Von der Wiese im Herbst I

Vom kleinen „Wiesenorchester“

Wie schon im vorigen Beitrag beschrieben, daß Heuschreckenkonzert in der Wiese wird leiser. Wenn ich mich den Gräsern nähere, wird immer noch reichlich gehüpft, auf und davon sozusagen. Das war jedenfalls noch vor dem Kälteeinbruch so.

Vielleicht könnt ihr es erkennen, daß hier noch gezirpt wird.

Dann war da noch dieser beeindruckende Grashüpfer (?), vielleicht ein Brauner Grashüpfer. Er fraß einen Grashalm, naja, eher einen halben. Vielleicht kann man es auf dem zweiten Foto erkennen.

Am Wiesenrand, an der gegenüberliegenden Hecke, tummelten sich vereinzelt Wespen, Fliegen und hie und da auch noch Wollschweber Bombylus. Wie immer auf der Suche nach einem warmen Blatt im Sonnenschein.

Außerdem fand ich diese Hülle hier. Sieht fast aus wie der Panzer einer Assel. Häuten die sich oder hat jemand den Inhalt gegessen?

Am Wegesrand die Hundspetersilie voll mit Samen (sind sie nicht hübsch?)…

..und die Schlehen voll mit dicken Beeren. Dieses Jahr kommen sie mir besonders groß vor.

 

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ule Rolff sagt:

    Wie gut die Grashüpfer getarnt sind!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Tolle Muster, finde ich auch. Man muß sie auf den Fotos suchen oder?

      Liken

      1. Ule Rolff sagt:

        Ziemlich, ja. Auf einem davon habe ich gar keinen gefunden 😎

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Tja, bestens getarnt. Mussu suchen :-)

          Gefällt 1 Person

  2. Den Wollschweber gibt es noch?!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Sieht so aus. Ich habe ihn nicht aufgeklebt ;-) Keine Ahnung, wie lange deren Flugzeiten sind.

      Gefällt 1 Person

      1. Ewig keine mehr gesehen. Komisch.
        Und daß Du ihn nicht aufgeklebt hast, glaube ich Dir sofort :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Danke :-) Man wundert sich manchmal, was noch unterwegs ist. Ich habe gerade noch mal nachgesehen: März bis August. Ich denke, manche Insekten dehnen ihre Zeiten aus oder schaffen eine Generation mehr pro Jahr, bei den heißen Sommern.

          Gefällt 1 Person

          1. Achso, eine neue Generation?!
            Den Wollschweber habe ich übrigens schon Ende Februar gesehen.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ich glaube, die überwintern als Larve oder Puppe und bilden keine weitere Generation aus. Allerdings frage ich mich gerade, ob das wirklich ein Wollschweber ist??? Ich muß noch mal genauer gucken….

              Gefällt 1 Person

            2. pflanzwas sagt:

              PS Es müßte Villa hottentotta sein und die fliegt bis in den Oktober :-) Klingt schon besser.

              Gefällt 1 Person

            3. Richtig, sah es auch gerade. Diese Villa gibt es noch sehr oft.

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.