Schwanzmeisen im Garten

am
Zu schnell für mich!

Erst sah ich sie im Garten, die putzigen Schwanzmeisen Aegithalos caudatus, aber sie versteckten sich in einem Busch und nach kurzem Aufenthalt düsten sie weiter. Mit ihnen waren Kohl- und Blaumeisen unterwegs. Was ich letzten Winter sah, setzte sich diesen Sommer fort. Eine große Gruppe von Meisen aller Art ist zusammen unterwegs. Ich dachte, daß würden sie nur im Winter tun. Vielleicht hat das auch die Gegenwart des Sperbers verstärkt. Von dem sehe und höre ich nicht viel in letzter Zeit, obwohl der bestimmt noch da ist.

Interessanterweise zählen die Schwanzmeisen nicht zu den echten Meisen. Trotzdem sind sie zusammen unterwegs. Versteh einer diese Einteilungen. Sind doch Meisen, aber nur falsche Meisen? Die haben doch ne Meise!

Naja, im Garten konnte ich die Schwanzmeisen nicht fotografieren, aber dann ein paar Tage später in der kleinen Wildnis hinterm Haus. Ich stand auf dem Trampelpfad und hörte schon, daß sich Vögel nähern. Leises Gepiepe tönte aus dem Unterholz. Ich blieb still stehen, hatte sowieso gerade die Kamera in der Hand, da kamen sie auch schon.

Sie turnten nur 2m von mir entfernt in den Zweigen der Schlehenbäume herum. Einmal dachte ich, gleich landet eine auf mir. Ich traute mich nicht, den Arm mit der Kamera zu bewegen. Nur ganz langsam hob ich sie. Die hyperaktiven Meisen halten leider kaum ne Sekunde still. Wenn ich gerade mal fokussiert hatte, waren sie schon wieder weiter, seufz. Ein paar nette Schnappschüsse sind rausgekommen.

Auch ein Rücken kann entzücken :-) Und was für lange Schwanzfedern!

Typische Meisenhaltung:

Auch sonst waren viele Vögel unterwegs, aber die Sternstunden der Vogelfotografie waren schon wieder vorüber ;-) Eine Kohlmeise Parus major.

Auch ein Eichelhäher Garrulus glandarius turnte dort herum, aber immer so, daß ich ihn durch die Zweige nicht fotografieren konnte.

Ein Gartenbaumläufer Certhia brachydactyla (Gott, was für’n Name!) lief gerade eine Eiche hoch. Wer findet den Vogel auf dem grizzeligen Foto? Immerhin zeigt es die gute Tarnung dieses Vogels. Außerdem huschte noch was bräunliches an mir vorbei. Ein Zaunkönig oder eine Heckenbraunelle. Was immer es war, es war sofort im Geäst entschwunden.

Die Gimpel Pyrrhula pyrrhula (oder auch Dompfaff) waren endlich wieder zu sehen. Sonst bemerke ich sie hier nur im Winter, aber ihr Piepen und ein ganz leises Gesäusel in den Zweigen machte mich auf sie aufmerksam. Natürlich mußten auch sie sich hinter Zweigen verstecken.

Während ich versuche, den einen männlichen Gimpel aufs Foto zu bekommen, denke ich im nächsten Moment, ich gucke nicht richtig ;-) Dabei war ich nüchtern, haha. Ein Dompfaff kommt selten allein. Leider blieb keine Zeit für ein schärferes Foto.

Neben der Pilzsaison ist auch die Vogelsaison wieder eröffnet, wie es scheint. Heute sah ich die ersten Kraniche ziehen.

Recently I saw long-tailed tits, first in the garden, then in the vegetation behind the house. I was standing still on a path when some birds came near. They climbed through the bushes and trees and one moment I thought one of them would land on me ;-) Unfortunately they were too fast for me to make pictures and I didn’t dare to move my arm with the camera too fast. So I could take only a few pictures. They look really cute, don’t they?

There were some other birds, but the opportunity for better pictures was over ;-). I wrote the latin names in the text above, because I don’t know all the english names. Most of the birds hid between the branches. I had to laugh when I made the last picture. While I tried to photograph one male Pyrrhula pyrrhula there were suddenly two of them. What a funny sight!

 

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Wie schön :-) Die Kraniche flogen auch bei uns vorbei.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das waren bestimmt dieselben :-)

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Das denke ich auch 😊

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Heute waren auch wieder einige Gruppen unterwegs :-) So schön!!!

          Gefällt 1 Person

          1. einfachtilda sagt:

            Heute hörte ich sie nur :-(

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              …und sie fliegen immer noch :-) Täglich.

