„Fischiges“

Ein bißchen aus der „Druckerpresse“;-)

Es ist zwar gedruckt, aber nicht aus der Presse. Es gibt seit einer kleinen Weile so Gelplatten, mit denen man drucken kann. Man kann die Platte mit Farbe einstreichen und die Farbfläche noch bearbeiten, in dem man etwas drauf legt oder mit Stempeln Abdrücke hineinmacht, dann Papier auflegen, glatt streichen und abziehen. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Manchmal kommt unendlich viel dabei heraus und man kann kaum aufhören. Letztes Mal war die Ausbeute nicht ganz so groß, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber ein paar Sachen haben mich dann doch angesprochen.

Drucken kann man eigentlich mit allem und jedem. Man braucht nur ein bißchen Farbe und etwas, was eine Form oder ein Muster ergibt.

Ein Stück Papier zu einer Fischform gerissen. Mal habe ich sie ausgespart oder damit gedruckt oder später einfach als Motiv benutzt.

Das war mir zu langweilig und so kamen noch ein paar Zweige nachträglich zum Einsatz. Ich wollte damit drucken, aber der Effekt war nicht stark genug. Also warum nicht hinterher drauflegen? Hat ein bißchen was von Seetang.

Das hier ist das Stück ausgerissenes Papier, was zwischenzeitlich mit Farbe überrollt wurde:

Interessant finde ich, mir dann noch kleinere Ausschnitte anzusehen. Wie schnell sich die Wirkung dabei ändert.

I did some „printing“ recently. I used a gelatin board(?). You can put colour on it, stamp or scratch, take a paper and take a print. There are far more possibilities than I can describe here in English ;-) It makes a lot of fun, because you have so many choices. Sometimes you can hardly stop, because you have one idea after the other, but last time I was not so satisfied. This is the outcome, something „fishy“ :-) The first prints seemed to be a bit boring, so I took some branches. I wanted to print with them, but it didn’t function the way I wanted. Instead I put them on the paper. Looks a bit like seaweed ;-)

13 Kommentare Gib deinen ab

  1. puzzleblume sagt:

    Nr. 3 und seine Variante spricht mich besonders an, aber schön sind sie alle.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank, daß freut mich!

      Gefällt 1 Person

  2. Ule Rolff sagt:

    Sehr reizvoll, Almuth. Wie der engere Ausschnitt des letzten Beispiels doch den Zusammenhang der „Algen“ aufbricht und sie damit unbestimmter erscheinen lässt. Tolle Serie, finde ich.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank Ule! Bei diesen Ausschnitten ist es vielleicht nicht so stark zu sehen, aber mir geht es oft so, daß ein paar cm das Bild bereits verändern und eine neue Perspektive eröffnen. Deshalb zeige ich oft so viele Bilder, weil ich in jedem etwas anderes entdecke :-)

      Liken

  3. gkazakou sagt:

    Wollte eben schreiben „sehr reizvoll, da sehe ich, dass Ule es schon geschrieben hat. Stimmt aber. Die einfache Form. der variierte Hintergrund und dann die Zweige – gefällt mir sehr. Besonders die beiden sw, wo die Zweige nicht beschnitten sind.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön Gerda. Oft kann ich ja nicht aufhören, weil ich das Gefühl habe, da fehlt noch was, aber diesmal hat es für mich gestimmt, es einfach so zu lassen.

      Liken

  4. Fisch in blau gefällt mir am besten. Noch ein paar Blasen und fertig ist die Illustration zu Fisches Nachtgesang. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you so much!

      Liken

  5. bluebrightly sagt:

    I’m far behind, as you know, and I see that you’re including an English translation – thank you – that does make it much easier! You have probably been doing that for a long time but as we always say, better late than never!
    I’m not sure what the board is. Many years ago we used something called linoleum, which was also used on kitchen floors, but your board is probably something newer. It sounds like something more versatile than the old „linocuts“ or woodblocks. I like the colors you chose. My favorites (you know I’m always happy when you sketch or print) are #2, #3 and #6. :-) Go fish!!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Okay, I go! I work with Linoleum sometimes, but the kind of board I mean is out of gelatin. You can make it on your own or buy it for lots of money. It is a newer thing and the advantage is that you don’t press it on paper, but you put the paper or other stuff on the board. Maybe a bit like monotype? It makes lots of fun! But actually you can print with everything, right :-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Ah, Joe found it online – cool!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.