Noch mal von der Wiese

am
Sommerliche Vielfalt

Wenn die Sonne scheint, gehe ich zu gerne auf die Wiese. Das Zirpen der Grillen ist die Musik des Sommers! Dazu dieser schöne Duft nach Gräsern, die von der Sonne aufgewärmt werden. Herrlich! Und es gibt viel zu entdecken. Ich schrieb ja schon, daß es eigentlich eine Gräserwiese ist. Nur hie und da schaffen es ein paar Blütenpflanzen ans Licht. Die wollte ich diesmal festhalten, aber das war gar nicht so einfach. Da dachte ich mir, wenn ich die Blumen nicht in den Vordergrund holen kann, laß ich sie eben im Hintergrund „glänzen“. Aber davon gleich mehr. Fangen wir noch mal mit der hübschen Vogelwicke Vicia cracca an.

Dann wollten sie doch noch nach vorne :-)

An den Blüten herrschte reges Erdhummeltreiben Bombus terrestris. Ich sah noch nie so viele Hummeln an ihnen. Entweder war es mir nie aufgefallen oder die Blüten sind ein Notnagel in Ermangelung anderer Blumen.

An ein zwei Stellen hat sich der Rainfarn seinen Weg gebahnt.

Auch eine Ausnahmeerscheinung: Kratzdisteln Cirsium. Mit Erdhummel, und gut versteckt, mit Schenkelkäfer :-)

Auch von der Weißen Taubnessel Lamium album (wenn ich sie nicht verwechsel) gibt es ein paar Haufen. Normalerweise stehen sie bei Hummeln hoch im Kurs, aber wohl mehr im Frühjahr.

Hie und da arbeitet sich der Weißklee Trifolium repens durch.

Für uns ein Trampelpfad, für andere sind es Welten!

Es gab noch mal eine Begegnung mit dem Bienenwolf Philantus triangulum an einer Kratzdistel.

Und jetzt noch etwas Wiesenpoesie

18 Kommentare Gib deinen ab

  1. puzzleblume sagt:

    Blasse Gräser und Blüten miteinander – der Inbegriff von Sommer. Sehr schön.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, total. Bei dir duftet es vielleicht auch so schön, auf deinen „Inseln“?

      Liken

      1. puzzleblume sagt:

        Nach Wiese, auf jeden Fall. Nach Regen besonders schön.

        Gefällt 1 Person

  2. Wo “ pflanzwas“ durch eine Wiese schreitet, sind die Bienen zur Begrüßung schon da.

    Gefällt 2 Personen

  3. Mmmhhh, Sommerwiese, schööön.

    Gefällt 2 Personen

  4. Ule Rolff sagt:

    Sehr sommerlich! Schöne Wiesenbilder!
    Wiesen zu fotografieren, finde ich immer schrecklich schwierig: entweder ist zu viel drauf und das Bild ganz unruhig oder man fokussiert auf ein Detail – dann ist das Wiesengefühl weg. Es gibt durch die Stängel oft so harte Linien, die durch ein Bild spießen, aber trotzdem keine Linienführung.
    Versteh mich nicht miss: das ist keine Kritik an deinen Bildern, sondern beschreibt mein Problem mit Wiesenfotografie!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Alles gut :-) Ich finde es auch schwierig, besonders die zarten Gräser einzufangen. Bei den Blumen fand ich deshalb den Gedanken mit Unschärfe im Hintergrund ganz interessant. Die starken Linien bei den Bildern mit den Kratzdisteln finde ich hier z.B. sehr schön, auch weil sie als Gruppe ein Muster ergeben. Irgendwie muß man für sich einen Trick finden. Ich finde auch Landschaften oder Blumenwiesen schwierig.

      Liken

      1. Ule Rolff sagt:

        Ja, Blumenwiesen sehen live oft so berauschend aus, und auf dem Foto nachher … langweilig.

        Gefällt 1 Person

  5. Fjonka sagt:

    Ach, Sonne und Sommer…. wie schön wären die mal wieder…. *seufz* (hier doller Wind, dunkle Wolken, Schauer, 17°. Seit Tagen.)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das hatten wir vorletzte Woche. Da war es echt kühl. Wir haben keine Hitze dieses Jahr oder selten heiße Tage (ab und an mal 26 / 28 Grad), was ich persönlich echt angenehm finde. Frieren im Sommer geht gar nicht. Hoffentlich wird es bei euch noch etwas wärmer.

      Liken

  6. Der Bienenwolf ist sooo geil!
    Ich mag ihn.

    Deine Reminiszenz an den Rainfarn mag ich besonders. Mit ihm fing meine Insektenleidenschaft an!

    Auf den Weißklee Trifolium repen muß ich mal achten.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Schon eine beeindruckende Erscheinung, daß finde ich auch. Besonders die Gesichtsmaske! – Ach ja, ich erinnere mich mit dem Rainfarn. Das ist aber auch ein Insekten-Hotspot :-)

      Gefällt 1 Person

  7. o)~mm sagt:

    Feinste Poesie in deinen Bildern.Bienenwolf war mir unbekannt – würde ich wohl auch kaum unterscheiden können von Wespen oder anderen Bienenarten.
    Die Vogelwicke hat es mir auch immer wieder angetan, dieses Jahr ist sie hier nicht so üppig, wie letztes Jahr.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Manches sieht man erst am PC. Ich hielt den Bienenwolf ursprünglich auch für was anderes, aber am Bildschirm fielen mir die hörnchenartigen Fühler auf und daß paßte nicht zu den üblichen Verdächtigen ;-) Die Vogelwicke erinnert mich an meine Kindheit. Ich sehe sie gerne. Letztes Jahr fiel sie mir hier nicht so auf :-) LG Almuth

      Liken

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.