              Gefällt 1 Person

  2. Unglaublich! Phantastisch! Und alles so lebendig!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön. Ja, die kleinen Wilden verbreiten viel gute Laune :-)

      Gefällt mir

  3. Nati sagt:

    Da hast du echt Glück gehabt im richtigen Moment dort zu stehen.
    Welch eine Vielfalt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, ich habs fast geahnt. Die turnen oft dort rum, die Meisen, nur die Schwanzmeisen sehe ich selten. Das war echt Glück :-)

      Gefällt 1 Person

  4. Ganz wundervolle Bilder liebe Almuth!

    Gefällt 2 Personen

  5. Sehr schöne Photos hast Du gemacht, liebe Almuth. Mit den Schwanzmeisen habe ich auch immer Probleme, weil sie so hyperaktiv sind. Dafür sind Deine Photos aber gut gelungen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die machen nie Pause oder? Ich hab mich schon gefreut, daß sie so nah bei mir herumgeturnt sind. Das war wunderbar :-)

      Gefällt 1 Person

  6. puzzleblume sagt:

    Schwanzmeisensüss! Schöne Bilder hat du erwischt von den unruhigen kleinen Vögelchen.
    Die Dompfaffen finde ich aber auch wunderbar. Die sehe ich hier nie.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ob die auch Zeitlupe können? – Ja, es ist unterschiedlich verteilt. Dafür erfreue ich mich an deinen Spatzenfotos :-)

      Gefällt 1 Person

  7. I love seeing these. Wonderful photos!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you! I was very happy to have them so close :-)

      Gefällt 1 Person

  8. gkazakou sagt:

    bei soviel Vogelleben geht mir das Herz auf.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Sie schaffen es immer, uns ein Lächelns aufs Gesicht zu zaubern :-) Danke Gerda!

      Gefällt 1 Person

  9. Du hast die kleinen Wuselchen doch toll erwischt. Schöne Bilder und eine Menge los bei Dir.

    Gefällt 1 Person

  10. bluebrightly sagt:

    What a cutie the Long-tailed tit is. I wonder what the purpose of such a long tail on such a tiny bird is. The plumage colors on the other birds are so beautiful.
    I subscribe to a listserv run by a university for reporting interesting birds in this area. It covers all of Washington State but most sightings are in the Seattle area since that’s where most people live. There are often sightings from places within a half-hour drive from me. Every time a rare bird is seen it is reported there, and then sometimes people chase it. People also report unusual behaviors and discuss them. I wonder if you have a resource like that for your area. Even if you don’t use it to see unusual birds, it’s interesting to read about what people are seeing. (Maybe I already told you about this – I think I did, sorry!)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I read that the tails help them balancing on the small branches. They really like to hang at the end of the branches, especially the very small onces.
      No, I think you didn’t tell me about it (or I forgot, sorry!). And, have you gone to such a place to look for your own? At least you know what birds could be around. You remind me that I found such a website too. I once looked for a raven I thought I saw in the wood here. And there were sightings not far from the place I have been. I ought to look there again. But most time of the year we have quite the same guests. I suppose you have much more exciting guests in your wild area?

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Right, for balance. That’s what we need sometimes, on the steep, narrow trails. I love seeing birds like that hanging from small branches – we have tiny birds that do that, but not with quite such long tails. The listserv comes to my email every day. If it’s too many emails you can get them weekly. I take a quick look and delete most of them but it’s always nice to know what’s going on. The irruption or outbreak of the small birds that I was talking about in another reply is something that I noticed in my own yard and then I saw other people reporting the same thing in different parts of the state. It’s not usually used to look for information about birds – for that there’s ebird, which I think is world-wide.
        I really think the number of unusual birds depends in part on the number of people looking for them. Obvious, I know, but important. The more birders are out there looking around and reporting what they see, the more that we learn about unusual happenings. Some of the wildest areas really don’t have a big diversity of species. Around Seattle, where you have lots of water, woods, and parks, and many enthusiastic birders, there are frequent sightings of rare birds. Same with New York City. Those cities have an advantage over Hannover of being surrounded by water. Maybe that’s the biggest advantage they have for finding more unusual birds.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          You are right, it is a good thing that there are so many birders. We get a good oversight of what is going on. You may be right about the towns with lots of water around. We have some rivers, but maybe that is not enough. Regions with big lakes will have an advantage, like the Steinhuder Meer, which is not far away from here. And yes, big cities can be a kind of strange biotope. We have parrots in some warmer cities in Germany. Strange enough. I suppose NY offers a lot of species a habitat :-)

          Gefällt mir

          1. bluebrightly sagt:

            Parrots in the cities, cool! San Francisco has them, too. NY is on a migratory path – what they call the Atlantic flyway – so many migrants pass through. There’s a great variety of birds, and the birders are incredibly active and competitive there. I don’t think a rare bird can hide! ;-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Haha, poor birds, no more private life :-) I say good night now. I am tired and my brain gets winded up(?) or something like that ;-) Have a good day and evening dear Lynn.

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s