Mauerbienen, eine Schwebfliege und der Sperber auf Augenhöhe

am
Ereignisse der kleinen Art

Die letzten Tage (heute definitiv nicht, seufz) gab es mittags immer ein wenig Sonne und die Mauerbienen beeilten sich, an die Blüten zu kommen. Bei mir auf dem Balkon waren es einmal die Blüten der Sal-Weide Salix caprea, auf der anderen Seite die Rosmarinblüten, die mich nun schon seit 2 Monaten erfreuen. Was für ein Glück, daß sie jetzt noch blühen, denn die Mauerbienen tanken gerne bei ihnen auf!

Kuckuck :-)

Sie hat es mir nicht leicht gemacht, die Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta.

Im Gegenlicht…

Und hier noch mal eins der Weidenkätzchen. Warum wollten die hier oben so viele Jahre nicht blühen? Ich bin so happy, daß sie es jetzt tun! Vielleicht habe ich sie im Winter nie genug gegossen? Ich bin zu dieser Jahreszeit mit gießen oft etwas nachlässig. Keine Ahnung. Weiden stehen übrigens unter Naturschutz. Sie sind für viele Insekten die ersten und manchmal auch einzigen Nektarquellen im Frühjahr. Bitte haltet euch daran und nehmt keine Zweige mit! Am Baum sehen sie doch sowieso am Schönsten aus und die Insekten werden es euch danken! Bei mir auf dem Balkon haben sie sich tatsächlich von selbst ausgesät.

Auf einer Internetseite Klick fand ich eine Übersicht zu den Faltern, deren Raupen sich von Weiden ernähren. Es sind an die 57 Arten! Wow, daß hätte ich nicht gedacht. Die gefräßige Achateule ist auch dabei. Solange die Weide keine Blätter hat, nimmt sie hier auf dem Balkon meine Königskerzenblätter, grumpf.

Sal-Weide, männliche Kätzchen (klingt irgendwie widersprüchlich oder?!)

Und hier am Rosmarin. Wo ich diesmal die Mauerbiene fotografieren wollte, sind mir endlich mal gute Bilder der Rosmarinblüten gelungen, haha.

Als ich durch meine kleine Wildnis stiefelte, die ich vor kurzem hier gezeigt habe, sah ich einen großen, grauen Vogel auf einem Ast sitzen. Ich dachte noch, komisch, die dicken Ringeltauben habe ich hier noch nie gesehen! Da drehte der Vogel den Kopf und ich sah in seine gelbumrandeten Augen: der Sperber! Der hat sich vielleicht erschrocken. Schnell flog er auf, stieß noch an die knorrigen Enden der dornigen Schlehenäste, bis er außer Reichweite war.

Dann war da noch eine der ersten Schwebfliegen dieses Jahr auf dem Balkon. Kürzlich mußte ich die allererste aus einem Topf mit Wasser retten. Die hatte sich gut erholt. Sie warf ihre Propeller an und spritzte mich richtig naß! Diese hier suchte vielleicht schon nach einem Örtchen zur Eiablage. Erst als ich sie fotografierte, fielen mir die Blattläuse am Rotklee auf. Ich finde die zarten, elfengleichen Wesen immer zu niedlich!

Ach ja, und meinen ersten Zitronenfalter sah ich gestern auch. Vermutlich sind die schon länger unterwegs, bei dem milden Wetter. Inzwischen habe ich bei Werner gelernt, daß Zitronenfalter bei uns als Schmetterling überwintern. Sie können eine Art Frostschutzmittel erzeugen und bis ca. minus 20 Grad aushalten. Sie suchen sich gerne Verstecke unter Blattgrün oder in Hausnähe, in Schuppen, unter Dächern.

Bei Sonne sind die Männchen der Gehörnten Mauerbiene an den Niströhren unterwegs und checken die Lage, was die Weibchen so machen ;-)

Da guckste in die Röhre! Die Weibchen machen sich noch schön ;-)

 

15 Kommentare Gib deinen ab

  1. The flowers and the bees are so beautfiful! Lovely shots!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you! The first sightings :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. I always enjoy the first sightings, especially after a long winter. I have seen one or two of the bumblebees in the back garden, and they are always a joy to see :)

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          I envy you! Bumblebees are my favourite, but I didn’t see any so far. Time will come. At least I have the Red-Mason Bees ;-)

          Gefällt 2 Personen

          1. :) I like those, too :)

            Gefällt 2 Personen

  2. Ule Rolff sagt:

    Jetzt sehen die Beiträge wieder balkonartiger aus, so mit Schwebfliegen und Mauerbienen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die Welt da draußen lockt dennoch :-)

      Gefällt mir

      1. Ule Rolff sagt:

        Ich wollte dich auch nicht „einsperren“ 😊.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Hab ich auch nicht so verstanden :-) Im Moment faszinieren mich die Waldwelten. Es muß ja auch mal was Neues her.

          Gefällt 1 Person

  3. Flowermaid sagt:

    … Zitronenfalter *quiiik* jetzt schon… hach Mauerbienen sind so gar keine Mauerblümchen aber mit Hang zum Hauskätzchen… puschelwuscheliges Frühlingvorglühen vermitteln deine Fotos🥰

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Mit Hang zum Hauskätzchen, kicher. In der Tat :-)

      Gefällt 1 Person

  4. Wow, so viele Insekten habe ich noch nicht gesehen. Eine kleine Weide hat sich bei mir auch angesiedelt. Mal sehen, ob sie irgendwann auch blüht.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich wundere mich über die Schwebfliege. Da die Blattläuse hier mit überwintert haben, wird sie vielleicht schon Eier ablegen. Mir solls Recht sein. Glückwunsch zur Weide. Erstaunlich, wie die sich verbreiten oder?

      Gefällt 1 Person

  5. Du hast ein etwas anderes Vorgehen als ich: Ich will immer das Insekt formatfüllend ablichten. In letzter Zeit aber zeige ich die volle Blüte und darin das Insekt.
    Ähnlich machte ich es vor etwa 17 Jahren, als ich Fotoportrits von Frauen machte. Oft waren deren Köpfe angeschnitten, wichtig war mir oft nicht der Hals oder die volle Haarpracht oder sonst etwas, sondern Augenmerk war auf die Augen und den Mund.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Selbst wenn ich wollte, könnte ich die kleinen Insekten mit meiner Kamera nicht formatfüllend ablichten. Ich finde beides spannend und interessant. Man kann noch mehr in die Details gehen, wenn die Kamera es hergibt oder das Objekt in seinem Umfeld, im Großen Ganzen. Ich finde es gut, daß wir unterschiedlich herangehen. So ist es vielfältiger und auch die Insekten bekommen noch mal eine ganz neue Darstellung. Die Bilder ergänzen sich vielleicht manchmal.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s