Früh aufgewacht I

Ins Netz gegangen

Ich berichtete von meiner kurzen Nacht und wie ich früh morgens an den Mittellandkanal fuhr, um Fotos zu machen. Das Licht war toll, Nebel waberte über dem Wasser und in den zahllosen, durch den Tau sichtbar gewordenen Spinnennetzen, glitzerte und glänzte es von den vielen gefangenen Tautropfen. Lustig eigentlich, wie geheimnisvoll die Spinnen sonst unterwegs sind. Aber der Morgentau verrät sie alle, ihre wunderbaren Bauwerke :-)

Ich finde, daß hier könnte man als Spinnennetzstadt bezeichnen: mehrstöckig, vernetzt. Beinahe ein „gemeinschaftliches“ bauen und wohnen. Und jagen.

Ein Netz schöner, als das andere. Die Sonne läßt die Tropfen leuchten.

Ein Radnetz. Wie kunstvoll! Leider habe ich die Spinne nicht scharf aufs Bild bekommen. Sie ist im Verhältnis zum Netz richtig klein. Was für eine Angeberin ;-) Diese Spinnenart heißt tatsächlich Echte Radnetzspinnen Araneoidea. Die Kreuzspinnen zählen dazu.

Ich konnte mich nicht bremsen beim Fotografieren und auch bei der Auswahl nicht. Ich finde die Netze so fantastisch und mit der Tropfenzierde umso hübscher. Bei ein paar Fotos habe ich die Farben umgekehrt, also ins Gegenteil verkehrt. Das macht den Aufbau der Netze noch deutlicher.

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Early in the mornings when the dew lies on everything, all the webs get visible that are well hide during the day. I am fascinated by the different forms and structures. Some webs look so perfect, others like chaos, but who knows after what plan they built these crazy webs :-)

I worked on some pictures and turned the colours into the opposite. Now the structure of the webs is getting even more obvious – or confusing?

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. naturfund.de sagt:

    Da sind sie wieder die Spinnen, wenn es auch mehr um die Netze geht :-) Wirklich schön eingefangen und eine solche An- und Vielzahl. Da kann man direkt ins Überlegen kommen, doch mal bewusst so früh loszugehen. Wenn es doch bloß nicht so schwer wäre. Die Farbumkehrung bewirkt Erstaunliches. Das reizt mich direkt, das bei eigenen Aufnahmen zu machen. Das letzte Bild finde ich sehr schön!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Die Machart der Netze finde ich höchst spannend. Das mit der Umkehrung mußt du wirklich mal ausprobieren, wenn du so ein Programm hast.

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Ich muss neben der noch weiter zu erfolgenden Archivbearbeitung im Winter mal schauen, ob ich ein neues Programm brauche oder was ich eigentlich alles kann :-)

        Gefällt 1 Person

  2. Felicidades!! Gran serie de fotografías.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gracias! I usually get up too late, but this time it worked :-)

      Liken

  3. Schon erstaunlich, was fuer Werke diese kleinen Kreaturen zusammenbringen!
    Viele Gruesse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vor allen Dingen diese Gegensätze von wohlgeordnet und undurchschaubarem Chaos, was vielleicht gar keins ist. Wer weiß das schon :-)

      Gefällt 1 Person

  4. Von den Spinnennetzapartments zu den Spinnennetzhochhäusern überzeugen die Erbauer mit ihrem Feingefühl. Aber kollektiv tätig zu werden, liegt glaube ich nicht in ihrer Natur.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Da hast du Recht Tanja :-) Ich drücke mich doch gerne etwas unpräzise aus. Ich meinte gemeinschaftlich im übertragenen Sinne, wie sie da alle fast aufeinander hocken. Manchmal hängen sie beinahe im Netz der Nachbarspinne.

      Gefällt 1 Person

      1. Das war schon klar, liebe Almuth, ich habe nur etwas mit Deiner Beschreibung gespielt. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          War doch gut deine Anmerkung. Man kann es doch noch klarer ausdrücken :-)

          Gefällt 1 Person

  5. There are a lot of spiders there. Lots of orbweb spiders here, and my face always seems to find them first if I am not looking where I am going, lol! :) You have captured their fantastic webs beautifully!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ You lucky one :-) I haven’t seen orbweb spiders for a long time. They are kind of elegant.

      Gefällt 1 Person

  6. Eine beeindruckende Baukunst und sooo schön eingefangen!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke. Einfach fantastisch, ihre Webkunst.

      Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff sagt:

    Da bist du den Spinnen ja mächtig ins Netz gegangen!
    Es ist wieder Spinnenzeit: gestern konnte ich eine Kreuzspinne beobachten, in deren Netz sich eine Wespe verfangen hatte. Unglaublich, wie schnell die verpackt und abtransportiert war.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Und dabei so ökologisch ;-) Kreuzspinnen sah ich ewig nicht. Da merkt man den fehlenden Garten.

      Liken

      1. Ule Rolff sagt:

        Gibt es Kreuzspinnen denn nicht in freier Wildbahn? Das kann ich mir gar nicht vorstellen!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Doch, klar, aber ich glaube, in einem Garten bemerkt man sie eher. Draußen habe ich lange keine gesehen. Aus meiner Kindheit kenne ich sie besser. Hier haben sie für mich eher Seltenheitswert. Deshalb dachte ich an die Gartenzeiten aus Kindertagen. Vielleicht lags auch an unserer Buchenhecke?

          Liken

          1. Ule Rolff sagt:

            Das Exemplar, das ich gestern beobachtete, sitzt im Phlox. Aber du hast schon Recht, sie verstecken sich sehr gründlich, und wenn das Drama mit der Wespe nicht gewese wäre, hätte ich sie bestimmt nicht entdeckt.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Vielleicht muß ich mehr nach ihnen Ausschau halten. Keine Ahnung, ob sie Lieblingsplätze / Pflanzen haben…

              Liken

  8. Großartige Baumeister und Baumeisterinnen sind sie, die Spinnen. Und vernetzt über die ganze Welt!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das sind sie. Man könnte sagen, daß WWW hatten sie lange vor uns ;-)

      Gefällt 1 Person

  9. Voll vernetzt diese Stadt. Da sind ja wirklich besonders viele Netze. Ich finde es immer faszinierend, welch große Gebilde diese kleinen Spinnen zaubern und wie weit oft die Spannfäden reichen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, absolut! Jetzt ist doch bald Altweibersommer, wenn die Fäden durch die Lüfte fliegen. Das ist wirklich irre, was die spinnen können. Ich bin auch erstaunt, wie dicht die aufeinander hocken.

      Liken

  10. bluebrightly sagt:

    Wow, beautiful photos! Yes, so many different structures and I like both versions – the „straight“ photos and the wild ones. ;-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.