Spaziergang mit Insekten

Der Frühling tobt sich aus

Ich gehe häufig durch die kleine Wildnis hinterm Haus. Neben den vielen Büschen, Sträuchern und Bäumen wächst dort viel „Unkraut“.

Ein Insekten- und Vogelparadies! Samstag morgen war es warm, besonders an den Wegen zwischen den dicht wachsenden Pflanzen.

Der Knoblauchsraukenfrühling 2020 ist voll durchgeschlagen.

Dort, wo die Sonne den Boden wärmte, schwirrte und summte es. Nach einer kalten Nacht holten sich die Insekten Sonnenmomente auf den verschiedenen Blättern.

Während die einen noch beschäftigt sind, wie dieses Blattlauspaar…sie wippten und starrten, wippten und starrten. Balzen oder kämpfen die?

…sind die anderen schon beim Wochenendeinkauf: Ameisen schleppen eine Raupe o.ä. ab.

Nebenbei bewundere ich die schönen Blattformen.

Auf einem der Brennesselblätter sitzt diese Frühe Adonislibelle Pyrrhosoma nymphula. Schick, mit den Streifen, oder?

Mit am meisten zu sehen waren Fliegen Brachycera. Ich muß gestehen, ein weites Feld, auf dem ich mich nicht besonders gut auskenne. Wobei die Fliegen, die als Couchsurfer zu uns in die Wohnungen kommen, vielfach nicht die sind, die im Unterholz herumschwirren.

Die kenne ich gerade noch, eine Goldfliege.

Hier vermute ich eine Asselfliege Stevenia atramentaria (ich hielt sie für eine Raupenfliege, da fängts schon an ;-). Sie parasitiert vermutlich Landasseln. Beim Naturspaziergang, wo ich sie gefunden habe, hat man leider nicht mehr Informationen zu dieser Art.

Der Löwenzahn hat allen was zu bieten, sogar diesen Winzlingen, die hier Pollen fressen. Ich tippe bei den braunen Minis auf Pria dulcamarae (hat keinen deutschen Namen).

Dazwischen vielleicht ein Rapsglanzkäfer Brassicogethes aeneus in schwarz. Offensichtlich ißt man gerne gemeinschaftlich :-)

Abgesehen von der Knoblauchsrauke blüht ein bißchen Schöllkraut Chelidonium majus. Erst zu Hause gesehen, die „Nase“ dieses Insekts, vielleicht eine Schwebfliege.

Was für eine haarige Pflanze! Die Knospen sehen putzig aus. Erst später sah ich eine Hummel an den Blüten.

Wird fortgesetzt.

 

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Sicher sind die Ameisen beim Wochenendeinkauf :-D

    Gefällt 1 Person

  2. puzzleblume sagt:

    Was für ein schöner grüner Dschungel-Eindruck!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist es zur Zeit. Unglaublich, und daß trotz der Trockenheit. Die Rauke trägt ganz schön dazu bei. Ich bin so froh, daß es den kleinen „Dschungel“ gibt!

      Gefällt 1 Person

      1. puzzleblume sagt:

        Hoffentlich hält er sich noch recht lange. hier beregnen die Landwirte seit gestern.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          „Erst“? Wo es schon wieder so staubig ist. Ich will mich nicht mehr dauernd zu diesem Thema auslassen, rumheulen hilft auch nicht, wir werden wohl lernen müssen, damit zu leben und Lösungen zu finden, die uns etwas weiterhelfen (Zisternen, Rückhaltebecken?). Trotzdem ist es gruselig und die zunehmend toten Bäume machen mich traurig. Was die Vegetation angeht, erinnert es mich an 2018. Da sah das Frühjahr noch gut aus, weil wir wochenlang kühle Nächte hatten. Wenigstens das. Seufz.

          Gefällt mir

  3. Wunderschöne Aufnahmen. Es muss ja wirklich schön dort sein. Ich mag Naturgärten oder natürliche Ecken sehr und vor allem gibt es dort immer jede Menge zu entdecken. Jedes Jahr anders und jedes Jahr neu. Vielen Dank für’s teilen und einen schönen Abend.

