I recently heard from another blogger, that she followed a person who seemed to collect mushrooms, picked them and then threw them away because they were not the right ones. What a mess! And some destroy them just for fun. Really stupid and sad!

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.