    Liebe Grüße :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, das ist und ich liebe das Fleckchen. Ich bin auch immer heilfroh, wenn ich in der Stadt solche Nischen entdecke! Dankeschön und dir ein schönes Wochenende! LG Almuth

      Gefällt mir

  4. Kämpfende Blattläuse sond eine lustige Vorstellung. Dass Schöllkraut so haarig ist, war mir gar nicht bewusst. Ich hatte nur seinen gelben Saft in Erinnerung.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Mir ist das auch noch nie so aufgefallen. Sonst sah ich nur die Blüten.

      Gefällt 1 Person

  5. Ulrike Sokul sagt:

    Liebe Almuth,
    nur damit Du Bescheid weißt:
    Aus unerfindlichen Gründen war Deine Webseite nicht mehr in meiner Benachrichtigungsliste. Also habe ich mich neu bei Dir eingetragen und eben eifrig und freudig „nachgesessen“ und alle Deine Beiträge begutachet. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Liebe Ulrike, das scheint immer mal wieder zu passieren. Ich erlebe oft, daß Leute mir erneut folgen, die mir eigentlich schon folgen. Ich müßte mal bei WP nachfragen, wie das zustandekommt. Ich freue mich, daß du wieder dabei bist. Es fiel mir auf, daß du fehlst :-) Glitzersternengrüße von hier, Almuth

      Gefällt 1 Person

  6. Das ist ja ein richtig kleiner Urwald!
    Schoen!!!
    Viele Gruesse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      So üppig wie dieses Jahr war es lange nicht. Diese Rauke wächst wie verrückt und verstärkt den dschungelhaften Eindruck. Ich mag diese Wildnis sehr! LG Almuth

      Gefällt 1 Person

  7. Das Schöllkraut hast Du gut in Szene gesetzt!
    Ein buntes Kaleidoskop ist allemal immer zu sehen, wenn man mehr ins Unkraut geht.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Genau :-) Es gab noch ein paar ausgefallenere Kandidaten, aber davon später mehr.

      Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 sagt:

    es macht immer Spaß hier rein zu schauen, ich sag dir, lebe das Leben und grübele nicht so viel, es bringt sowieso nichts, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das freut mich! Und ja, du hast Recht, grübeln bringt nix!

      Gefällt mir

  9. o)~mm sagt:

    Feine Farblichtspiele!!
    Knoblauchsrauke und Schöllkraut sind hier schon verblüht, der Wald steht voll mit Kartausernelke, Nelkenwurz und Ruprecht Storchschnabel.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Bei euch ist die Natur wieder weiter :-) Nelkenwurz kommt erst, aber Ruprechtskraut blüht auch an vielen Stellen. Die leuchten schön, die kleinen rosa Blüten. Viel Freude an den schönen Blmen. Was macht der Balkon? LG Almuth

      Gefällt mir

  10. bluebrightly sagt:

    What a refreshing walk in the woods! Everything looks very clean and bright. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      The funny thing is, this is not in the wood, it is behind our house and garden. I call it my little wilderness. This spring it was sooo abundant, incredible! I really love it there.

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Those have always been some of my favorite kinds of places – little forgotten places in cities where things grow and no one pays attention to them. Another quirk we both have, right? These places show the true spirit of life – does that make sense?

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Yes, it does! I really love it and it is a niche. There are so many birds, it is a small dschungle – perfect :-) I am a bit worried that the town may built houses there. Hopefully not!

          Gefällt 1 Person

          1. bluebrightly sagt:

            That is ALWAYS the problem – you find some perfect little place that everyone forgot about. It has been left to its own devices for years and interesting things are happening there. Then some official comes along, or some builder, and thinks, „Here is my perfect opportunity to make more money!“

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              You are absolutely right. Lately some people were here making a survey / mensuration. I don’t know for what. I prey it is just for the statistics!

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s